Willkommen beim MTV Moringen

Herzlich willkommen auf der inoffiziellen Homepage des MTV Moringen!
Icon_handball_48

Erfolgreiches Abschneiden in Bremen

Mittwoch, 02. April 2014 Handball » 2013/14 » Männliche C-Jugend
59942e37f9056b159f418a0286d7fea0-180

Zum Saisonabschluss nahmen unsere Jungs an den HVN/BHV Verbandsmeisterschaften in Bremen-Hastedt teil. Als eine von insgesamt acht Mannschaften galt es, noch mal attraktiven Handball zu zeigen und der erfolgreichen Saison in der Landesliga Süd mit Platz zwei noch einmal alles zu geben. Gegner in der Gruppenphase waren der TuS Haren, JSG Altenwalde/Otterndorf und der TSV Burgdorf. Angereist waren wir mit nur 9 Jungen, Jonas Bornemann war leider erkrankt.

Im ersten Spiel gelang es unseren Jungs den Landesliga Meister der Staffel West, dem TuS Haren, mit 16:10 zu bezwingen. Hier setzten unsere Jungs schon ein erstes Ausrufezeichen. Mit einer hervorragend eingestellten Abwehr und einem glänzend aufgelegtem Glenn im Tor spielten wir uns schnell ein und ließen keinen Zweifel am ersten Sieg.
Tore: Fynn Schäfer (3), Jonas Kleinert (3), Finnian Lutze (5), Loris Strutz (2), Malte Büttner (3).

Entsprechend gut gelaunt und euphorisch ging man ins zweite Spiel gegen die JSG Altenwalde/Otterndorf, in der Saison zweiter der Landesligastaffel Nord. Diese hatten sich im ersten Spiel gegen TuS Haren mit einem Unentschieden zufrieden geben müssen. Ein Unentschieden hätte uns gereicht, um ins Halbfinale am nächsten Tag vorzustoßen. Doch es kam anders. In den ersten 10 Minuten lief bei unseren Jungs so ziemlich gar nichts zusammen. Mit zehn Fehlwürfen brachten wir uns um den verdienten Lohn und warfen den Torhüter der Gegner zum Helden. Umgekehrt schenkten uns die Altendorfer zu leichte Gegentreffer, die Abwehr stand längst nicht mehr so wie noch in Spiel eins. In den letzten zwei Minuten kippte dann das Spiel, eine zwei Minuten Zeitstrafe gegen Loris erschwerte den Moment und somit verloren wir leider mit 16:17. Dementsprechend enttäuscht waren unsere Jungen danach.
Tore: Fynn Schäfer (2), Jonas Kleinert (3), Finnian Lutze (3), Loris Strutz (3), Malte Büttner (5).

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den Favoriten TSV Burgdorf. Hier galt es gegen den Staffelsieger der Landesliga Ost nicht unterzugehen. Die Spannung war durch die Niederlage vorher natürlich raus. Schadensbegrenzung war gegen den Titelverteidiger und Favoriten auf den diesjährigen Titel angesagt. Pedro schonte hier Teile der Mannschaft im Hinblick auf die Platzierungsspiele am nächsten Tag. Somit kamen auch Dolovan und Tim zu Ihrem Recht. Trotzdem verlor man mit 14:23.
Tore: Fynn Schäfer (2), Jonas Kleinert (4), Finnian Lutze (3), Loris Strutz (1), Malte Büttner (3), Tim Eggers (1).

Als Tabellendritter ging man am heutigen Sonntag in das Platzierungsspiel gegen den Vierten aus der Gruppe 1, dem VfL Hameln, zweiter der Staffel Ost. Die kurze Nacht merkte man unseren Jungs nicht an und wieder wurde die kraftanstrengende, aber effiziente moderne Abwehr, die uns schon so manchen Erfolg in der Saison bescherte, zum Schlüssel des Spiels. Viele Laufwege und frühes stören bereits ab neun bis zwölf Metern vor Glenns Kasten ließen Hameln nicht zu sehr ins Spiel kommen. Mit 19:16 begann der Tag somit für uns erfreulich und ließen den Fauxpas am Vortag vergessen. Platz 5 schien in Reichweite.
Tore: Fynn Schäfer (5), Jonas Kleinert (3), Finnian Lutze (2), Loris Strutz (3), Malte Büttner (6).

