Icon_handball_48

B-Jugend startet in die Saison 2017/18

Mittwoch, 18. Oktober 2017 Handball » 2017/18 » Weibliche B-Jugend
040a28cf1f648bf994c08d208c4a66d7-180

Seid Ende Juli befand sich unsere neue weibliche B Jugend in der Vorbereitung auf die neue Saison. Unsere Mannschaft besteht komplett aus dem jüngeren Jahrgang 2002 in der weiblichen B Jugend und wird vereinzelt auch noch von Spielerinnen der C Jugend vom Jahrgang 2003 verstärkt. Dazu kommt, dass wir weitere 4 Neuzugänge haben. Wir begrüßen Annalena Niehoff, Miriam Otto (beide HSG Rhumetal), Lisa Berndt und Valentina Arnemann (HSG Schoningen/Uslar/Wiensen).

Wir starteten mit einem Grill-/Spiele- und Film- Nachmittag/Abend im Hause des Trainers. In den nächsten Einheiten ging es erstmal um Kraft und Ausdauer. Am 05. und 06.08. war unser Trainingswochenende mit 4 Einheiten am Samstag. Am Sonntag den 06.08. ging es nach Misburg zu einem Blitzturnier. Hier konnten wir das erste Mal unsere Spielerfahrung mit fast der kompletten Mannschaft machen. Es fehlten hier nur noch unsere beiden Neuzugänge aus Uslar. Gegen die Mannschaften aus Wacker Osterwald (Landesliga) und SG Misburg (Regions Oberliga Hannover) mussten wir uns nur knapp geschlagen geben und im letzten Spiel gegen TUS Bergen fehlte uns dann komplett die Kraft, durch den Vortag. Aber alles in allem konnten wir auch sehr viele positive Erfahrungen sammeln.

Zwei weitere Testspiele gegen den MTV Seesen (Regionsliga/HRSON) und HSG Plesse-Hardenberg (Landesliga) rundete unsere Vorbereitung ab bevor wir am 16.09. in die Saison gestartet sind.

Unsere Regionsliga besteht dieses Jahr leider nur aus fünf Teams, so dass wir gegen jeden Gegner viermal spielen werden. Im ersten Spiel agierten wir noch sehr nervös und Sid hat das Spiel pfeifen müssen, weil kein Schiri-Gespann gekommen ist. Durch diese unglücklichen Umstände und alleine acht verworfenen 7m, ging das Spiel am Ende knapp mit 17:15 an unsere Gegner. Eine Woche Später ging es dann gegen den Northeimer HC. Leider waren wir hier nicht komplett, so verloren wir gegen eine Mannschaft, die überhart agierte und leider von den Unparteiischen dafür nicht bestraft wurde zu deutlich mit 33:20.

Aber von Spiel zu Spiel wird der Zusammenhalt in der Mannschaft besser und wir sind uns sicher, dass sich einige Gegner in dieser Saison sich noch umschauen werden!

User_simple_14 Kai Straßmann
Kommentare
Neuer Kommentar