Icon_handball_48

Bad Girls überraschen gegen Worbis

Dienstag, 23. Januar 2018 Handball » 2017/18 » Weibliche E-Jugend

MTV Moringen vs. SV Einheit 1875 Worbis 16:15 (5:7) vom 21. Januar 2018

Am Sonntag empfing die weibliche E-Jugend des MTV Moringen den Gast aus Worbis, der im ersten Spiel mit 15:8 als klarer Sieger hervorging.
Mit einem kompletten Kader, aber ohne die im Urlaub verweilende Gabi, wollten es die Mädchen dem starken Gegner aus Thüringen diesmal nicht so leicht machen. Dementsprechend konnten die Zuschauer eine von Beginn hoch motivierte Mannschaft sehen, die sich innerhalb von wenigen Minuten über eine 3:0 Führung freuen konnten. Dabei erzielte Marthe mit dem 1:0 ihr erstes Pflichtspieltor für den MTV.

Dem Spielsystem entsprechend änderte sich aber auch mit jedem geworfenen Tor die Zusammensetzung auf dem Spielfeld. Ab der 7.Minute standen unsere jüngsten Spielerinnen auf der Platte. Im Angriff fehlte jetzt ein wenig das Glück beim Abschluss. Dafür zeigten die Youngsters in der Defensive eine überzeugende Leistung, bestachen hier durch eine große Laufbereitschaft und sicherem Passspiel. Zudem zeichnete sich Melisande mit zahlreichen Paraden aus, so dass es mit einem knappen 5:7 für den Gast in die Pause ging.

Noch in der Kabine war sich die Mannschaft sicher, dass bei diesem Spiel eine Überraschung möglich ist. Ein hellwaches Team startete furios in die zweite Halbzeit und erarbeitete sich mit einem 4:0 Lauf innerhalb von 5 Minuten einen verdienten 2-Tore Vorsprung. In der Folgezeit entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe, bei dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Die Führung des MTV zum 9:7 und 12:10 konnte der Gast aus Worbis jeweils ausgleichen.

Moringen spielte weiterhin mutig nach vorne, zeigte sich beim Abschluss jetzt aber unkonzentriert. Eine erneute 15:13 Führung des MTV konnte der Gast wiederum ausgleichen. Das die Worbiser Mädchen sich hieraus aber keinen weiteren Vorteil erspielen konnten, lag an der intensiven Abwehrarbeit des MTV und der bärenstarken Sara im Tor. In einem für alle Anwesenden nervenaufreibenden Spiel brachte Finja Womann ihre Mannschaft in der 39.Minute mit 16:15 in Front. In den letzten 90 Sekunden verteidigten die Bad Girls diesen Vorsprung bravourös und feierten einen überraschenden und nicht unbedingt erwarteten Sieg gegen den Angstgegner aus Worbis.

Es spielten:
Diyara, Jette, Sara 1 Tor ( 2.HZ TW), Marthe 1, Finja L. , Lene 3 , Svenja, Annabell, Emma, Fiona, Anna 3, Finja W. 4, Melisande 4 ( 1.HZ TW)

User_simple_14 Bertin Pajung
Kommentare
Neuer Kommentar