Icon_handball_48

Kleiner Kader, großer Kampf und am Ende 2 Punkte aus dem Eichsfeld entführt!

Mittwoch, 28. Februar 2018 Handball » 2017/18 » Weibliche D-Jugend

SV Einheit 1875 Worbis vs. MTV Moringen 12:14 (6:6) vom 24. Februar 2018

Die D-Mädels besiegen in einem zähen und umkämpften Match Worbis. Letzten Samstag, dem 24.02.2018, fuhren wir auf die weiteste Auswärtsfahrt ins Eichsfeld. In der Vorrunde besiegte uns Worbis in unserer Halle mit vier Toren. Entsprechend hatten wir noch eine Rechnung mit ihnen offen. Die Eichsfelderinnen führten die Gruppe ohne Punktverlust an, aber mit einem Sieg hatten wir die Chance den Ligaprimus vom Thron zu stoßen.

Probleme im Spiel bereitete uns zum Einen die defensive Ausrichtung der Eichsfelderinnen und ihre starke Mittelspielerin sowie zum Anderen unser kleiner Kader, durch den uns wenig Wechselmöglichkeiten zur Verfügung standen und damit auch wenig Verschnaufpausen ermöglichte. Auch diejenigen, die dabei waren, waren alle samt angeschlagen. Dennoch verlief die Partie in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich nennenswert absetzen und auch die Führung wechselte ständig. So führten in den ersten zehn Minuten wir (1:3 in Minute 6:06; 3:4 in Minute 7:53). Danach konnte Worbis in Führung gehen (5:4 in Minute 11:35; 8:7 in Minute 23:01). So verlief die Partie bis zur Mitte der zweiten Halbzeit weiter. Doch dann zeigte sich der riesen Kampfeswille der Mädels. Nach einer Auszeit beim Spielstand 10:10 in der 30. Minute legte die MTV-Tormaschinerie los und erspielte sich durch Tore von Emi, Alina und Jette einen Drei-Tore-Vorsprung, den Worbis in den letzten fünf Minuten und trotz einer Auszeit nicht mehr aufholen konnte. So gewannen wir mit 12:14.

Die Mädels haben gegen einen guten Gegner und sehr defensiv stehenden Gegner gut gespielt und gekämpft wie Löwinnen. Unsere Abwehr stand sehr gut und machte es den Eichsfelderinnen sehr schwer zu einfachen Toren zu kommen. So halfen sie sich oft gegenseitig und versuchten stets den Ball zu erobern. Leonie, die in dieser Partie aufgrund des Fehlens von Caro die gesamte Partie im Tor stand, hatte maßgeblichen Anteil an der guten Abwehr. So hielt sie unzählige Bälle der vielen Würfe aus dem Rückraum.

Es spielten: Paula Guicking, Jette Knoke (6), Alina Meißner (4), Lena-Marit Bosse (1), Carolin Schröder, Emily Pormetter (3), Leonie Schwede, Nike Teuteberg

User_simple_14 Fabian Busse
Kommentare
Neuer Kommentar