Willkommen beim MTV Moringen

Herzlich willkommen auf der inoffiziellen Homepage des MTV Moringen!
Icon_handball_48

JSG Moringen-Fredelsloh gegen JSG Münden

Dienstag, 21. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » Männliche E-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. JSG Münden/Volkmarshausen vom 19. Oktober 2014
7157cedd84d61a06359e7be1ebbb27d3-180

Kurz vor dem Mittagessen am Sonntagvormittag um 11.00 Uhr wurde unser 3. Spiel bei der E-Jugend in der KGS-Halle Moringen angepfiffen. Unsere Jungs konnten die ersten 10 Minuten sehr gut mithalten. Beim Stand von 4 zu 3 für Geismar nahmen die Gäste eine Auszeit. Diese Auszeit brachte uns so aus dem Rhytmus, das wir bis zur Halbzeit kein Tor mehr erzielen konnten. Mit einem Rückstand von sieben Toren gingen wir in die Pause zur Halbzeitbesprechung.

Neu eingestellt kamen wir aus der Kabine. Aus einer glänzenden Abwehr heraus spielte man tolle Kombinationen und verwandelte fast jeden Schuss eiskalt in ein Tor. So konnten wir die zweite Halbzeit doch recht offen gestalten. Alle Mannschaftsteile spielten auf einem hohen Level, egal ob Torwart, Abwehr oder Angriff. Jeder kannte seine Aufgabe und erfüllte diese mit tollem Einsatz. Verdienter Lohn war ein tolles Halbzeitergebnis von 7 : 7. Wir haben zwar das Spiel verloren doch die zweite Halbzeit gestalteten wir ausgeglichen. Dies gelang durch eine starke Abwehrleistung die dann sofort in ein schnelles Konterspiel umgesetzt wurde.

Danke an die zahlreichen Zuschauer und Eltern die uns am Sonntagvormittag unterstützt haben. Wir würden uns freuen euch auch beim Derby gegen den Northeimer HC begrüßen zu können. Unser Buffet im Foyer der Halle, durch die Eltern dankenswerter Weise organisiert, hält mit Sicherheit ein paar Gaumenfreuden für jeden bereit.

Ein großen Dank an mein Team! Das war von euch allen eine STARKE Leistung.

Für die JSG Moringen–Fredelsloh spielten: Bennet Weidanz 1; Niklas Stoschek; Robin Ilse; Leon Meyer 1; Collin Peckmann; Tom Guicking 5; Jan Ove Boie 1; Max Borchers 2

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_yellow_9 1 Kommentar
Icon_handball_48

Leichte Pflichtaufgabe souverän erfüllt

Sonntag, 19. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » Männliche B-Jugend
Bezieht sich auf SG Zweidorf/Bortfeld vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 19. Oktober 2014

Fünfter Sieg im fünften Spiel, die weiße Weste bleibt gewahrt. Beim Auswärtsspiel gegen die SG Zweidorf-Bortfeld gelang der Sieben von Pedro ein klarer 24:52 (11:21) Kantersieg. Glenn war wieder mit an Bord, Lennert verhindert und Marcel wie auch Loris verletzt nicht dabei.

Nur in den ersten 10 Minuten konnte der Gastgeber bis zum 5:5 gegenhalten, was aber daran lag, dass man den Gegner anfangs zu viele Freiräume bot. Danach drückten die Moringer mehr und mehr aufs Tempo und zogen bereits zur Hälfte mit einem 10 Tore-Polster davon, ehe in der 2. Halbzeit Zweidorf-Bortfeld nichts mehr entgegen zu setzen hatte. Trotzdem war für die Moringer deutlich mehr drin, vergab man doch eine Reihe hochkarätiger Chancen, welche entweder leichtfertig vergeben wurden oder vom Gastgeber-Torhüter pariert wurden. Auf Moringer Seite gab es nur eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe, welche durch einen Wechselfehler resultierte. Erwähnenswert ist, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Glenn Eggert, Maurice Bode (8), Eike Kreitz (7), Jonas Kleinert (5), Tobias Freitag (7), Yanik Springer (9), Hannes Magotsch (3), Pascal Schieffer (2), Fynn Schäfer (5), Malte Büttner (5)

