Archiv Oktober 2019

1. Ehrenamtstag des MTV Moringen

Dienstag, 15. Oktober 2019
B8def62fcec1bec3cbade9588286a20e-180
B162165d9fb9423b94885c2963604752-180
5a4edf6b539df2e0895869144c9b88a4-180
598ae0ff22895d2779067453e1e5e628-180
5e1b4e3cdae15dc6eae656c2e480df86-180
C912328cea6e6bfa7ba8028eb5212079-180

Erstmals hat der Vorstand den „Ehrenamtstag“ ins Leben gerufen. Dieser soll ab sofort jährlich stattfinden, um ausgewählten Trainern, Betreuern und Unterstützern des MTV Moringen für ihre ehrenamtliche Arbeit zu danken, die sie tagtäglich mit viel Herzblut und Leidenschaft im Verein verrichten und das oft schon seit Jahrzehnten.
Dieses Jahr fand der „Ehrenamtstag“ am 12. Oktober 2019 im Dorfcafé Nienhagen statt. Bei Schnittchen und dem ein oder anderem Getränk richteten sowohl der 1. Vorsitzende Hans-Hermann Schulz als auch Heinz-Jürgen Ehrlich, Vorsitzender des KSB Northeim–Einbeck, Worte an die Jubilare. Hierbei ging Schulz in amüsanter Art und mit einem Augenzwinkern zu verstehen in Form eines Gedichts von Wilhelm Busch auf die nicht immer einfache Arbeit als Ehrenamtlicher ein:

"Willst Du froh und glücklich leben,
lass‘ kein Ehrenamt dir geben!
Willst du nicht zu früh ins Grab
lehne jedes Amt gleich ab!

Wieviel Mühen, Sorgen, Plagen
wieviel Ärger musst Du tragen;
gibst viel Geld aus, opferst Zeit -
und der Lohn? Undankbarkeit!

Ohne Amt lebst Du so friedlich
und so ruhig und so gemütlich,
Du sparst Kraft und Geld und Zeit,
wirst geachtet weit und breit.

So ein Amt bringt niemals Ehre,
denn der Klatschsucht scharfe Schere
schneidet boshaft Dir, schnipp-schnapp,
Deine Ehre vielfach ab.

Willst du froh und glücklich leben,
lass‘ kein Ehrenamt dir geben!
Willst du nicht zu früh ins Grab
lehne jedes Amt gleich ab!

Selbst Dein Ruf geht Dir verloren,
wirst beschmutzt vor Tür und Toren,
und es macht ihn oberfaul
jedes ungewaschne Maul!

Drum, so rat ich Dir im Treuen:
willst Du Weib (Mann) und Kind erfreuen,
soll Dein Kopf Dir nicht mehr brummen,
lass‘ das Amt doch and'ren Dummen."

Danach holte Schulz die Ehrung von Sigird Nörtemann und Margret Hilger für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft nach, da beide auf der Mitgliederversammlung nicht anwesend waren. Später ergriff Ehrlich, Vorsitzender des Kreissportbundes Northeim-Einbeck das Wort und unterstrich in seiner Rede das Ehrenamtsarbeit unbezahlbar sei und alle heute zu Ehrenden ihre Sportart über Jahrzehnte geprägt hätten, ehe er nachfolgende Ehrung vornahm:

Ehrenamtszertifikat: Annett Engel, Karin Drews, Kerstin Dörnte-Blum, Kerstin Tristam

Bronze: Dieter Hornung, Gabi Trautmann

Silber: Andrea Schmiel, Hajo Schmiel, Kerstin Gerl

 
Gruppenbild (vlnr): Margret Hilger, Hans-Hermann Schulz, Gabi Trautmann, Kerstin Gerl, Dieter Hornung, Karin Drews, Heinz-Jürgen Ehrlich, Kerstin Dörnte-Blum, Siegrid Nörtemann, Annett Engel - es fehlen: Andrea Schmiel, Hajo Schmiel, Kerstin Tristam

Camera_simple_14 Sandra Arnemann
User_simple_14 Sandra Arnemann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

MÜHSAMER SIEG GEGEN DEN MTV GEISMAR

Dienstag, 01. Oktober 2019 Handball » 2019/20 » Weibliche A-Jugend

JMSG Moringen/Northeim vs. MTV Geismar 35:30 (17:17) vom 29. September 2019

E22b2b6812ec83677e473061d848d290-180

In unserem zweiten Spiel als Spielgemeinschaft trafen wir auf den MTV Geismar in der heimischen Schuhwallhölle. Die ersten 5 Minuten des Spiels waren ausgeglichen, aber schon nach 8 Minuten zeigten sich auf unserer Seite große Probleme besonders in der Abwehr, aber auch im Angriff. Aus unserer 14:11 Führung (21.) wurde zur Halbzeit ein enttäuschendes 17:17.
Trotz Reflexion unser Fehler in der Halbzeit gelang es uns auch in der zweiten Hälfte des Spiels nicht unsere gewohnte Qualität abzurufen. Durch Fehlwürfe, Fehlpässe und nicht vorhandenes Zusammenspiel gelang es uns nicht eine deutliche Führung aufzubauen, obwohl wir die bessere Mannschaft auf dem Spielfeld waren. Dass wir in der zweiten Halbzeit mit 5 Toren in Führung kommen konnten, verdanken wir unserer starken Torfrau Belana Plenge, die den Würfen unserer Gegner keine Chance gab und sogar drei der acht 7-Meter halten konnte.
Leider muss auch erwähnt werden, dass das unsportliche Verhalten vereinzelter Spieler von Geismar nach dem Spiel einem eher weniger Vorfreude auf das Rückspiel gemacht haben.
Das Spiel hat uns hoffentlich wachgerüttelt und hat deutlich gezeigt, dass wir noch an unserer Abwehr arbeiten müssen, da die Gegner mit zu leichten Aktionen erfolgreich wurden. Bis zum nächsten Spiel gegen die TuS Empelde, die bisher ebenfalls noch kein Spiel verloren haben, liegt also noch viel Arbeit vor uns.
JMSG: Belana Plenge, Anna Fegebank – Chiara Meyer, Sarah Klie 10, Nina Heiduck, Meissa Weißmann 6, Eyleen Rosenberg, Paula Turau 7, Emily Wassmann, Vanessa Rosenberg, Isabeau von Roden 12, Cara Bornemann
Trainer: Matthias Rosenberg und Reinhard Bode
Text: P. Turau

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare