Willkommen beim MTV Moringen

Herzlich willkommen auf der inoffiziellen Homepage des MTV Moringen!
Icon_handball_48

Aus der HNA Ausgabe vom 23.5.15

Samstag, 23. Mai 2015 Handball » 2014/15 » Männliche B-Jugend
0b790206f3987b3edeea7e0db253d377-180

.

Camera_simple_14 HNA
User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Spielberichte zur gestrigen Relegationsrunde in Hameln

Sonntag, 17. Mai 2015 Handball » 2015/16 » Männliche B-Jugend

HSV Warberg/Lelm – MTV Moringen 20:20 (11:12)

Im ersten von drei Turnierspielen traf man auf die Vertretung aus Warberg. Stark ersatzgeschwächt angereist (es fehlten drei Spieler) kam die Nörenberg-Sieben gegen den stark aufspielenden Gegner, der auch in der abgelaufenen Landesligasaison bereits ein harter Brocken war, nur schwer in Tritt. Jedoch legte man hier den Grundstein für den weiteren Turnierverlauf. Als jüngste Mannschaft der vier Teilnehmer angereist bewiesen die Jungs jedoch Standhaftigkeit. Schwer zu halten waren jedoch die Warberger Gronde und Rosenblatt, die der neu formierten Moringer Mannschaft viel abverlangten. Nach der regulären Spielzeit wurde das Spiel im Siebenmeterwerfen mit 3:5 zugunsten von Moringen entschieden.
Es spielten: Glenn Eggert, Tim Eggers, Jonas Bornemann, Jonas Kleinert (4), Tobias Freitag (3), Tom Winkelmann (3), Bastian Bornemann, Darius Schanz (5), Malte Büttner (5), Dilovan Omar

HSG Nienburg – MTV Moringen 19:29 (9:15)

Das zweite Spiel gestaltete sich deutlich besser, hier arbeitete die Abwehr hervorragend und das Tempospiel auf das Nienburger Gehäuse wurde wesentlich verbessert. Der deutliche Vorsprung ermöglichte es, allen Spielern Möglichkeit zu mehr Spielpraxis zu geben und den anderen die Möglichkeit zur kurzen Regeneration zu geben. Glenn Eggert entschärfte ein ums andere Mal die Würfe der HSG. Somit stand nach diesem Spiel bereits fest, dass man die nächste Runde sicher gebucht hatte.
Es spielten: Glenn Eggert, Tim Eggers (2), Jonas Bornemann (1), Jonas Kleinert (8/2), Tobias Freitag (6), Tom Winkelmann (5), Bastian Bornemann (1), Darius Schanz (2), Malte Büttner (4), Dilovan Omar

MTV Moringen – Vfl Hameln 21:15 (11:8)

Im abschließenden Spiel traf man auf die Gastgeber, welche ihre beiden Begegnungen zuvor beide gewann. Somit ging es in diesem Endspiel um den Platz eins. Hier zeigte gerade in der ersten Halbzeit die startende Sechs bis zur Pause ein kämpferisches Bild und legte zwei Minuten vor der Pause den Grundstein durch Ballgewinne und daraus resultierenden erfolgreichen Gegenangriffen. Bis zu dem Zeitpunkt war der Spielverlauf ausgeglichen und die Gastgeber wollten vor eigenem Publikum natürlich den Nimbus wahren. In der zweiten Hälfte dann funktionierte die Abwehr wieder deutlich besser, was am heutigen Tag den Unterschied ausmachte. Hervorragend wurde der vielleicht wichtigste Hamelner Noah Wissel ausgeschaltet wie auch der wurfgewaltige Nils Ertel, dem kein einziger Treffer gegen Moringen gelang.
Es spielten: Glenn Eggert, Tim Eggers (2), Jonas Bornemann (1), Jonas Kleinert (6), Tobias Freitag (6), Tom Winkelmann (3), Bastian Bornemann (1), Darius Schanz (1), Malte Büttner (1), Dilovan Omar

Die zweite Runde zur Oberligaqualifikation findet am 30. Mai statt.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 3 Kommentare
Icon_handball_48