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Ein hart erkämpfter Sieg

Sonntag, 19. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche E-Jugend
Bf0b0965846b953209cfa624681da768-180

Im letzten Spiel vor den Herbstferien trafen wir auf hoch motivierte Gegnerinnen aus Münden. Während der gesamten 1. Hälfte konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. So wurde dann auch mit einem gerechten 9:9 in die Kabine gewechselt. Anschließend zeigte sich eine Moringer Mnnschaft, die den Ball schnell spielte, sicher verteidigte und sehenswerte Treffer erzielte. Schnell führten die Mädchen mit 15:9.  Die Spielerinnen des Gegners gaben aber nie auf und konnten das Ergebnis auf 16:15 korrigieren. Eine Auszeit brachte die Mädchen dann in die Spur zurück. Etwas erholter und gelassener, besannen sich die Moringerinnen auf ihre Fähigkeiten. Und so endete das Spiel mit 20:16.

Es spielten: Emily Pormetter, Fenja Schünemann (1), Paula Guicking, Alicia Meyer (4), Rosa Griesbauer, Leonie Schwede (1), Neele Pajung (3), Paula Bonkewitz (3), Alina Meißner (2), Greta Pfotzer (6)

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_yellow_9 2 Kommentare
Icon_handball_48

Mit dem Reisebus zum Auswärtsspiel!

Mittwoch, 15. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Bezieht sich auf Handballverein Lüneburg vs. MTV Moringen vom 18. Oktober 2014

Zum nächsten Auswärtsspiel der 1. Herrenmannschaft am Samstag, 18.10.2014 gegen den HV Lüneburg fahren wir mit einem Reisebus der Fa. Weihrauch Uhlendorff!

Abfahrt an der KGS-Halle um 14:15 Uhr (Spielbeginn: 19:00 Uhr)
Als Unkostenbeitrag erheben wir 10,- EUR pro Person, Eintritt ist vor Ort selbst zu zahlen.
Nach dem Spiel gibt es wieder eine Kleinigkeit an Speisen und Getränken zum Selbstkostenpreis!
Wir würden uns freuen, wenn uns wieder zahlreiche Fans in die Heide begleiten würden!

Anmeldungen per Email bei marketing@handball.moringen.info

User_simple_14 Markus Meißner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Umkämpftes Spitzenspiel mit besserem Ende für unsere Jungs

Sonntag, 12. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » Männliche B-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. HG Rosdorf-Grone vom 12. Oktober 2014
217c7738e0fa8ab0385a7eddd4a15ea8-180

Mit einem knappen, aber unterm Strich verdienten 28:26 (15:14) Arbeitssieg unterstrich unsere B-Jugend im Spitzenduell gegen die HG Rosdorf/Grone ihre Ambitionen. Das Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellennachbarn entwickelte sich zu einem wahren Krimi.

Das Spiel stand unter keinem guten Stern für die Heimmannschaft. Anfang der Woche verletzte sich Loris (Bänderriss), dann stand Torhüter Glenn wegen Erkrankung kurzfristig nicht zur Verfügung. Als Nachrücker halfen Jonas und Bastian sowie Tim aus der C-Jugend aus. Über weite Strecken des Spiels stand Maurice für Glenn zwischen den Pfosten. Pedro musste daraufhin seine Taktik überdenken und seine erste Sechs umbauen. Diese Rechnung ging bis zum 15:8 auch auf, bevor die Gäste in der 20. Minute eine taktische Auszeit nahmen. Von da an drohte das Spiel zu kippen. Die Moringer Defensive lies zu viele Aktionen zu, was zu einem 8:0-Lauf der Gäste bis zu Beginn der zweiten Hälfte führte. Erst ein Gegentreffer durch Malte beendete diese starke Phase der Rosdorfer. Von da an wogte der Spielverlauf hin und her. Moringen ließ weiter zu viele Gegentreffer zu und vergab dagegen in der eigenen Offensive zu viele, vor allem leichte Möglichkeiten. Jedoch stimmte die Moral und man behielt in der spannenden Schlussphase die Nerven. Beim Stand von 27:26 hatte Rosdorf noch die Möglichkeit zum Ausgleich, welche jedoch durch den mittlerweile im Tor stehenden Pascal entschärft wurde. Pedro nahm während des Gegenangriffs neun Sekunden vor Spielende eine Auszeit. Mit dem letzten Angriff war es erneut Malte, welcher den Schlusspunkt setzte. Ein Dank an Pascal und Maurice, welche Glenn gut vertreten haben. Und auch einen Dank an die C-Jungs, die leider bei dem knappen Match nicht zum Einsatz kamen, ihr seid trotzdem wichtig für das Team!!! Und an Glenn und Loris die besten Genesungswünsche, dass sie bald wieder zur Verfügung stehen.

Es spielten: Maurice Bode, Marcel Kollstedt, Jonas Bornemann, Lennert Timpe, Eike Kreitz (4), Jonas Kleinert (3), Tobias Freitag (1), Yanik Springer (9/4), Hannes Magotsch (1), Pascal Schieffer, Fynn Schäfer (4), Bastian Bornemann, Malte Büttner (6), Tim Eggers

Camera_simple_14 HNA
User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 1 Kommentar
Icon_handball_48

Saisonstart nach Klassenfahrt

Sonntag, 12. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche D-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. JSG Münden/Volkmarshausen II vom 12. Oktober 2014

Die neue Saison ist für unsere weibliche D Jugend eröffnet. Nachdem die Woche vor diesem Spiel Trainingsfrei war, weil 90 % der Mädels auf Klassenfahrt waren, kann man den Start in die neue Saison trotz Niederlage als geglückt bezeichnen.
Eine tolle erste Hälfte in der die 1-2 Tor Führung immer von einer Mannschaft zur anderen gewechselt ist, war beim Stand von 9:9 zu Ende. Die Mädels haben eine tolle kämpferische Leistung gezeigt und wussten im Angriff und in der Abwehr mit einer starken Leistung zu gefallen. Im Tor brachte Enrica unsere Gegnerinnen das ein oder andere Mal zur Verzweiflung. Unsere E-Jugend-Talenten Greta und Alina, die zur Unterstützung aushalfen, fügten sich toll in die Mannschaft ein.

Zum Beginn der 2. Halbzeit haben wir dann das Spiel verloren. Mit den Gedanken waren unsere Mädels noch in der Kabine, und konnten nur zuschauen, als unser Gegner durch vier schnelle Passspiele in Folge durch unsere Abwehr kam und somit zu leichten Treffern kam. Dazu kam die Manndeckung von Maja, mit dem fehlen dieser Anspielstation musste das Team erst zurechtkommen. Die Mädels mussten nun andere Möglichkeiten für eine Torchance erarbeiten. Leider sind wir den 4 Toren Rückstand dann auch bis zum Ende hinterher gelaufen und es gab die eine oder andere Situation in der sich die trainingsfreie Woche bemerkbar machte. Am Ende stand es dann 21:25 für unseren Gegner.
Trotz allem konnten Ines und Matthias hinterher sagen, dass wir auf diese Leistung aufbauen können. Da wir ja eine dreier Runde diese Saison spielen, werden wir noch 2mal auf diesen Gegner treffen. Da kann es bei den Fortschritten unserer Mädels auch sehr schnell kommen, dass das Spiel am Ende andersherum ausgeht. Wir sind auf einen guten Weg.

