Icon_handball_48

Spielbericht zum Spiel gegen TSV Landolfshausen

Montag, 19. Februar 2018 Handball » 2017/18 » Weibliche D-Jugend

TSV Landolfshausen vs. MTV Moringen 18:24 (11:15) vom 18. Februar 2018

Am Sonntag, den 18.02.2018, mussten wir nach Diemarden zum wichtigen Auswärtsspiel gegen den TSV Landolfshausen. Dieser hat uns im Hinspiel in Moringen klar mit 14:21 geschlagen. Natürlich wollten wir das nicht auf uns sitzen lassen.

Die Mädchen begannen mit einer stabilen Abwehrleistung, die sich durch das ganze Spiel ziehen sollte. So konnten sie sich in den ersten zehn Minuten einen 4-Tore-Vorsprung (4:8) erspielen. Gerade Alina und besonders Jette hatten die gegnerische Torjägerin gut unter Kontrolle. Folgerichtig nahm Landolfshausen eine Auszeit, die allerdings keine Auswirkungen auf den Spielverlauf hatte. Lediglich bei Minute 12:15 kam Landolfshausen ran, indem sie auf 7:9 verkürzten. Die nächsten Minuten gehörten dann aber wieder uns. Gerade durch Alina, Lena B. und Emily konnten wir bis zu Halbzeit den alten 4-Tore-Vorsprung wiederherstellen (11:15). Die zweite Halbzeit spielten die Mädels souverän runter ohne Landolfshausen nochmal rankommen zu lassen. So konnte der 4-Tore-Vorsprung nicht nur gehalten, sondern auch auf sechs Tore zum Endergebnis 18:24 ausgebaut werden.

In diesem Spiel ist besonders der Einsatzwille und das gute Agieren in der Abwehr hervorzuheben. So wurde stark gegen den Ball gearbeitet. Nicht nur Jette und Alina hatten ihre Gegenspielerinnen in beeindruckender Weise im Griff. Auch Caro S. und Lena K. konnten die Einlaufversuche der Außenspielerinnen gut unterbinden bzw. sind ihnen gefolgt, sodass Landolfshausen kaum Erfolg über das Kreisanspiel hatte. In nichts nach standen ihnen auch Nike und Rosim. In der ersten Halbzeit glänzte zudem Caro B. mit einigen schönen Paraden im Tor und auch unsere Aushilfstorfrau Jette machte ihre Sache im zweiten Durchgang gut. Im Angriff zeigte sich zudem das starke 1-gegen-1-Verhalten von Lena, Emi und Alina. So ist es nicht verwunderlich, dass Alina mit 10 und Lena mit 7 Toren die beiden besten Torschützinnen waren. Auch die Kreisspielerinnen Paula, Ella und Lene konnten sich oft gut von ihren Gegenspielerinnen absetzen, wurden aber leider zu selten gesehen.

Insgesamt war es eine gute Partie der Mädels. Sie überzeugten gerade bei der (in den letzten Spielen vermissten) Abwehrarbeit. So war ihnen anzusehen, dass sie jederzeit versuchten den Ball zu erobern. Weiter so. In der kommenden Woche geht es zum Spitzenreiter und Favoriten auf den Gruppensieg SV Einheit 1875 Worbis. Gerade hier werden die Qualitäten, die sich in der heutigen Partie zeigten, wieder vonnöten sein.

Es spielten: Carolin Baumbach, Paula Guicking (1), Jette Knoke (2), Ella Johanne Bonhagen, Alina Meißner (10), Lene Borchers, Rosim Khallo, Lena-Marit Bosse (7), Carolin Schröder, Emily Pormetter (4), Lena Ilse Kobbe, Nike Teuteberg

User_simple_14 Fabian Busse
Kommentare
Neuer Kommentar