Willkommen beim MTV Moringen

Herzlich willkommen auf der inoffiziellen Homepage des MTV Moringen!
Icon_handball_48

Einladung zur Handball Abteilungsversammlung am 07. Februar 2017

Sonntag, 22. Januar 2017 Handball » 2016/17
498e90b34698daa1bc8fe6a51398d0fe-180

Am Dienstag, den 07. Februar findet die diesjährigen Abteilungsversammlung der Handballsparte statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüssung
  2. Bericht zur laufenden Saison
  3. Hallensituation ab April 2017
  4. Wahlen
    - Abteilungsleiter/-in
    - Stellvertreter/-in
    - Kassenwart/-in
    - Spartenleiter/-in Senioren
    - Spartenleiter/-in männl. Jugend
    - Spartenleiter/-in weibl. Jugend
  5. Verschiedenes
    - Hallennutzung allgemein
    - Ballraum
    - Handballtage
    - Nuscore

 

Um rege Teilnahme wird gebeten.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen HSV Warberg/Lelm

Sonntag, 22. Januar 2017 Handball » 2016/17 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. HSV Warberg/Lelm vom 21. Januar 2017

Die Mannschaft ist gefordert. Beim ersten Spiel der Rückrunde wird der Blick nach vorne gerichtet. Beim Hinspiel zum Saisonauftakt in Helmstedt wurde unsere Mannschaftmit taktischen Waffen geschlagen. Die Moringer präsentierten sich gerade im Angriff noch nicht richtig gefestigt. Doch Trainer Uwe Falkenhain brachte das MTV Schiff auf Kurs. Die eklatante Auswärtsschwäche wurde abgeschüttelt. Seit dem Desaster im Spiel gegen Lehrte eilt die Mannschaft von Sieg zu Sieg. Während die MTV Spieler auf einer Erfolgswelle reiten und sich im oberen Tabellenviertel festgesetzt haben, kommen die Gäste nicht so richtig in tritt. Seit November (Sieg gegen den Tabellenletzten Wittingen) konnte die junge Mannschaft keinen Sieg mehr erspielen.

Beide Teams haben sich in diesem Spiel eine Menge vorgenommen. Die Moringer wollen sich für die hohe Auswärtsniederlage revanchieren. Die HSV Warberg/Lelm braucht dringend die beiden Punkte um nicht noch tiefer in den Abstiegskampf zu geraten.

Der Tabellenplatz der Warberger entspricht nicht ihrem Leistungsvermögen. Die Warnung vor dem heutigen Gegner ist daher durchaus berechtigt, denn die Spielgemeinschaft versteht es in der Abwehr Beton anzurühren. Eine besondere Torgefahr geht von Jonas Grondeaus. Er hat einen guten Lauf und erzielt im Schnitt 8 Tore für seine Mannschaft.

Wie kann der Matchplan der Moringer Herren aussehen? Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Heiler muss konzentriert und konsequent von der ersten Minute an auftreten. Dann muss die Mannschaft ihr eigenes Können und die Leistung wie in den letzten Spielen zeigen. Die Moringer bekommen auch zu Hause die Punkte nicht geschenkt und sind in dieser Konstellation in der Favoritenrolle.

Mit einem Sieg kann die Mannschaft den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Deshalb bringt es Coach Falkenhain auch auf den Punkt: „Der Einsatzwille meiner Mannschaft muss gegen Warberg/Lelm deutlich hochgehalten werden. Konzentriert und konsequent von der ersten Minute an“. Diese Forderung des Trainers sollte der Schlüssel zum Erfolg in diesem Punktspiel sein.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

DOMINANZ IM AUSWÄRTSSPIEL

Sonntag, 22. Januar 2017 Handball » 2016/17 » Männliche A-Jugend
Bezieht sich auf HSG Oha vs. MTV Moringen vom 21. Januar 2017

HSG Osterode – MTV Moringen 31:47 (10:20)

Mit einem deutlichen Sieg wahrten die Moringer Ihre weiße Weste. Beim klaren Auswärtssieg in Osterode gelang spielerisch eine deutliche Steigerung gegenüber der Partie aus der Vorwoche gegen Mascherode. Vor allem im ersten Durchgang hatte man den besten Angreifer Cedric Wecker bestens im Griff. Die Abwehrmaßnahmen zeigten Wirkung und so stellte man bereits früh die Weichen Richtung Sieg. Das Tempospiel aus erster und zweiter Welle gelang nahezu fehlerfrei, nur im Abwehrverbund fing man sich trotz starker Manndeckung gegen die stärksten Osteroder immer wieder viel zu leichte Gegentreffer.