Saisonabschluss am heutigen Samstag

Samstag, 16. Mai 2015 Handball » 2014/15 » 1. Herren

Am heutigen Samstag bestreitet die erste Herrenmannschaft ihr letztes Spiel (zu ungewohnter Zeit um 17:00 Uhr!) in dieser Saison.
Der MTV Moringen und der Förderverein Handball 88 e.V. Moringen möchten diese Gelegenheit nutzen, uns bei den Fans, Sponsoren, Förderern und den vielen Helfern für ihren Einsatz zu bedanken. Daher wird es nach dem Spiel noch ein gemütliches Beisammensein geben. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Den ein oder anderen Liter Freibier/Freigetränk wird es auch geben.

Wir freuen uns auf einen tollen gemeinsamen Abend!

User_simple_14 Markus Meißner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen MTV Müden/Örtze

Mittwoch, 13. Mai 2015 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. MTV Müden/Örtze vom 16. Mai 2015

Die Vorzeichen können für beide Mannschaften kaum Unterschiedlicher sein. Die Gäste aus Müden sind gerettet, während die Moringer noch unbedingt punkten müssen um den Klassenerhalt zu schaffen. Beim letzten Auswärtsspiel in Hannover gab es ein Debakel (50:26). War die erste Halbzeit noch recht annehmbar, bekamen die Männer in der zweiten Halbzeit ihre Nervosität nicht in den Griff. Daraus resultierten eine Unzahl von technischen Fehlern. Weiterhin hatten die Gastgeber Verstärkung aus ihrer zweiten Mannschaft. Verletzungsbedingt mussten die Moringer zudem auf den Einsatz von Clemens Warnecke verzichten. Keiner der Moringer kam mit dem stark geharzten Ball und der offensiver werdenden Abwehr der Burgdorfer klar. Fehlpässe wurden von den Gastgebern gnadenlos mit Tempogegenstößen beantwortet und sicher verwandelt. Schnell lag die Differenz bei über 10 Toren. Nun schwand bei den Moringern auch die Gegenwehr und die Mannschaft ließ sich gehen. Die Burgdorfer beherrschten das Spiel nach Belieben.

Alle Beteiligten hoffen, dass sich die Mannschaft in das letzte Spiel noch einmal richtig rein hängt um wenigstens einen versöhnlichen Saisonabschluss zu erzielen. Dazu zählt eine bedingungslose Einsatzbereitschaft in Angriff und Abwehr. Es bleibt zu hoffen, dass alle Spieler Verantwortung übernehmen und die Last nicht nur auf Clemens Warnecke liegt. Gerade auf den Außenpositionen müssen die Chancen besser genutzt werden.

Mit Müller und Kirchhoff hat der MTV Müden zwei Rückraumshooter der Extraklasse. Müller ist mit 178 Toren an dritter Stelle in der Torschützenliste, während Kirchhoff mit 143 Toren im rechten Rückraum den siebten Platz belegt. Die Abwehr sollte auf diese Rückraumbomber ihr Hauptaugenmerk legen. Nur so können die immens wichtigen Punkte in Moringen bleiben. Das Wachsverbot in der Moringer Halle sollte ein kleines Plus zugunsten unserer Spieler sein.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_yellow_9 2 Kommentare
Icon_volleyball_48

Spielersuche Volleyball - für jeden ist etwas dabei emoticon_smile.png

Sonntag, 10. Mai 2015 Volleyball » 2014/15 » Damen

Die Volleyballsparte des MTV Moringen sucht für einen weiteren erfolgreichen Ausbau der Mannschaft und des Jugendbereichs Spielerinnen und Jugendliche. Jeder ist herzlich willkommen.