Es spielten: Enrica Galati (Tor), Eyleen Rosenberg, Maja Meißner (9), Vanessa Rosenberg, Paula Skupin (1), Hanna Bonkewitz (11), Anneke Timm, Emily Wassmann, Greta Pfotzer, Alina Meißner

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_yellow_9 2 Kommentare
Icon_handball_48

Ein siegreicher Sonntag

Sonntag, 12. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche E-Jugend

Nachdem die Moringer Mädchen schon am Samstag ein Freundschaftsspiel siegreich gestalten konnten, legten sie Sonntagmittag nach. Schnell führten sie 5:0, ehe die Gegnerinnen ihr erstes Tor warfen. Diesmal saßen die "Großen" auf der Bank und mussten unseren Neuzugängen zusehen. Leonie, Paula G., Emily, Rosa und Fenja  lösten ihre Aufgaben sehr gut. Ständig standen sie frei vor dem Tor. Nur leider wollte der Ball einfach nicht am Plesser Tormädchen vorbei. So gingen wir mit 6:3 in die Halbzeit. Hatte Neele in der 1. Hälfte unser Tor gut verteidigt, so knüpfte Fenja an diese Leistung an und ließ in der gesamten 2. Halbzeit nur noch 1 Gegentor zu. Nachdem Greta, Alina, Alicia, Paula B. und Lara die Mannschaft mit 10 Toren in Vorsprung geworfen hatten, wechselten sie wieder auf die Bank, um den Jüngeren Spielpraxis zu ermöglichen. Diese konnten das Ergebnis noch zum Endstand von 17:4 ausbauen.

Es spielten: Greta Pfotzer (3), Alina Meißner (4), Paula Bonkewitz (2), Neele Pajung (2), Leonie Schwede (2), Rosa Griesbauer, Alicia Meyer (2), Paula Guicking, Lara Penno (1), Fenja Schünemann (1), Emily Pormetter

User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_yellow_9 1 Kommentar
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen SV Altencelle

Freitag, 10. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. SV Altencelle vom 11. Oktober 2014

Der bisherige Saisonverlauf war für beide Mannschaften ähnlich - die Moringer und auch Altencelle legten einen Fehlstart hin und finden sich nun in den Niederungen der Verbandsligatabelle wieder. Die Folge war ein Trainerwechsel in Altencelle. Holger Heinrich ist ein gestandener Trainer mit Oberligaerfahrung beim MPE Celle. Die Gäste haben sich zur neuen Saison noch einmal verstärkt. Besonderes Augenmerk gilt es auf den Rückraum zu legen. Das Abwehrzentrum hat schon ein Gardemaß, an dem die Moringer verzweifeln könnten. Mit Weinmann, Springer und Bode haben die Celler außerdem eine Rückraumachse, die auch höheren Ansprüchen genügen kann. Henrik Weinmann war in der abgelaufenen Saison zweiter in der Torschützenliste der Verbandsliga Niedersachsen. Chris Bode konnte nur 13 Spiele bestreiten und erzielte 92 Treffer. Die Moringer müssen auf ihn ein Auge haben, im Schnitt erzielte er 7 Tore und hat in der dritten Liga bei Burgdorf sehr viel Spielpraxis gesammelt.

Die Gründe für die etwas schwächeren Auftritte unserer Mannschaft sind neben der Angriffsleistung eine unerklärliche Auswärtsschwäche. In der Fremde wirkt unsere Mannschaft sehr gehemmt, die Vielzahl der ausgelassenen Torchancen und die Zahl der technischen Fehler sind für die Klasse zu viel. Diese Mängel nutzt der Gegner gnadenlos aus. Mannschaft und Trainer arbeiten daran die eintrainierte spielerische Linie zu stabilisieren und in der Abwehr werden neue Varianten unter der Leitung von Frank Nörenberg einstudiert. Es geht auch sehr an die Substanz der Mannschaft, weil die Männer sich jedes Tor im Positionsangriff schwer erarbeiten muss. Die Konzeptionen sind gut, doch es scheitert momentan in einigen Phasen an der Umsetzung.

