Willkommen beim MTV Moringen

Herzlich willkommen auf der inoffiziellen Homepage des MTV Moringen!
Icon_handball_48

Spielbericht zum Spiel gegen HSG Heidmark

Montag, 24. November 2014 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. HSG Heidmark vom 22. November 2014
74ea9c987e7bebc321d2da8006ee4e19-180

Bericht aus der HNA vom 24.11.2014

User_simple_14 Markus Meißner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Was war los?

Sonntag, 23. November 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. MTV Geismar vom 23. November 2014

Dieses Spiel müssen wir ganz schnell vergessen! Es ging schon gut los. Zu Spielbeginn erhielten wir die Nachricht, dass Neele nicht kommen kann. Ebenso wie Rosa war sie erkrankt. Doch kann dies nicht der Grund für die gezeigten Leistungen sein. Die ganze Mannschaft konnte zu keinem Punkt zeigen, zu welchen Leistungen sie eigentlich im Stande ist. Fang- und Passfehler wechselten sich mit harmlosen Torwürfen ab. In der Abwehr entwischten die Geismarer Mädchen ein ums andere Mal. Zur Halbzeit, beim Stand von 4:7, waren wir aber noch guter Dinge. 3 Tore sind aufzuholen. Nur wurde unser Spiel nicht besser. Wir verloren verdient mit 9:17.

Aber Mädchen lasst die Köpfe nicht hängen. So ein Spiel haben auch mal die Großen. Das nächste wird bestimmt wieder viel besser und wir können zeigen, was was wir gelernt haben.

Es spielten: Greta Pfotzer (2), Paula Bonkewitz (4), Leonie Schwede, Alicia Meyer (1), Paula Guicking, Lara Penno (1), Fenja Schünemann, Emily Pormetter, Alina Meißner (1)

 

User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt

Sonntag, 23. November 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche D-Jugend
Bezieht sich auf HSG Plesse-Hardenberg II vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 23. November 2014

Als wir uns heute am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr trafen, waren die Mädels nicht so begeistert, schon wach sein zu müssen…
Aber kaum in der Halle angekommen, hat man Ihnen von der Müdigkeit nichts mehr angemerkt. Aus einer sehr starken Abwehr heraus, gingen die Mädels schnell mit 1:5 in Führung. Kam doch einmal ein Ball auf das Tor, war Enrica zur Stelle und hat gehalten. Die schnellen Kombinationen führten immer wieder zum Erfolg und wir gingen mit einem 5:10 Vorsprung in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel stand Paula zwischen den Pfosten und stand mit Ihrer tollen Leistung der von Enrica nichts nach. Die Abwehr stand weiterhin sicher und der Angriff kombinierte munter vor sich hin. Es gab sehr viele schöne Spielzüge, auf die die Mädels mächtig stolz sein können. Sie haben das gelernte der letzten Trainingseinheiten schön mit ins Spiel übernommen. Auch die Torverteilung ist größer geworden, so konnten sich heute schon 7 Mädchen bei unserem 14:23 Erfolg in die Torschützenliste eintragen.

Ines und Matthias sind der Meinung: Weiter so Mädels, ihr seid auf dem richtigen Weg.
Es spielten: Enrica Galati (Tor/Feld 1), Paula Skupin (Tor/Feld 1), Eyleen Rosenberg (1), Maja Meißner (7), Vanessa Rosenberg (2), Pauline Cramer (10), Emily Wassmann (1), Anneke Timm, Sophie Deppen, Maleen Sawastianow

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Erster Sieg gleich nach den Herbstferien

Sonntag, 23. November 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche D-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. Tuspo Weende vom 16. November 2014

Mit einem nie gefährdeten 20:11 Heimsieg starteten unsere Mädels nach den Herbstferien in den Spielbetrieb. Die Themen der ersten beiden Trainingseinheiten wurden im Spiel gegen Tuspo Weende sehr gut umgesetzt.
Etwas nervös und ungenau war am Anfang der Angriff, aber die Abwehr stand sicher und eroberte immer wieder den Ball vom Gegner. Nachdem unsere Gegner noch das 1:1 geworfen hatten, lieferten unsere Mädels einen satten 6:0 Lauf und zogen auf 7:1 davon. In die Halbzeit gingen wir mit einer 11:3 Führung.
Unsere Verstärkung von den E-Jugend Talenten Greta und Alina, fügte sich toll in die Mannschaft ein. Nach dem Wechsel konnten wir viel probieren und alle Spielerinnen wurden immer sicherer im Angriff und der Abwehr. Unsere Tormädchen Josephine und Enrica waren in beiden Halbzeiten klasse und gaben den Mädels den nötigen Rückhalt mit Ihrer Leistung.
Auf dieser tollen Leistung können wir Aufbauen. Jetzt müssen wir den Torerfolg nur noch auf die anderen mit verteilen.
Es spielten: Enrica Galati (Tor/Feld), Josephine Birmann (Tor/Feld), Eyleen Rosenberg, Maja Meißner (7), Vanessa Rosenberg, Paula Skupin (2), Pauline Cramer (11), Anneke Timm, Sophie Deppen, Maleen Sawastianow, Carolin Ropeter, Greta Pfotzer, Alina Meißner

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen HSG Heidmark

Mittwoch, 19. November 2014 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. HSG Heidmark vom 22. November 2014

Das war ein Weckruf für die Moringer Mannschaft. Die Verantwortlichen haben an der Reißleine gezogen und Jürgen Kloth als neuen Trainer der 1. Herren verpflichtet. Mit ihm soll die Mannschaft einen zusätzlichen Schub bekommen um den schlechten Saisonstart vergessen zu lassen. Die Verantwortlichen hoffen, dass die Mannschaften neben Kampf auch neue spielerische Elemente in Angriff und Abwehr zeigen wird.
Spannend wird die Frage sein: ist nach wenigen Trainingseinheiten die neue Handschrift von Jürgen Kloth bereits erkennbar? Das Ziel für die Saison ist klar definiert: Klassenerhalt. Mit einem Sieg gegen die HSG Heidmark könnten die Moringer einen der vier Abstiegsplätze verlassen. Bei der ausgewiesenen Auswärtsschwäche sollten die Gastgeber daher viele ihrer Heimspiele gewinnen um dieses Ziel zu erreichen.

Die besagte Auswärtsschwäche konnte auch Jürgen Kloth in seinem ersten Einsatz nicht beenden. Gegen Liebenau spielten die Moringer in der ersten Halbzeit eine überragende Abwehr. Ein 7:0 Lauf in der zweiten Hälfte brachte dann aber die Wende für Liebenau und man verlor das Spiel mit 27:20.

Die HSG Heidmark hat sich nicht mit externen Spielern verstärkt und baut wie der MTV Moringen auf die eigene gute Jugendarbeit. Trainer Muche setzt auf die Begeisterungsfähigkeit seines Teams und den jugendlichen Elan seiner Spieler. Mit 28 Toren scheint Sebastian Pröhl der Haupttorschütze in den Reihen der ausgeglichen besetzten HSG Heidmark zu sein. Ein weiteres Plus der HSG ist, dass die Spielkonzeptionen schon seit einer Saison eingespielt und erprobt worden sind. Beleg dafür ist auch die Vielzahl der verschiedenen Torschützen.

Wenn die Moringer in der Abwehr die Kombinationen der Gäste unterbinden und konzentriert stehen, sollten sich die Angreifer der Gäste an der Abwehrwand die Zähne ausbeißen. Der MTV sollte seine Angriffe konzentriert vortragen und nicht all zu viele Chancen liegen lassen. Wenn dies gelingt, könnte ein Heimsieg im Bereich des Möglichen liegen.

Bitte unterstützen Sie die Mannschaft und Jürgen Kloth bei dem Spiel. Die Punkte müssen in Moringen bleiben.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Spielbericht zum Spiel gegen HSG OHA

Dienstag, 18. November 2014 Handball » 2014/15 » Männliche C-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. HSG Oha vom 16. November 2014

Am Sonntag zur besten Kaffeezeit spielte die männliche C-Jugend gegen die HSG OHA. Bewundernswert war die Einstellung der Mannschaft, hatten doch viele Spieler vorweg schon ein Spiel in den Knochen. Sören, Morris und Yannis spielten in der D-Jugend während Glenn und Tobias in der B-Jugend Landesliga mitspielten.

Die Moringer starteten furios und lagen innerhalb kürzester Zeit mit 4:0 in Front. Der Halbzeitspielstand von 22:8 wurde mit sehr hohem Tempo und einer sehr offensiven Abwehr erreicht. Hier war auch bereits die Vorentscheidung gefallen.

Bei allen Spielern ist aufgefallen: wenn man nicht konsequent in jedem Training die Defensive schult, gerät das Abwehrspielen schnell in Vergessenheit. Wo das Tor steht und wie man ein Tor wirft wissen alle, nur Verteidigung spielt man ungern und noch viel weniger will man es trainieren.

In der zweiten Halbzeit war der Gegner zermürbt und alle Moringer hatten nun ein leichtes Spiel im Angriff. Dem Trainer fiel es immer schwerer die Spieler zu gutem Abwehrverhalten zu motivieren. So ist auch die hohe Zahl der Gegentore zu erklären. In den kommenden Trainingseinheiten wird die Defensivarbeit einen besonderen Stellenwert einnehmen. In dieser Altersklasse bedeutet dies: die offensive Abwehr wird geschult.

Die Begegnung endete 42:20.

Torschützen: Bornemann Bastian 5, Bornemann Jonas 9, Eggers 3, Freitag 15, Pätz, Schäfer 4, Dilovan, Nolte 1, Eggert 5

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Spielbericht zum Spiel gegen Northeimer HC

Dienstag, 18. November 2014 Handball » 2014/15 » Männliche E-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. Northeimer HC vom 16. November 2014

Am vergangenen Sonntagmorgen spielte unsere E-Jugend gegen den Northeimer HC. Bei einigen Spielern war offenbar die Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit noch nicht so richtig verinnerlicht. Vor diesem Spiel hatten wir auch erst eine Trainingseinheit zu verzeichnen. So konnten sich die Gäste frühzeitig mit einem 0:7 Lauf beim Spiel zwei mal drei gegen drei absetzen.

Die Moringer traten mit nur einem Auswechselspieler an, während der Gegner eine vollbesetzte Bank aufbieten konnte und unseren Spielern in den meisten Fällen körperlich überlegen war. Die Moringer ließen sich aber nicht entmutigen und erarbeiteten sich in der ersten Halbzeit 3 Tore.

In der Pause wurden die Fehler angesprochen. Im Spiel über das ganze Feld zeigten die Moringer dann ein bessere Einstellung zum Spiel und waren präsenter. Endlich wurde besser auf die Gegenspieler geachtet und der Ballführende regelkonform attackiert.

Außerdem wurde jetzt auch schon besser kombiniert und schön miteinander gespielt. Dabei blieb es nicht aus, dass die eine oder andere Möglichkeit vergeben wurde. Insgesamt ist ein Aufwärtstrend in der Mannschaft unverkennbar. Die Jungs zeigten auch in diesem Spiel eine tolle Moral und einen riesen Willen.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Starkes Spitzenspiel vor großem Publikum

Sonntag, 16. November 2014 Handball » 2014/15 » Männliche B-Jugend
Bezieht sich auf JSG Moringen-Fredelsloh vs. JSG Münden/Volkmarshausen vom 16. November 2014
Fe6a26d921b50bf48e1198934dc9c4f1-180
340ffa60726d52bcc8715d327e9865db-180

Im Spiel unserer B-Jugend gegen die JSG Münden-Volkmarshausen entwickelte sich während des gesamten Spiels ein spannender Schlagabtausch. Münden konnte lange Zeit gut gegen halten und forderte unserer Deckung alles ab. Mit jeweils vier Strafzeiten auf beiden Seiten zeigte sich, dass beide Mannschaften mit viel Kampf aufgewartet haben. Moringen hat durch die offensive Deckung jedoch die Mündener ein ums andere Mal vor große Schwierigkeiten gestellt. Trotzdem schaffte Münden es, den Abstand nicht zu groß werden zu lassen. Lediglich zwei Tore betrug die Differenz zur Halbzeit (15:13). Im zweiten Abschnitt steigerten beide Mannschaften das Tempo und die knapp 120 Zuschauer sahen ein spannendes Match. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Schlussendlich gelang es jedoch der Sieben von Pedro, einige gut vorgetragene Angriffe der Gäste zu entschärfen und mit schnellen Gegenangriffen einen letztendlich verdienten sieben Tore Vorsprung zum anschließenden 38:31 heraus zu spielen.

Das nächste Spiel findet am 29.11. statt, hier dürfen wir bei Grün-Weiß Himmelsthür antreten, derzeit auf Tabellenplatz 7.

Es spielten: Glenn Eggert, Marcel Kollstedt (5), Maurice Bode (5), Eike Kreitz (4), Jonas Kleinert (2), Tobias Freitag (2), Yanik Springer (14/2), Pascal Schieffer (1), Fynn Schäfer (1), Malte Büttner (4/1)

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 1 Kommentar
Icon_handball_48

Früh aufgestanden, gekämpft und trotzdem verloren!