Um Platz 5 ging es nun gegen die HSG Aurich, zweiter der Staffel West. Mit dieser sympathischen Mannschaft durften wir im selben Hostel die Nacht verbringen. Auch diese Mannschaft hat wie wir mit einem kleinen Kader feinen Handball geboten. Somit fand ein Spiel auf Augenhöhe statt. Beim letzten Auftritt unserer 9 Jungs hatten wir viel Arbeit mit dem flinken Linksaußen der Auricher, der ein ums andere Mal unsere Abwehr passierte und Glenn unhaltbare Bälle bescherte. Aber eine Umstellung innerhalb der Abwehr brachte dann mehr Stabilität. Mit schlussendlich 19:22 konnten wir dann ein für uns versöhnlichen Abschluss bei herrlichem Wetter feiern und als fünftbeste Mannschaft beider Verbände einen Achtungserfolg feiern.
Tore: Fynn Schäfer (5), Jonas Kleinert (5), Finnian Lutze (4), Loris Strutz (4), Malte Büttner (4).

Meister wurde Eintracht Hildesheim, die die Vertretung von JSG Hastedt/Bremen im Finale mit 24:16 bezwang und verdient den Titel gewann. Auf Platz drei kam TSV Burgdorf vor Altenwalde / Otterndorf.

Fazit: alle Jungen haben sich persönlich wie spielerisch unheimlich weiterentwickelt und eine glänzende Saison bei kleinem Kader gespielt. Konditionell spielten unsere Jungen auf einem sehr hohem Niveau. Für Pedro ist klar: es gibt keinen einzelnen Star, der Star ist die Mannschaft.
Die Ergebnisse gegen die großen Mannschaften zeigen, dass man durchaus mithalten kann und durch die besondere Abwehr hier spielerisch und mannschaftlich stärkere Vertretungen durchaus gewachsen ist. Dieses zeigen auch Reaktionen der generischen Mannschaften, die dieses lobend erwähnten. Ein Dank gilt dem Ausrichter, der trotz der relativ kleinen Halle das Beste daraus machte und es uns Gästen sehr angenehm gestaltete.

Das war das letzte Spiel in dieser Zusammensetzung, nun wird er Fokus auf die neue Saison auf die B-Jugend gelegt, die schon bald in die Relegationsspiele zur Oberliga antreten darf.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 9 Kommentare
Icon_handball_48

Sporthalle an der KGS bleibt bis nach den Sommerferien geschlossen!

Dienstag, 01. April 2014 Handball » 2013/14 » 1. Herren

Wichtiger Hinweis!

Aufgrund von Schädlingsbefall (Ludicrum aprilis - eine höchst unangenehme Spezies) bleibt die KGS-Sporthalle bis auf weiteres, vermutlich bis nach den Sommerferien geschlossen!

Sämtliche Heimspiele der Handball-Abteilung wurden abgesagt.
Aufgrund des derzeitigen Tabellenstands bleibt die 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga!

 

User_simple_14 Markus Meißner Comment_yellow_9 6 Kommentare
Icon_badminton_48

Sieg im letzten Spiel der Saison

Sonntag, 30. März 2014 Badminton » 2013/14 » 2. BM Jugend U19
Bezieht sich auf MTV Moringen 2 vs. Nikolausberger SC 1 vom 28. März 2014