Die Spieler um Trainer Sascha Heiligenstadt stehen in diesem Spiel mächtig unter Erfolgsdruck. Heute heißt es keine Kaffeesatzleserei zu betreiben, sondern auflaufen, kämpfen und siegen. Die Mannschaft will vor heimischen Publikum endlich beweisen was sie sich in der Vorbereitung erarbeitet hat.

Liebe Fans und werte Zuschauer: seid der achte Mann, unterstützt die Mannschaft und bleibt fair zu Gegnern und Schiedsrichtern.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Norddeutscher Trikottag des HVN und die Moringer Handballkids waren wieder dabei

Dienstag, 07. Oktober 2014 Handball » 2014/15
E493c9542895f906a4d5131a45b8c0f1-180
883faf79175991aacda5cb1f6cd9e9b8-180
5429f184428afa47ea2dd5d6c14326f8-180
820cd28d08c615e3d0a9b8b43d80881b-180
A7d363944125c943e17c84d6a170e3f7-180
240397d32777d204c8bec3579a0b0913-180
1f1092f7967ce277eb637fc204c5762b-180

Nach dem tollen Erfolg der Aktion im letzen Jahr, waren die Mädels und Jungs der JSG Moringen / Fredelsloh auch in diesem Jahr am 19. September mit dabei..
Niedersachsens und Bremens Handball-Vereine rüsteten sich für die Teilnahme am zweiten „Norddeutschen Trikot-Tag“. 134 Vereine und Spielgemeinschaften aus den beiden Bundesländern hatten sich 2013 an der Werbeaktion beteiligt, während der Jugendhandball in ihren Schulen für die Vorzüge des Sports mit Hand und Ball und damit auch für den Sport im Verein im Allgemeinen werben.


Das Konzept scheint einfach, aber im Ergebnis wirkungsvoll: Die Botschaft ist klar definiert: „Bring einen mit zum Handball.“ Mit diesen Werbe-Karten vom HVN und Ihren Vereinstrikots gingen die Kids in Ihre Klassen der KGS Moringen und Löwenzahnschule und zogen neugierige Blicke auf sich. Die tollen Bilder zeigen, mit wie viel Spaß die Handballkids bei der Sache waren, so dass wir jetzt schon sagen können… wir sind bei der 3. Auflage des Trikottages bestimmt wieder mit dabei.

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_yellow_9 4 Kommentare
Icon_handball_48

Niederlage im ersten Auswärtsspiel

Sonntag, 05. Oktober 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf Northeimer HC vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 05. Oktober 2014

Wie schon in der vergangenen Saison konnten die Mädchen der JSG Moringen/Fredelsloh nur die erste Halbzeit siegreich gestalten. Mit mehr Zutrauen in ihre Wurffähigkeiten hätte das Ergebnis noch besser ausfallen können. So endeten die ersten 20 Minuten 6:4 für unsere Mädchen. In der zweiten Hälfte wurde wir dann von 2 Northeimer Mädchen ausgekontert. Lange Bälle von der Torhüterin nach vorn, konnten von unseren Spielerinnen nicht verhindert werden. So holten die Gegnerinnen auf und zogen schließlich davon. Mit 22:14 hatten wir das Nachsehen. Ein großes Lob ist hier der Moral der Spielerinnen auszusprechen. Zu keinem Zeitpunkt ließen sie die Köpfe hängen. Um jeden Ball wurde fair gekämpft. Die Mädchen setzen das Trainingskonzept hervorragend um, Ballgewinn geht vor Körperattacke. Fouls verhindern nur den Spielfluss!!!! Und alle haben das Können und die Möglichkeit sich in die Torschützenliste einzutragen.

Es spielten: Greta Pfotzer (4), Alina Meißner (2), Paula Bonkewitz (2), Neele Pajung (2), Leonie Schwede, Alicia Meyer (1), Paula Guicking (1), Lara Penno (2), Fenja Schünemann

 

User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_yellow_9 4 Kommentare