Icon_handball_48

Vorschau zum Spiel gegen HSG Schoning./Uslar/Wiens.

Mittwoch, 08. Februar 2017 Handball » 2016/17 » 1. Herren

MTV Moringen vs. HSG Schoning./Uslar/Wiens. 36:29 (18:15) vom 11. Februar 2017

Zum 16. Spieltag gastiert die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen in der Sporthalle „An der Burgbreite“ in Moringen. Wir begrüßen die Gäste, Schiedsrichter, Sponsoren und Fans auf das Herzlichste. Mit einem Sieg könnten die Moringer ihre Position in der Tabelle festigen. Es wird jedoch kein Heimspiel wie jedes andere werden, schließlich kommt ein Nachbar aus der Region. Daher heißt es bereits seit Tagen: Derbyfieber in Moringen!

Nicht nur aufgrund der Tabellensituation ist dieses Spiel eine ganz besondere Begegnung. Auch die Tatsache, dass sich etliche Akteure bereits seit Jahren kennen, trägt zu der außergewöhnlichen Atmosphäre bei. Trainer Uwe Falkenhain ist seit etlichen Jahren Kenner der südniedersächsischen Handballszene. In der Spielvorschau unter der Woche merkte man dem Trainer bereits an, dass er sich auf diese richtungsweisende Partie ganz besonders freut.

Nach dem Sieg gegen unsere Mannschaft im Hinspiel kam die Spielgemeinschaft einfach nicht mehr richtig in Tritt und ist noch nicht von allen Abstiegssorgen befreit. Die Gäste aus dem Solling haben ihre Auswärtsschwäche noch nicht überwunden. In diesem Punkt werden die Moringer allerdings keine guten Gastgeber sein und alles dafür unternehmen, dass die Mannschaft der HSG weiter um den Klassenverbleib kämpfen muss. „Die HSG muss mit dem Druck erst mal klar kommen“, so der Moringer Trainer.

Die Kräfteverhältnisse sind laut aktueller Tabelle klar verteilt. Als Saisonziel ist ein Platz unter den ersten vier Teams vorgegeben. Nun geht es langsam in die entscheidende Phase. Beide Mannschaften haben einen unterschiedlichen Saisonverlauf gezeigt und können eigentlich entspannt in die Begegnung gehen um den hoffentlich zahlreich erschienenen Zuschauern ein schönes Handballspiel zu bieten.

Personell werden voraussichtlich wieder alle an Bord sein. So ein Spiel will sich schließlich keiner entgehen lassen. Mit Sicherheit wird der Moringer Handballtempel bei dieser Partie Tabellenfünfter gegen Tabellenneunter mehr als gut gefüllt sein. Unsere Spieler möchten in erster Linie die Leistungen der vergangenen Wochen bestätigen und der Mannschaft aus Uslar alles abverlangen. „Wenn hier der Klassenerhalt weiter gefestigt werden soll, dann müssen sich dies unsere Gäste erst mal verdienen“, gibt sich Trainer Falkenhain optimistisch.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz
Kommentare
Neuer Kommentar