Icon_handball_48

Kleiner Kader hält sich wacker!

Sonntag, 22. Januar 2017 Handball » 2016/17 » Weibliche E-Jugend

HSG Schoning./Uslar/Wiens. vs. MTV Moringen 2:0 vom 21. Januar 2017

Unter äußerst ungünstigen Bedingungen musste die weibliche E-Jugend am Samstagmittag zur HSG Schoningen-Wiensen anreisen.


Nicht weniger als 5 Spielerinnen mussten ihre Teilnahme durch Verletzungen, Erkrankungen oder anderweitige Termine absagen. Noch kurz vor dem Spiel war unklar, ob der MTV überhaupt mit einer kompletten Mannschaft antreten konnte. Aufgrund der Absage beider Torfrauen musste kurzfristig Melisande das Tor hüten, fehlte uns dadurch aber als zuverlässige Abwehrspezialistin.


Da Gabi sich im wohlverdienten Skiurlaub befand, Mimi die Uni-Schulbank drückte und Ines leider krankheitsbedingt absagen musste, gab es einvöllig neues Bild auf der Trainerbank. Hier noch einmal vielen Dank an Neele, die ihrem Vater tatkräftig zur Seite stand und schon am Freitag mit Greta und Sophie das Training der E-Jugendlichen leitete.


Der MTV war hinsichtlich des Alters, der Körpergröße und auch der körperlichen Konstitution klar unterlegen. Nichts desto trotz waren die Spielerinnen von Beginn an hellwach und stellten sich der Herkulesaufgabe mit Bravour. Besonders in der ersten Halbzeit befolgten die Mädchen die vor dem Spiel besprochenen Anweisungen des Trainergespanns. Auch unsere jüngeren Spielerinnen hielten sich schadlos und zeigten tolle Fortschritte. Im Angriff wurde sehr oft die freie Spielerin gesucht und angespielt. Leider wurden zahlreiche gute Würfe von der gut aufgelegten, aber körperlich sehr überlegenen Torfrau gehalten. Aber auch hier zeigten die MTV-Mädchen eine gute Moral und ließen die Köpfe nicht hängen. Melisande zeigte als Aushilfskeeper eine ganz tolle Leistung und entschärfte ihrerseits viele Würfe der Gastgeber. Mit einem für unsere Verhältnisse knappen Rückstand von 3:6 ging es in die Pause.
Im zweiten Abschnitt machten sich die oben beschriebenen Unterschiede deutlich bemerkbar. Die junge Mannschaft des MTV versuchte mit viel Einsatz das Tempospiel der Gastgeber zu unterbinden, hatte aber aufgrund der mangelnden Auswechselmöglichkeiten mit forschreitender Zeit einige Probleme läuferisch mitzuhalten. Zudem litt unter diesem Umstand auch die Zuordnung im Spiel. Im Angriff erarbeitete sich der MTV aber weiterhin gute Möglichkeiten und erzielte erneut 3 Tore. Diese Ausbeute hätte höher ausfallen können, aber die Latte und der Pfosten verhinderten weitere Tore.
Das Spiel endete mit einem verdienten 19:6 für die HSG Schoningen-Wiensen. Die Mädchen des MTV zeigten aber eine tolle kämpferische Moral und gefielen durch ihren Einsatz.
Ein Dank an Schiedrichter Markus Wilhelm, der die Partie mit viel Feingefühl und sehr souverän leitete.

 

Für den MTV spielten:

Melisande Arnemann (TW), Lene Borchers 1 Tor, Ella Pfotzer 3 Tore, Rosim Khallo 1 Tor, Sara Khallo, Fiona Lutze, Svenja Weiß und Anna Hengst 1 Tor. 

 

User_simple_14 Bertin Pajung
Kommentare
Neuer Kommentar