Auch im zweiten Abschnitt spielte man auf gleichem Niveau weiter. Bemängeln muss man trotzdem die technischen Fehler, zu viele Schrittfehler führten zu leichten Ballverlusten, was nun die Osteroder besser ins Spiel brachte, ohne dass diese die Moringer Angriffsmaschine stoppen konnten.
Gegen Ende der Partie leisteten sich die Gastgeber und die Zuschauer viele Unsportlichkeiten, was aufgrund des deutlichen Spielstandes mit zwischenzeitlich 17 Toren Unterschied unerklärlich erscheint und den Spielverlauf eintrübte. Moringens Coach Nörenberg gelang es, seine Mannschaft hier zurückzunehmen, um die Provokationen nicht anzunehmen, damit das Spiel sauber zu Ende geführt werden konnte, um keine unnötigen Verletzungen zu riskieren.

Das nächste Spiel bestreitet die A-Jugend am 4.2.2017 in eigener Halle gegen den HSV Warberg/Lelm.

Es spielten: Jan Crazius, Phil Gelhard, Malte Wodarz (7), Maurice Bode (3), Jannis Deppe (5), Marc Bode (5), Fynn Schäfer (4), Yanik Springer (7/1), Marcel Kollstedt (4), Loris Strutz (3), Jonas Kleinert, Malte Büttner (9/3)

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Viel Krampf im ersten Spiel im neuen Jahr

Sonntag, 15. Januar 2017 Handball » 2016/17 » Männliche A-Jugend
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. TV Mascherode vom 14. Januar 2017

MTV Moringen-TV Mascherode 35:21 (23:9)

Sechs Wochen nach ihrem letzten Einsatz spielten die Nörenberg-Jungs zumindest eine Halbzeit eine sehr ordentliche Partie. Gegen einen hoffnungslos überforderten Gegner starteten die Moringer stark und ließen bis zur elften Minute keinen Gegentreffer zu. Mascherode fand lange Zeit kein Mittel gegen die sehr aggressive und offensive Abwehr. Phil Gelhard im Tor war nahezu beschäftigungslos, aber das sollte sich ändern. Erfreulicherweise halfen die Bornemann-Zwillinge aus, welche sich gut in das Gefüge integrierten. Man stellte gestern gleich vier Spieler für die Herrenmannschaften ab, was aber gegen diesen Gegner kein Problem darstellen sollte.

In der zweiten Hälfte ein vollkommen verändertes Bild. Die Leichtigkeit des ersten Abschnitts ging den Moringern total verloren. Hinzu kamen die Gäste mit einer vollkommen unnötigen Härte aus der Kabine. In der 31. Minute ging Malte Büttner per Tempogegenstoss auf das gegnerische Tor zu, welche der Mascheröder Blumberg extrem unsportlich durch Griff in den Wurfarm im Sprung bremste, was die rote Karte zur Folge hatte. Weitere Unsportlichkeiten folgten. Trotzdem fanden die Moringer nicht zu ihrer Leistung und boten den Zuschauern kein schönes Spiel. Bis zum nächsten Wochenende beim Auswärtsspiel in Osterode muss sich hier noch einiges ändern.

Es spielten: Jan Crazius, Phil Gelhard, Malte Wodarz (4), Jonas Bornemann (2), Jannis Deppe (5), Bastian Bornemann (2), Fynn Schäfer (2), Marcel Kollstedt (5/1), Marc Bode (5), Jonas Kleinert (6), Malte Büttner (4/1).

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Spielbericht zum Spiel gegen JSG Münden/Volkmarsh.

Sonntag, 15. Januar 2017 Handball » 2016/17 » Weibliche D-Jugend
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. JSG Münden/Volkmarsh. vom 14. Januar 2017

Im zweiten Saison Spiel gegen die JSG Münden/Volkmarshausen hatten sich die Mädchen viel vorgenommen, wollte sie doch den Erfolg aus der ersten Begegnung wiederholen. Das Spiel startete völlig nach Plan. Nach einem anfänglichen Abtasten ohne viele Tore auf beiden Seiten wurden schöne Kombinationen gespielt, in der Abwehr gut gedeckt, was sich dann auch direkt in Torerfolge auszahlte. So zogen die Mädchen erstmal auf 5:1 davon, was den Trainer der Gäste dazu veranlasste bei einer Spielzeit von 8:21 Minuten eine Auszeit zu nehmen. Einerseits um unseren Spielfluß zu unterbrechen, andererseits um seine Mannschaft neu einzustellen. Dieser Schachzug sollte auch Erfolg zeigen. Die gegnerische Abwehr ging ab nun sehr viel energischer zur Sache. Leider wurden viele Aktionen unserer Mädchen durch "klammern" unterbunden, so dass kein Spielfluss mehr zustande kam. Dazu gesellten sich, verunsichert durch die harte Gangart,  noch etliche Pass- und Fangfehler, sodass in der ersten Halbzeit nur noch ein Torerfolg zu verbuchen war. Münden dagegen holte Tor um Tor auf, übernahm beim 5:6 die Führung, sodass es letztendlich mit 6:8 in die Halbzeit ging. 

Ines stellte daraufhin in der Halbzeit die Abwehr ebenfalls um. Ab nun wurden die Positionen in Abwehr und Angriff getauscht, um so das Optimum aus dem individuellen Können jeder Spielerin ausschöpfen zu können. Es entwickelte sich in der zweiten Halbzeit nun ein Spiel auf Augenhöhe, auch auf die harte Gangart der gegnerischen Abwehr hatte man sich nun eingestellt. Nun gelang es wiederum den Moringerinnen den Gegner besser in den Griff zu bekommen, sodass beim Stand von 13:13 wieder der Ausgleich hergestellt wurde. In der Schlussphase machte sich dann bei den Moringerinnen beim Stand von 14:14 etwas Nervosität breit, ob es noch gelingem würde, das Spiel für sich zu entscheiden. Diese und das Quäntchen mehr Glück beim Gegner führten dann dazu, dass noch drei Tore in Folge fielen und wir die Punkte beim Endstand von 14:17 letztlich doch hergeben mussten. 

An dieser Stelle wollen wir uns nochmals ganz herzlich bei den E-Jugendlichen Lene Borchers, Lena Kobbe und Carolin Baumbach bedanken, die kurzfristig eingesprungen sind! So hatte man die Möglichkeit im Bedarfsfall auf eine gut besetzte Bank zurückzugreifen.

Im Ganzen sind wir aber zuversichtlich, in der laufenden Saison in der stark besetzten Liga noch den einen oder anderen Punktgewinn zu erzielen. Wenn die Mädchen ihre Stärken ausspielen und die letzte Nervosität noch ablegen, ist das sicher möglich. Wir glauben an Euch!

Es spielten: Neele Pajung, Lara Penno(3), Paula Guicking, Jette Knoke(2), Greta Pfotzer (5), Alina Meißner (2), Lena Bosse, Paula Bonkewitz (2), Carolin Baumbach, Lene Borchers und Lena Kobbe.

User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Fehlerhafte Handball Spielpläne

Mittwoch, 11. Januar 2017 Handball » 2016/17
Uploadedfile-cbot-11527-03-11-10-224347

Wir hatten hier auf der Seite und entsprechend auch in der iOS App für eine gewisse Zeit fehlerhafte Handball Spielpläne.

Es haben einige Spiele gefehlt und dort wo nichts gefehlt hat, waren die Heimmannschaften teilweise fehlerhaft ausgewiesen. Dieses Problem sollte nun behoben sein, sorry.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

FROHE WEIHNACHTEN

Donnerstag, 22. Dezember 2016 Handball » 2016/17
Uploadedfile-haegan294-9210-22-12-16-214521

Die Handball-Abteilung des MTV Moringen wünscht allen Spielerinnen, Spielern, Familien und Freunden des Moringer Handballs frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Ein tolles Handball-Wochenende

Sonntag, 18. Dezember 2016 Handball » 2016/17 » Weibliche C-Jugend
Bezieht sich auf SV Einheit 1875 Worbis vs. MTV Moringen vom 11. Dezember 2016
5d0dd6eeb1029843ebb702e083004867-180
1951c8230f5d56d595d4f4a369d051a5-180

Am 10. Dezember ist fast unsere gesamte Mannschaft mit zum „Verein des Spieltags“-Event bei den Recken in Hannover gewesen. Dort konnten wir uns live anschauen, dass es auch einem Bundesligisten so ergehen kann, wie uns in der Woche zuvor, wo man in den letzten Sekunden noch verliert.
Dieses sollte uns in unserem nächsten Spiel gegen Worbis auf gar keinen Fall passieren. Wir starteten mit den besonderen Wünschen auf einen Sieg, von Europameister Erik Schmidt aus dem Meet & Greet „mitten in der Nacht“ um 8:45 am Sonntagmorgen Richtung Worbis.

Das Spiel begann sehr nervös, ein Abtasten. Wir mussten am Anfang immer einem Rückstand hinterher rennen. Ab dem 2:2 nahmen dann aber unsere Mädels das Heft in die Hand und wir spielten sicher auf. Alle Spielzüge wurden ausprobiert. Über eine super Abwehr setzten wir uns dann durch schnelles Spiel nach vorn klar auf 3:12 ab. Wir wechselten dann viel durch, so dass jede viel Spielpraxis sammeln konnte und wir gingen dann verdient mit 7:16 in die Pause.

Die 2. Hälfte spielten wir dann die ersten 9 Minuten mit unserer ersten Sieben und die zeigte in dieser Zeit richtig was sie kann. Wir hatten in der Zeit einem 1:10 Lauf und setzten uns auf 8:26 ab. Danach haben wir sehr viel ausprobiert, so dass viele auch einmal auf sehr ungewohnten Positionen spielen mussten. Am Ende siegten wir sehr verdient mit 17:31.

Eine Nachricht an „Erik“ wurde natürlich sofort abgesetzt! Die Mädels waren alle sehr froh und erleichtert die Pechspiele abhaken zu können.

Auf dem Rückweg sind wir dann mit unserer Mannschaft noch in Göttingen bei McDonalds eingekehrt und haben dort mit einem gemeinsamen Mittagessen unserer Handballwochenende ausklingen lassen.

Es spielten: Anna Fegebank (Tor), Dilvin Omar (1), Emily Wassmann (5), Eyleen Rosenberg, Greta Sophia Pfotzer (7), Hanna Bonkewitz (10), Hannah Zill, Paula Skupin (7), Sina Teuteberg, Vanessa Rosenberg (1)

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

SPIELAUSFALL

Freitag, 16. Dezember 2016 Handball » 2016/17 » 2. Herren

Das Spiel der zweiten Herren am Sonntag, 18.12.2016, fällt aus. Die SV Einheit Worbis bekommt kein Spiel fähiges Team zusammen.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen Northeimer HC II

Mittwoch, 14. Dezember 2016 Handball » 2016/17 » 1. Herren

Es ist schon wieder Derbyzeit in Moringen!

Im letzten Pflichtspiel der Landesliga Braunschweig im Kalenderjahr 2016 trifft der MTV Moringen auf den Northeimer HC und somit steht das wichtigste Nachbarschaftsderby für unsere Mannschaft an.

Der Northeimer HC liegt mit 3:19 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und ist daher in akuter Abstiegsgefahr. Es wird mit Spannung zu erwarten sein, wer am Spieltag tatsächlich in der zweiten Mannschaft aufläuft. Die Oberligamannschaft ist spielfrei und die Reserve braucht jeden Punkt um aus der Abstiegszone zu klettern.

Die MTV-Sieben hat nach Ihrem „Sieg des Willens“ und einer ausgezeichneten Teamleistung gegen MTV Braunschweig neues Selbstvertrauen getankt und geht mit Entschlossenheit und viel Spaß in eines der schönsten Spiele des Jahres. Die Moringer Männer werden dieses Derby vor hoffentlich voller Halle genießen und die Atmosphäre aufsaugen.

Der MTV Moringen muss zuhause gewinnen. „Die Spieler werden alles raushauen um ein unangenehmer Gegner zu sein und versuchen so schnell wie möglich dem Northeimer HC die Grenzen aufzuzeigen“, so Trainer Falkenhein vor dem Spiel. In diesem Derby spielt der Tabellenplatz keine Rolle. Beide Mannschaften sind heiß aufeinander und kennen sich seit der Jugend. So finden sich auch Moringer Handballer in den Reihen des Northeimer HC.

Mit 14:8 Punkten stehen die Moringer auf dem sechsten Platz im oberen Tabellenmittelfeld und außer der unnötigen Niederlage beim VfL Lehre spielen sie bisher eine ordentliche Hinrunde in der Landesliga. Ein gesicherter Platz im Mittelfeld und so früh wie möglich den Klassenerhalt sichern ist das große Ziel für die Moringer Mannschaft. Dafür wird weiterhin zweimal pro Woche trainiert.

In einem Derby mit den ganzen Emotionen und gut besuchter Halle kann vieles passieren und wir wollen die Favoritenrolle so gut es geht nutzen. Dabei möchten wir auch zeigen, dass beim MTV Moringen in den letzten Jahren gute, harte und nachhaltige Arbeit geleistet wurde. Alle Beteiligten sind gespannt und gehen erwartungsvoll in das Derby.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare