Icon_handball_48

Pflichtsieg der A-Jugend in Elm

Sonntag, 12. Februar 2017 Handball » 2016/17 » Männliche A-Jugend

JSG Elm vs. MTV Moringen 25:34 (11:17) vom 11. Februar 2017

5bc48f4a58b3882b1be7e7402f97ddda-180

JSG Elm – MTV Moringen 25:34 (11:17)


Ersatzgeschwächt trat man beim Tabellensiebten in Schöningen an. Ohne Maurice Bode, Marc Bode, Yanik Springer, Jan Crazius und Fynn Schäfer, dafür mit den beiden B-Jugendlichen Jonas und Bastian Bornemann traf man auf eine gut aufgelegte Heimsieben. Das Team um Coach Bastian Schulze war hervorragend auf unsere Spielweise eingestellt worden und zeigte gegenüber dem Hinspiel, welches 53:23 zu unseren Gunsten ausging, eine deutliche Steigerung, vor allem im zweiten Abschnitt.

Unerwartet spielte die JSG über das gesamte Spiel mit wenigen Ausnahmen immer mit sieben Feldspielern. Den Vorteil des leeren Tores nutzten wir leider allzu selten. Diese taktische Maßnahme traf uns vollkommen unvorbereitet und die sich bietenden Chancen wurden nur allzu hektisch vergeben.

Beim Stand von 6:7 in der 14. Spielminute nahm Coach Nörenberg die erste Auszeit, um dieses Manko zu besprechen, was in der Folge auch Wirkung zeigte. Die Angriffsformation wurde gewechselt, Jannis Deppe wurde von der Mitte auf die Aussenposition gesetzt und Malte Büttner übernahm die Regie, in der Folge dann Marcel Kollstedt. Zusätzlich wurde der leicht angeschlagene Malte Wodarz auf Halblinks gebracht. Dieses zeigte gleich Wirkung und man konnte sich in der Folge besser absetzen, was einen sechs Tore Vorsprung zur Halbzeit bedeutete. Die Kreisläufer Schanz, Schieffer und Strutz kamen zu ihren Möglichkeiten, und Eike Kreitz auf Halbrechts war ebenfalls gut aufgelegt. Jannis Deppe musste sich harter Gegenwehr behaupten, hatte aber trotzdem seine Erfolge. Die Abwehr hatte ihre liebe Mühe mit Marvin Gode. Dem hatten sowohl Jonas Kleinert wie auch Loris Strutz körperlich fast nichts entgegenzusetzen, was sich in 12 Treffern widerspiegelte.

In erster Linie ging es in diesem Spiel darum, allen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich auf dem Spielfeld zu zeigen und zum Einsatz zu kommen. Fast alle konnten sich auch in die Torschützenliste eintragen. Beinahe wäre es auch Phil im Tor geglückt, jedoch war Fortuna ihm nicht hold. Stattdessen brachte er es fertig, die Querlatte des leer stehenden Gehäuses zu treffen, was aber seiner sonstigen Leistung keinen Abbruch tat.
Erwähnen muss man, dass sich das Schöninger Publikum äußerst fair verhielt und auch mal Szenenapplaus für unser Team spendete. Auch der Spielverlauf, trotz einer roten Karte, konnte man als diszipliniert und fair bezeichnen. Einen Dank gilt es an dieser Stelle nochmals den Bornemann-Zwillingen auszusprechen, welche ohne Zögern der Mannschaft geholfen haben und die Ausfälle mehr als kompensiert haben.
Das nächste Spiel steht am Samstag, den 25. Februar um 16 Uhr gegen den Tabellenführer Rosdorf an. Hier haben wir aus dem Hinspiel noch etwas gutzumachen.

Es spielten: Phil Gelhard, Darius Schanz, Malte Wodarz (7), Eike Kreitz (6), Jonas Bornemann (1), Jannis Deppe (6), Pascal Schieffer (1), Loris Strutz (3), Bastian Bornemann (1), Marcel Kollstedt (2), Jonas Kleinert, Malte Büttner (7/5)

User_simple_14 Hagen Büttner
Kommentare
Neuer Kommentar