Icon_handball_48

3. Sieg im 6. Spiel

Sonntag, 19. März 2017 Handball » 2016/17 » Männliche D-Jugend

HSG Rhumetal II vs. MTV Moringen 7:15 (3:6) vom 19. März 2017

Zu unserem letzten Auswärtsspiel der Saison 2016/2017 reisten wir fast vollständig. Verzichten mussten wir heute auf Leon M., Lukas, Niklas und Phillip.
Trotz der späteren Anwurfzeit als vergangene Woche in Weende verpennten wir die ersten 10 Minuten völlig. In der Abwehr fehlte die enge Zuordnung zum Gegenspieler und im Angriff raubte uns der gute Gästetorhüter den letzten Nerv. Fünf klarste Torchancen vereitelte der HSG-Keeper bereits in den ersten sechs Minuten, wohingegen die HSG ihre Torchancen nutzte und auf 3:0 (7. Minute) davon zog. Dieses veranlasste Sandra zu einer frühen Auszeit, in der sie die richtigen Worte gefunden zu haben schien, denn nun spielten die MTV-Jungen wie verwandelt. Im Angriff wurde der Ball flüssig und schnell bis zu den Außen durch gespielt und so auf die sichere Torchance gewartet. Mit der Einwechslung von Paul stabilisierte sich die Abwehr zunehmend und die restlichen Bälle waren sichere Beute eines guten Fadi im Tor. So gelang den Rhumetaler Jungen bis zum Pausenpfiff kein einziges Tor mehr, wohingegen unser Angriffsspiel mit einem klug regieführenden Bennett auf der Mitte immer besser wurde, sodass man mit einer knappen 3:6-Führung die Seiten wechselte.
Doch auch der Beginn der zweiten Halbzeit lief nicht nach Plan, denn der starke Mittelmann der Heimsieben konnte gleich zwei Mal in Folge ungehindert durch unsere Abwehr spazieren und markierte den Anschlusstreffer zum 5:6 (25. Minute). Danach fanden die MTV-Jungen zu gewohnter Stärke zurück und rührten in der Abwehr Beton an. Allen voran Jan-Ove und Paul im Mittelblock machten einen hervorragenden Job, aber auch alle anderen Jungen unterstützten und halfen wo es nur ging. So konnten viele Bälle in der Abwehr erobert und mit schnellem Passspiel vorne versenkt werden. Über 6:9 (30. Minute) und 7:13 (35. Minute) fuhren die MTV-Jungen den dritten Sieg im sechsten Spiel ein. Robin und Marco stellten den 7:15-Endstand her. Ein Sonderlob verdiente sich heute Paul, der sowohl in der Abwehr als auch am Kreis groß aufspielte. Alles in allem aber eine tolle Mannschaftsleistung zu der jeder seinen Teil beitrug.

Es spielten: Fadi Mohamed (Tor) – Paul Wille (4), Robin Ilse (3), Tom Guicking (3), Marco Ahrens (2), Bennett Weidanz (1), Jan-Ove Boie (1), Leon Chytry (1), Leo Wille, Max Borchers, Roman Tscheblakow

User_simple_14 Sandra Arnemann
Kommentare
Neuer Kommentar