Am Freitag,den 28. März 2014 empfing die 2. Jugend den Tabellenletzten aus Nikolausberg. Zu Beginn verloren Eric Pfeiffer und Johannes Teichmann gegen Kira Brandenburg und Torben Lukoschus 17:21 und 14:21. Maurice Bode und Julia Gießmann dagegen gewannen 21:9 und 21:11 gegen Rouven Jütte und Cornelius Reh. Darauf siegte Eric Pfeiffer knapp gegen Torben Lukoschus 21:15,18:21 und 21:13. Johannes Teichmann brauchte ebenfalls einen dritten Satz um sich gegen Kira Brandenburg durchzusetzen. Er gewann 21:19,13:21 und 21:13. Julia Gießmann verlor anschließend gegen Cornelius Reh 7:21 und 13:21. Zum Schluss bezwang Maurice Bode Rouven Jütte 21:6 und 21:11, damit gewinnt die 2. Jugend auch ihr letztes Spiel mit 4:2. Am Ende der Kreisliga Saison ist die 2. Jugend nun auf Tabellenplatz 2 und kann sich damit sehr zufrieden geben.

User_simple_14 Jan Niklas Cramer Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Saisonziel erreicht

Sonntag, 30. März 2014 Handball » 2013/14 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf TuSpo Weende vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 30. März 2014
265930240748a277443f16c387a7e4d8-180
6aa770876e78609eae4d00f87de35c57-180
601ad58933d3f3c4ab9a5b8b396770a1-180

Mit einer grandiosen Mannschaftsleistung wurde das erklärte Saisonziel 4. Tabellenplatz eingefahren. Putzmunter (trotz Konfifreizeit) waren die Mädchen noch einmal bereit, alles zu geben. Schnell stand es 5:1 für uns. Die gut aufgelegte Abwehr um Maja, Alina und Alicia unterstützte Greta im Tor, so dass diese mit einer sehr guten Leistung nur 3 Gegentore in der ersten Halbzeit zuliess. Auch der Angriff, zu Beginn mit Lara, Paula B. und Paula S., zeigt sich erfolgreich beim Tore werfen. So konnte schnell aus der Abwehr in den Angriff gewechselt werden. Xenia-Chantal (leider ein bißchen Wurfpech) und Paula G.( die Kleinste, aber mit großem Kämpfergeist) reihten sich mit einer guten Leistung ein. In der 2. Halbzeit wechselte Paula S. ins Tor und auch sie konnte sich viele Male auszeichnen und hielt uns mit ihren Paraden im Spiel. Der Endstand von 20:15 wurde dann turbulent gefeiert.

Es spielten: Paula Skupin (3), Maja Meißner (6), Alina Meißner (2), Greta Pfotzer (6), Alicia Meyer (1), Paula Bonkewitz (1), Xenia Chantal Eggers, Paula Guicking, Lara Penno (1)

Liebe Kinder, liebe Eltern, Großeltern und alle anderen Fans, auf diesem Weg noch einmal herzlichen Dank für eure Unterstützung und Hilfe.

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_yellow_9 8 Kommentare
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen SV Aue Liebenau

Mittwoch, 26. März 2014 Handball » 2013/14 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen 1 vs. SV Aue Liebenau 1 vom 29. März 2014
3e80a5ede4ea8d87beefb5aee996b031-180

Obwohl noch fünf Partien zu absolvieren sind müssen die Männer um Sigurd Jäschke und Sascha Heiligenstadt um den Klassenerhalt bangen. Die Konkurrenz punktete fleißig, der MTV kletterte zwar auf Rang 10, hat sich aber noch nicht so richtig von den Abstiegsrängen abgesetzt. Im Tabellenkeller ist es nun richtig eng: gleich drei Mannschaften haben 23 Minuspunkte und weitere drei Mannschaften haben 25 Minuspunkte. Mindestens sechs Punkte sollten die Moringer noch einsammeln um den Abstiegsrängen endgültig entkommen zu sein.

Die Partie gegen den Absteiger aus Liebenau ist mit Sicherheit kein Selbstläufer und unsere Mannschaft muss konzentriert zu Werke gehen. Die Gäste verfügen über eine sehr solide Abwehr und den gefährlichsten Torschützen der Verbandsliga (Malte Grabisch mit 242 Toren in 20 Spielen). Die anderen Spieler des SV Aue Liebenau dürfen aber nicht vernachlässigt werden, denn sie sind ebenfalls in jeder Situation torgefährlich. Die erste Halbzeit im Hinspiel verlief sehr ausgeglichen, nach dem Seitenwechsel kamen die Moringer mit einer deutlichen Steigerung zu einem sehr knappen 28:26 Sieg. Dabei setzte Sven Gloth in den Schlussminuten die Akzente auf Rechtsaußen.