Trainingszeiten

  • Jugend: Mädchen & Jungen ab der 3 Klasse
    Montags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der KGS-Sporthalle
     
  • Jugend: Mädchen & Jungen ab der 7. Klasse
    Montag von 18:15 Uhr bis 20:00 Uhr in der KGS-Sporthalle
     
  • Damenmannschaft (Bezirksklasse):
    Montags von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr in der KGS-Sporthalle
    Freitags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in der Grundschulhalle
     
  • Hobbys
    Montags von 20.00 Uhr bis 22:00 in der KGS-Sporthalle 

 

User_simple_14 Gerald Horn Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_volleyball_48

Volleyball Damen Mannschaft des MTV-Moringen ist in die Bezirksklasse aufgestiegen Moringen, Samstag den 25.04.2015 um 15:14 Uhr war es geschafft

Donnerstag, 30. April 2015 Volleyball » 2014/15 » Damen
2feca21baacc674fefa7c951ed1bace3-180

Mit einem deutlichen 3:0 Sieg (27:25, 25:20, 25:15) gegen die Tuspo Weende VI aus Göttingen, gewann die Damenmannschaft des MTV Moringen das Relegationsspiel zur Bezirksklasse der Damen und steht damit als Aufsteiger zur Bezirksklasse Südniedersachsen fest.
Verzichten musste die Mannschaft von Trainer Detlef Puls auf Carolin Jahn. Die etatmäßige Hauptangreiferin und Mittelblockerin verletzte sich beim Abschlusstraining an der Hand. So musste Saskia Bayer, in ihren allerersten Spiel für den MTV, die Lücke füllen und hat Ihre Aufgabe gut gelöst hat.

Der erste Satz entwickelte sich dann auch zu einem Krimi. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entschieden absetzen. Man bemerkte die Anspannung, besonders auf Seiten der Gäste aus Göttingen, die sich eine Vielzahl von Aufgabe- und Annahmefehlern über den gesamten Spielverlauf leisteten.

Unter dem Jubel von ca. 30 Zuschauern, die gekommen waren um die MTV-Damen zu unterstützen, konnten diese den ersten Satz mit 27:25 nach 27 Minuten Spielzeit für sich entscheiden.

Ab Mitte des 2. Satzes, beim Stande von 10:10, war von einem Klassenunterschied nichts mehr zu bemerken. Ganz im Gegenteil. Die MTV-Damen konnten durch eine sehr konzentrierte Leistung ihr spielerisches Potential abrufen und bauten den Vorsprung, Spielzug um Spielzug, auf 23:14 aus.
Auch im 3. Satz zeigten die MTV-Damen ihr können. Teilweise hatte man das Gefühl das sich die Gäste aus Göttingen aufgegeben hatten. Beim Stand von 21:12 konnte der Trainer Detlef Puls u.a. Celia Korff einsetzen, die wie Saskia Bayer auch ihr erstes Spiel bestritt. Insgesamt muss man allen Spielerinnen des MTV eine sehr gute Team-Leistung bescheinigen.

Es spielten: C. Puls, J. Hänicke, C. Eisenacher, J. Gießmann, N. Puls, K. Bayer, E. Kellner, C. Korff und S. Bayer

Die Siegreiche Mannschaft des MTV Moringen

Hintere Reihe von links: Saskia Bayer, Caroline Jahn, Caroline Eisenacher, Caroline Puls, Johanna Hänicke, Kristin Bayer, Spartenleiter Gerald Horn
vordere Reihe kniend: Celia Korff, Daria Panczak, Julia Gießmann, Enya Kellner, Nina Puls
liegend davor: Trainer Detlef Puls
Auf dem Bild fehlt Lina Scholz

User_simple_14 Gerald Horn Comment_yellow_9 1 Kommentar
Icon_handball_48

Was für ein Spiel

Sonntag, 26. April 2015 Handball » 2014/15 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf HSG Plesse-Hardenberg II vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 26. April 2015

Nachdem sich schon Paula G. und Lena wegen einer Konfirmation, Alina(Reittunier) und Paula B. (Armbruch) abgemeldet hatten, erreichte uns die bittere Nachricht, dass auch Greta erkrankt ausfällt. So starteten wir mit 7 Spielerinnen zum letzten Punktspiel der Saison. Wir trafen auf  körperlich und altersmäßig überlegene Plesser Mädchen. Aber schon in der ersten Halbzeit machten wir klar, dass wir heute als Siegerinnen vom Platz gehen werden. Es wurden gute Pässe an frei stehende Mitspielerinnen gespielt und die Torwürfe fanden ihr Ziel. Zur Halbzeit führten wir 15:4. Wir hatten Glück, dass auch die Gegnerinnen keine Auswechselspielerin dabei hatten. Denn das schnelle Spiel forderte ihren Tribut. Die Plesser Mädchen konnten jetzt ein ums andere Mal entwischen. Wirklich gefährdet waren wir aber zu keinem Zeitpunkt. Wir freuten uns alle über den gelungenen Saisonabschluss mit dem 26:14 Sieg. Jetzt warten wir auf den 30. Mai, um die Saison gemeinsam mit einem Fest zu beenden.

Es spielten: Neele Pajung (3, 1. Halbzeit im Tor), Leonie Schwede (2), Alicia Meyer (7), Lara Penno (7), Fenja Schünemann (2, 2. Halbzeit im Tor), Emily Pormetter (1), Jette Knoke (4)

User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_yellow_9 2 Kommentare
Icon_handball_48

Spielberichte vom Relegationsturnier der männlichen B-Jugend zur Landesliga

Sonntag, 26. April 2015 Handball » 2015/16 » Männliche B-Jugend
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. MTV Braunschweig vom 25. April 2015

Mtv Moringen - Mtv Braunschweig

Im ersten von zwei Spielen haben die Nörenberg-Jungs den erwartet schweren Beginn gehabt. Braunschweig hat lange Zeit in der ersten Halbzeit geführt, erst beim Stand von 7:7 zog Moringen in der 9. Spielminute am Gastgeber vorbei und bestimmte von da an das Spiel mehr und mehr. Schließlich galt es für Moringen, drei neue Spieler sowie den jüngeren Jahrgang zu integrieren. Hier haben vor allem die Führungsspieler Schäfer, Kleinert, Strutz, Eggert und Büttner die Verantwortung übernommen und erfolgreich die neuen Gesichter eingebunden. Zur Halbzeit ging es in die Kabine mit einem 14:11 Vorsprung.
In Halbzeit zwei wurde es dann nochmals spannend. Zwischenzeitlich standen die Moringer aufgrund einiger unangenehmer Entscheidungen nur noch mit drei Feldspielern auf der Platte. dieses geschah in der 25. Minute beim Stande von 18:14. Braunschweig konnte jedoch kein grosses Kapital daraus schlagen und so überstand man dieses Phase mit einem Spielstand von 19:16. Braunschweig schaffte dann wiederum durch kämperische Leistung auf 22:21 heranzukommen, ehe man doch noch die in den letzten Saisons gewonnene Routine einbrachte und schlussendlich mit 25:23 gewann.
Es spielten: Glenn Eggert, Jannis Deppe (4), Jonas Bornemann, Jonas Kleinert (4), Tobias Freitag (1), Tom Winkelmann (3), Bastian Bornemann, Darius Schanz, Fynn Schäfer (5), Loris Strutz (3), Malte Büttner (5), Dilovan Omar

JSG Sickte/Hondelage/Schandelah - Mtv Moringen

Im abschließenden zweiten Spiel konnte Trainer Nörenberg seinen kompletten Kader durchtesten und hier allen Spielpraxis zukommen lassen. So legten die älteren Spieler den Grundstein, ehe die Jüngeren dann das Spiel ebenfalls gut mitgestalteten. Alles Spieler kamen zu Torerfolgen. Schon nach der ersten Spielhälfte war alles klar, beim Stand von 11:26 wechselte man die Seiten. Im zweiten Spielabschnitt wurde weiter das Tempospiel forciert, die JSG war hiermit sichtlich überfordert. Das Spiel endete 25:50.
Es spielten: Glenn Eggert, Jannis Deppe (5), Jonas Bornemann (4), Jonas Kleinert (7), Tobias Freitag (4), Tom Winkelmann (12), Bastian Bornemann (5), Darius Schanz (3), Fynn Schäfer (2), Loris Strutz (3), Malte Büttner (4), Dilovan Omar (1)

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 2 Kommentare
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf

Mittwoch, 22. April 2015 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. HSG Fuhlen-Hessisch Old. vom 26. April 2015

Keine 48 Stunden liegen zwischen diesem und dem letzten Heimspiel. Zuschauern und Fans stellt sich nun die Frage wieviel Substanz das Spiel gegen Aue Liebenau gekostet hat. Ist die Mannschaft verletzungsfrei geblieben?

Die Moringer Männer sind gegen die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf nicht chancenlos. Der Aufsteiger aus der Region Hannover ist aber schon lange in der Verbandsliga angekommen. Die HSG hat sich gut in der neuen Liga eingefunden und stellt ein körperlich robustes Team. Die Gäste stehen auf Rang 9, unsere Mannschaft rangiert unmittelbar dahinter auf Platz 10.

Im Hinblick auf die schweren Aufgaben die noch auf die Mannschaft warten, ist ein Sieg im Heimspiel gegen die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf eine Pflicht. Wichtig ist, dass die Moringer wieder mit viel Elan und Willen auftreten. In der Abwehr sollte die Mannschaft noch weiter zulegen.

Der Matchplan von Jürgen Kloth könnte wie folgt aussehen: zu aller erst müssen die Moringer in der Offensive den Ball laufen lassen und aus einer sicheren Abwehr heraus ihre Tempogegenstöße laufen. Die technischen Fehler in der ersten und zweiten Welle müssen noch weiter minimiert werden. Keine leichte aber eine lösbare Aufgabe für die Männer vom MTV. Die Moringer möchten unbedingt den nächsten Sieg feiern. Gelingt dieses Vorhaben dem Trainer und der Mannschaft? Und wo kann man Siege besser und schöner feiern als zu Hause?

„Wir haben die Chance uns abzusetzen - und die Chance müssen wir zu Hause nutzen“, sagt der MTV-Trainer, der sich Sorgen macht wie es weiter geht. Der Rückraum der Moringer ist momentan die Achillesferse. Auf diesen Positionen sollten mehr Tore erzielt werden und auch die Außen müssen ihr ganzes Können in die Waagschale werfen und sicher treffen, damit diese Punkte in Moringen bleiben.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen Aue Liebenau

Mittwoch, 22. April 2015 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. SV Aue Liebenau vom 24. April 2015

Sowohl der Tag (Freitag) als auch die Anwurfzeit (19:30 Uhr) sind außergewöhnlich. Die Ursache dafür war eine Hallendoppelbelegung zum ursprünglichen Termin. Beide Mannschaften einigten sich auf dieses neue Datum, damit der Rahmenterminplan eingehalten werden kann.

Der Abstiegskampf ist in der Handballverbandsliga Ost das beherrschende Thema. Sowohl der MTV Moringen als auch der SV Aue Liebenau stehen unter Druck. Für beide sind zwei Punkte fast schon Pflicht, um nicht noch mehr in die Bredouille zu geraten. Im Tabellenkeller der Liga geht es ganz schön eng zu. Während der HV Lüneburg als abgeschlagenes Schlusslicht wohl nicht mehr zu retten ist, müssen alle Teams bis hoch zu Platz fünf kräftig zittern. So trennen den Vorletzten Warberg/Lelm und den Neunten HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf gerade einmal sechs Zähler. Dazwischen liegen der MTV Moringen, der SV Aue Liebenau und die HSG Heidmark.

Die Vorzeichen sind für beide Mannschaften gleich, die Punkte sind jeweils heiß begehrt. Für unsere Herren geht es zusätzlich noch um die Wiedergutmachung der Hinspiel Niederlage in Liebenau. Nach 15 Minuten hatte die Mannschaft keine Chance mehr das Spiel zu gewinnen, ähnlich wie auch beim Spiel in Braunschweig. Am Ende der zweiten Halbzeit gelang es den Männern etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, die Begegnung endete 27:20.

Die Gäste aus Liebenau haben mit den Grabisch Brüdern ganz eindeutig den besseren Rückraum. Dafür müssen sie mit einer anderen Unwägbarkeit klar kommen: das Harzverbot in der Moringer Halle. „Wenn wir dieses Spiel nicht gewinnen, dann waren die Erfolge an den letzten Wochenenden nichts wert“, hat MTV-Coach Jürgen Kloth zwei Punkte fest im Visier.

Optimistisch stimmt ihn auch die Tatsache, dass der MTV-Kader komplett ist. Doch das Heimspiel wird kein Selbstläufer.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare