Icon_handball_48

Damen feiern ersten Saisonsieg über SC Dransfeld II

Montag, 04. September 2017 Handball » 2017/18 » Damen

SC Dransfeld II vs. MTV Moringen 18:26 (5:12) vom 03. September 2017

Nach der knappen Auswärtsniederlage vergangenes Wochenende gegen die HSG OHA folgte ein erneutes Auswärtsspiel beim letztjährigen Drittplatzierten SC Dransfeld II. Konnte man da noch mit kompletten Rückraum auflaufen, musste heute gleich auf vier Rückraumspieler verzichtet werden. Dafür absolvierten die Außenspielerinnen Anna Barnkothe, Britta Engelhardt und Lena Eckstein, die letzte Woche allesamt verhindert waren, ihr erstes Spiel der noch jungen Saison. Zu allem Überfluss musste auch Trainer Max Lorenz, der zeitgleich mit den Herren beim HSV Warberg/Lelm spielte, passen. Trainerin Kerstin Gerl konnte die MTV-Damen aus beruflichen Gründen ebenfalls nicht coachen. Daher feierte Jürgen Zech ein ungeplantes, aber sehr erfreuliches frühzeitiges Comeback an der Seitenlinie ;o)
Im Gegensatz zu letzter Woche, erwischten die Moringerinnen einen Traumstart und lagen bereits nach sechseinhalb Minuten mit 1:5 in Führung. Grund hierfür waren ein druckvoller Rückraum, der heute Zielwasser getrunken zu haben schien, eine schnelle zweite Welle und eine gute Chancenverwertung. Wo sonst das Angriffsspiel Probleme machte, erwies sich heute die Abwehr als Schwachstelle der MTV-Damen. Zu oft war man ein Schritt zu spät oder machte den Ball nicht fest. Einzig allein einer bärenstarken Ute Peinemann, die erst nach 17:30 Minuten das zweite Mal hinter sich greifen musste, war es geschuldet, dass die Führung kontinuierlich ausgebaut werden konnte. Beim Stand von 4:11 nach 25 Minuten war es erneut Ute Peinemann, die zunächst einen 7-Meter von Anastasia Papadopoulou abwehrte und auch den Nachwurf parieren konnte. In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit gelang jeder Mannschaft nur noch ein Treffer, sodass beim Stand von 5:12 die Seiten gewechselt wurden.
In der Halbzeit nahm man sich vor genauso druckvoll in die zweite Hälfte zu starten wie man zu Beginn des Spiels loslegte und die Abwehr durch eine defensiv ausgelegte 6:0-Abwehr zu stabilisieren. Doch die ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff erwiesen sich als die schwächste Phase der Partie. Ein hektischer Aufbau im Angriff mit überhasteten und unplatzierten Torabschlüssen, eine erneut viel zu löchrige Abwehr mit der eingewechselten Jeannette Wedekind im Tor, die heute leider keinen guten Tag erwischte, ermöglichten dem DSC innerhalb von sieben Minuten einen 5:1-Lauf (10:13, 37.). Durch einen erneuten Torwartwechsel und einen ruhigeren Spielaufbau bekamen die Moringerinnen rechtzeitig die Kurve und zogen erneut auf 10:16 davon (42.). Danach ereignete sich die wohl kurioseste Szene des Spiels als Sandra Arnemann eine Zwei-Minuten-Strafe auf der Bank erhielt als sie Inga Bonhagen im Spaß mit den Worten „Bonni, wenn du da nicht gleich selbst durch die Lücken gehst, haue ich dir eine“ ermutigen wollte, die klaren Chancen selbst zu nutzen, was die Unparteiischen als Beleidigung auffassten. Die der Ansage geschuldete verhängte Zwei-Minuten-Strafe sollte aber Wirkung zeigen, denn in der verbleibenden Spielzeit waren es allen voran besagte Inga Bonhagen, die dreifach selbst verwandelte und nur unfair gestoppt werden konnte, was drei Siebenmeter nach sich zog, sowie Clara Barnkothe, die mehrfach nervenstarken im Tempogegenstoß einnetzte. Über die Stationen 13:17 (45.) und 16:22 (53.) war der erste Saisonsieg zu keiner Zeit mehr in Gefahr und die MTV-Damen beendeten das Spiel mit 18:26.

Es spielten: Jeannette Wedekind, Ute Peinemann (Tor) – Inga Bonhagen (7), Sandra Arnemann (6), Clara Barnkothe (6), Jil Marie Thießen-Weißke (4), Sara Eggers (3), Anna Barnkothe, Britta Engelhardt, Lena Eckstein

User_simple_14 Sandra Arnemann
Kommentare
Neuer Kommentar