Unsere personelle Durststrecke mit den vielen Ausfällen scheint beendet zu sein, die meisten Spieler sind wieder an Bord und so bieten sich nun auch wieder Alternativen in Angriff und Abwehr. Bei voller Konzentration dürfte einem Heimsieg möglich sein. Die Trainingsbeteiligung und das Engagement der Mannschaft lassen darauf schließen den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen zu können.

Die Moringer Herren sind jetzt in der Pflicht zu punkten um den Abstieg noch zu vermeiden. Gegen den Tabellenführer Wittingen hat die Mannschaft gezeigt, dass sie das Format dazu hat. Leider wurde diese Leistung in Lüneburg über weite Strecken des Spiels vermisst.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_yellow_9 2 Kommentare
Icon_handball_48

Saisonfazit männliche C-Jugend

Montag, 24. März 2014 Handball » 2013/14 » Männliche C-Jugend

Unterm Strich hat unsere Mannschaft eine Topleistung abgegeben. Die Vizemeisterschaft sieht im Folgenden so aus:

Wir sind mit zehn Jungs in die Saison gestartet. Für eine Landesliga-Mannschaft an und für sich undenkbar, bedenkt man, dass man meist nur (wenn alle dabei waren) drei Auswechsler hatte. Und das war nicht immer so. Fünf Spieler waren bei allen 18 Spielen dabei, drei haben 17 mitgemacht, einer 16 und der letzte 12. Immer mussten wir fürchten, zu wenige zu sein. Aber es ist unterm Strich gut ausgegangen.

Die Top 3 der Torschützen waren Finnian (196), Malte (138) und Fynn (85). Es folgen Jonas K. (71), Loris (62), Bastian (22), Tim (21), Jonas B. (14) und Dolovan (3). Nicht zu vergessen unser Glenn im Tor. Leider habe ich keine Statistik der gehaltenen Würfe. Nochmals Respekt an diesen kleinen Kader, der vorzügliches geleistet hat. Somit habt ihr Euch das kommende Wochenende mehr als verdient und könnt dieses als krönenden Abschluss mitnehmen und Euch später einmal gerne daran zurück erinnern. Ein Dank auch an Pedro als Trainer, der seinen Teil dazu beigetragen hat und die Jungs immer wieder zum richtigen Zeitpunkt super eingestellt hat.

Die Eltern waren klasse, ohne deren Unterstützung bei den Heimspielen mit Büffetangebot und Kaffee- und Getränkeverkauf vieles nicht machbar wäre. Manch Gast war dankbar für das reichhaltige Angebot. Und dann die respektable selbst gefahrenene Leistung von 4.996 km! Auch das ist heutzutage nicht selbstverständlich und darf nicht unerwähnt bleiben.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Gönnern. Wir freuen uns auf die kommende Saison, deren Vorbereitung unmittelbar nach der Niedersachsenmeisterschaft starten wird.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 1 Kommentar
Icon_handball_48

Niederlage im letzten Punktspiel

Montag, 24. März 2014 Handball » 2013/14 » Männliche C-Jugend
Bezieht sich auf Eintracht Hildesheim vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 22. März 2014

Beim letzten Ligaspiel mussten wir auswärts beim ungeschlagenen Tabellenführer in Hildesheim antreten. Für uns stand von vornherein fest, dass dieses ein Spiel mit Lerneffekt sein musste. Spielte man doch in der sehr modernen S-Arena der Hildesheimer, die meisten Jungs kamen heute zum ersten Mal mit Haftmitteln in Kontakt und obendrein war man schon vorher für den Saisonabschluss in der kommenden Woche bei der Niedersachsenmeisterschaft in Bremen qualifiziert.

Im Hinspiel vor wenigen Wochen konnte man unterm Strich sagen, dass sich unser Team einen gewissen Respekt erspielt hat (zur Erinnerung: wir haben die zweite Halbzeit für uns entschieden und nur mit sechs Toren Unterschied verloren). Die Vorzeichen im Auswärtsspiel waren anders. Hildesheim dominierte von Beginn an das Spiel und wir kamen mit den Umständen klebriger Bälle nicht wirklich klar. Das machte heute einen Unterschied aus. Die Pässe kamen unkontrolliert und waren leichte Beute für die Hausherren. Außerdem war die Auswechselbank der Hildesheimer gleich stark besetzt, so dass Wechsel keinen Abbruch im Spiel nach sich zogen. Auch die 5:1 Zeitstrafen brachten uns nicht wirklich den gewünschten Vorteil. Auffällig war heute, dass vor allem das bislang so hervorragend funktionierende Abwehrspiel hakte und unsere Tormaschine im Harztopf stecken blieb. Lag man zur Halbzeit mit respektablen vier Toren hinten (16:12), war der Sieg mit nur 10 Toren Unterschied am Ende für Hildesheim vollkommen in Ordnung (33:23). Hildesheim ist verdient Landesligameister unserer Staffel geworden, hierzu von uns herzlichen Glückwunsch.

Es spielten: Glenn Eggert, Jonas Kleinert (3), Fynn Schäfer (1), Bastian Bornemann (1), Finnian Lutze (8), Dolovan Omar (1), Loris Strutz (4/1), Malte Büttner (4), Tim Eggers (1).

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Münden gewinnt verdient

Montag, 24. März 2014 Handball » 2013/14 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. JSG Münden/Volkmarshausen 1 vom 23. März 2014

Diesen Sonntag wollen wir ganz schnell vergessen. Begann er doch schon mit großer Aufregung. Lynn kann nicht mitspielen!!! Sie wurde von einem Hund gebissen und alle litten mit. Auch von hier nochmal gute Besserung. 14 Mädchen, alle der ältere Jahrgang aus Münden, trugen nicht zur Beruhigung bei. Waren sie doch alle größer als wir. Trotzdem wollten wir uns anstrengen und ein gutes Ergebns erzielen. Enrica war bereit in der 1. Hälfte ins Tor zu gehen und uns zu unterstützen. Leider warfen wir unser erstes Tor beim Stand von 0:5. Dann lief es etwas besser. Doch die Halbzeit ging mit 4:10 verloren. Im 2. Abschnitt kämpften wir sehr, doch der Abstand von 6 Toren wollte einfach nicht geringer werden. Als dann Maja 10 Minuten vor Schluss verletzt ausschied, hatten wir keine Chance mehr auf Ergebnisverbesserung, da unsere Spielerinnen nun auf die Erfahrenste verzichten mußten. 14:24 lautete der Endstand. Wir müssen jetzt um den 4. Tabellenplatz kämpfen. Nur ein Sieg am nächsten Sonntag garantiert uns dies.

Es spielten: Paula Skupin, Maja Meißner (4), Enrica Galati, Alina Meißner (2), Greta Pfotzer (7), Alicia Meyer (1), Paula Bonkewitz, Xenia Chantal Eggers, Paula Guicking, Lara Penno, Sophie Deppen

User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_yellow_9 3 Kommentare
Icon_handball_48

Spannendes letztes Heimspiel mit Happy End

Montag, 17. März 2014 Handball » 2013/14 » Männliche C-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. HSG Nord Edemissen vom 15. März 2014
5753c2e97c38cdac849f55fe4a1f5e7f-180

Beim Spiel unserer C-Jugend gegen die HSG Nord-Edemissen spannten unsere Jungs uns lange auf die Folter und machten das Spiel unnötig spannend. Es musste ein Sieg her, damit wir uns für die Niedersachsen-Meisterschaft in zwei Wochen in Bremen qualifizieren konnten. Entsprechend nervös war der Beginn. Es wurden zu viele Bälle unnötig verloren und unsere Abwehr hatte heute nicht den gewohnt sicheren Rückhalt wie in den Spielen zuvor. Das erklärt die hohe Anzahl an Toren. Unser Glück war, dass auch die gegnerische Abwehr viel durchließ und der Gästetorwart in Abschnitt eins nicht alles anfasste. Schließlich ging man mit 23:18 zum Halbzeittee.

War man es gewohnt, dass nach dem Wechsel Moringen zuletzt immer furios vorlegte, war es dieses mal anders. Nord-Edemissen schaffte es immer wieder, den Abstand erträglich zu gestalten. Zwischenzeitlich waren es sogar nur drei Tore Abstand. Doch letztendlich wurde in den letzten zehn Minuten das Spiel unnötig nervös, unter anderen durch die ein oder andere Entscheidung des Unabhängigen-Gespanns. Zum Glück brannte nichts mehr an und Spieler, Trainer und Zuschauer konnten den Sieg und die Quali für Bremen feiern. Das Spiel endete mit 41:34.

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter unseren Jungs, die in fast identischer Besetzung am Mittwoch beim Landesentscheid für „Jugend trainiert für Olympia“ für die KGS Moringen einen hervorragenden zweiten Platz belegten, aber leider nicht den Sprung nach Berlin schafften. Es wurden Hameln und Oldenburg besiegt, jedoch verlor man gegen Buxtehude. Nächste Woche bestreiten die Jungs von Pedro ihr letztes Punktspiel beim Tabellenkrösus Eintracht Hildesheim, welches wir als Trainingsspiel für die Niedersachsenmeisterschaft betrachten sollten, um sich mit den ungewohnten Haftmitteln vertraut zu machen, welche auch in Bremen angewendet werden.

Es spielten: Glenn Eggert, Jonas Bornemann (1), Jonas Kleinert (6), Fynn Schäfer (2), Bastian Bornemann (1), Finnian Lutze (12), Dilovan Omar (1), Loris Strutz (5), Malte Büttner (10), Tim Eggers (3)

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 2 Kommentare
Icon_handball_48

Unkonzentriertheiten kosten den Sieg

Montag, 17. März 2014 Handball » 2013/14 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf HSG Plesse-Hardenberg 3 vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 16. März 2014
6dbab9dd23bb099f80722e9907c88c70-180

Lag es am frühen Sonntagmorgen, dass die Mädchen das Tor nicht trafen, sowie die Gegnerinnen anspielten oder waren sie einfach nur übermotiviert ? Denn wir hatten uns viel vorgenommen. Wir wollten den 4. Tabellenplatz verteidigen. Anfangs gelang das gut. Aber schon in der 1. Halbzeit kam es  zu Mißverständnissen in der Abwehr. So führten die Plesser Mädchen verdient mit 7:4. Wir kamen guter Dinge aus der Kabine, waren fest überzeugt das Spiel noch zu gewinnen. Kämpferisch gaben wir alles und beim 11:11 schienen wir es geschafft zu haben. Leider kam gegen Ende der 2. Halbzeit unsere schwächste Phase. Ein ums andere Mal wurden wir vom Gegner überlaufen, die Anspiele waren ungenau und die Torwürfe ebenfalls. Das Ende war wieder hoch spannend. 15:16, aber durch einen weiteren Ballverlust bekam Plesse/Hardenberg 3 die Chance zum 15:17. Dies war dann das Endergebnis. Aber auch solche Spiele wird es immer geben. Daraus lernen wir. Jetzt heißt es, uns auf die letzten beiden Begegnungen mit Münden und Weende zu konzentrieren und noch mal zu zeigen, dass wir gewinnen wollen.

Es spielten: Lynn Eggert (1), Paula Skupin (2), Maja Meißner (9), Alina Meißner (1), Greta Pfotzer (2), Alicia Meyer, Paula Bonkewitz, Lara Penno, Xenia Chantal Eggers, Sophie Deppen

 

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_yellow_9 6 Kommentare