Sonntag, 16. November 2014 Handball » 2014/15 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf HG Rosdorf-Grone vs. JSG Moringen-Fredelsloh vom 16. November 2014

Um 7.45 Uhr starteten wir am Sonntagmorgen mit nur 8 Mädchen in Richtung Rosdorf. Gegen eine körperlich und altersmäßig überlegene Mannschaft konnten wir zu keinem Zeitpunkt ins Spiel finden. Die robust aufspielenden Rosdorfer Mädchen ließen erst beim 5:0 den ersten Gegentreffer zu. Obwohl alle Moringerinnen aufopferungsvoll kämpften, vergrößerte sich der Torabstand weiter. Mit einem 12:2 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit konnten sich dann noch einige gute Chancen erspielt werden. Diese wurden aber von der hervorragenden Torhüterin zunichte gemacht. Auch 2 Siebenmeter wurden nicht verwandelt. Während der letzten 10 Minuten schwand die Kraft zusehens. Mit nur einer Auswechselspielerin angereist, waren wir auf verlorenem Posten. Die Rosdorferinnen konnten stetig durchwechseln und kamen so zu einem verdienten 23:6.

Es spielten: Greta Pfotzer (5), Alina Meißner (1), Neele Pajung, Leonie Schwede, Fenja Schünemann, Rosa Griesbauer, Lara Penno, Emily Pormetter

User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Jürgen Kloth neuer Trainer der 1. Herrenmannschaft

Freitag, 14. November 2014 Handball » 2014/15 » 1. Herren
Acd3ccccb6c5e4d3d645bc8fa0da47e4-180

Der MTV Moringen und der Handball-Förderverein haben Jürgen Kloth als neuen Trainer der Herren-Verbandsligamannschaft verpflichtet. Diese Entscheidung fiel am Mittwoch gemeinsam mit dem bisherigen Trainer Sascha Heiligenstadt, der der Mannschaft und dem neuen Trainer zunächst weiter zur Verfügung steht um einen geordneten Übergang zu gewährleisten.
„Die Mannschaft und der Verein haben Sascha viel zu verdanken – mit ihm als Spielertrainer gelang der Aufstieg in die Verbandsliga. Er lebt den Handball und hat als Trainer einen hohen persönlichen Aufwand betrieben, um den hohen Anforderungen in dieser Liga gerecht zu werden.“
Die Verantwortlichen des Vereins sind sich jedoch sicher, dass die Mannschaft neue Impulse braucht um wieder in die Erfolgsspur zu gelangen. Mit Jürgen Kloth wurde ein Hochkaräter verpflichtet, der mit einer jungen Mannschaft mit vielen Talenten und Hoffnungsträgern an die hervorragende Ausbildung in der Jugendarbeit der Moringer anknüpfen kann.
Das Team, das erst sechs von insgesamt 26 Spielen der Saison bewältigt hat, benötigt jetzt neue Motivation und eine zielorientierte Führung, um den geplanten sportlichen Erfolg - einen Mittelfeldplatz - zu erreichen. Der MTV hat langfristig große Ziele und ist sich sicher, dass Jürgen Kloth die notwendigen Impulse setzen wird.
„Wir sind davon überzeugt, dass Jürgen Kloth seine fachlichen Kenntnisse im Zusammenhang mit seinen Erfahrungen in der Arbeit mit jungen Talenten sowie seine Fähigkeiten als ausgebildeter Sportlehrer hervorragend für die Ziele des MTV Moringen einbringen wird.“
Kloth ist im Handball kein Unbekannter: Der A-Lizenzinhaber arbeitete erfolgreich als Herrentrainer bei Göttingen 05 und bei der HG Rosdorf –Grone. Bei Eintracht Hildesheim zeichnete er verantwortlich für die männliche A-Jugend Bundesliga. Die erste Herrenmannschaft von Eintracht Hildesheim wurde in der zweiten Bundesliga gleichfalls von ihm gecoacht. Eine weitere Station war ein Engagement beim Bundesligisten GWD Minden. Seinen Heimatverein SV Alfeld brachte er aus der Bezirksklasse bis in die Oberliga Niedersachsen und war maßgeblich am Aufstieg in die Regionalliga im Jahr 2006 (jetzt dritte Liga), beteiligt.

Foto: HNA
Siehe auch Artikel: http://www.hna.de/sport/amateur-handball/niedersachsen-maenner/verbandsliga/neuer-trainer-juergen-kloth-uebernimmt-moringen-4448508.html

Camera_simple_14 (derzeit unbesetzt)
User_simple_14 Markus Meißner Comment_9 Noch keine Kommentare