Icon_handball_48

2. Platz beim Rasenturnier in Sehnde

Dienstag, 11. September 2018 Handball » 2018/19 » Weibliche C-Jugend
2391ab5abe08fffa7c094c37efcefe01-180

Gemeinsam mit der wD-, wB- und mC-Jugend ging es vom 22.06.-24.06. zum Rasenturnier des TVE Sehnde in der Region Hannover. Mit insgesamt 9 Mannschaften war das Turnier der C-Mädels sehr gut besucht und man durfte somit viel Spielpraxis sammeln. Verzichten mussten wir an diesem Wochenende leider auf Paula G., Nike und Yanik, dafür sprang zur Unterstützung auf der Coach-Position Fabi ein.

Allerdings verlief der Start zunächst sehr holprig und die Mädels verloren ihr erstes Spiel gegen Westercelle nach einer verschlafenen Leistung mit 4:6. Mit zunehmender Turnierdauer stellte sich aber schnell heraus, dass wir eine Turniermannschaft sind und die Leistung steigerte sich von Spiel zu Spiel. Gegen den Lehrter SV stand ein akzeptables 9:7, bevor es dann gegen den TuS Empelde ging, dem wir bereits in der Relegation zur Vorrunde Oberliga mit einem Tor unterlagen. Nach einer kämpferisch guten Vorstellung konnten sich unsere Mädels knapp mit 8:7 durchsetzen.

Aufgrund der anderen Ergebnisse ging es im letzten Gruppenspiel auch um die Tordifferenz, um noch das Halbfinale zu erreichen und eventuell dem TSV Burgdorf aus der anderen Gruppe zunächst aus dem Weg zu gehen. Durch ein überragendes 15:6 gegen Großburgwedel sicherten sich die Mädels hauchdünn mit gleicher Punktzahl, Tordifferenz und Anzahl geworfener Tore aber dem besseren direkten Vergleich vor Empelde den Gruppensieg. Auch das Halbfinale konnte gegen Allgermissen souverän mit 10:5 gewonnen werden.

Im Finale hieß der Gegner wie erwartet nun Burgdorf, der bereits vorher alle anderen Mannschaften regelrecht abgeschossen hatte. Einige Spielerinnen des Gegners konnten sich von der Körpergröße her bereits mit unseren Trainern messen. Trotz des klaren Kräfteverhältnisses stand es zur Halbzeit nur 3:3, im zweiten Durchgang zeigte sich aber die klare Überlegenheit des Kontrahenten und wir verloren mit 4:11.

Insgesamt stand am Ende ein toller zweiter Platz und eine überragende Spielatmosphäre, die durch die (vor allem musikalische) Unterstützung der wB-Jugend am Spielfeldrand angeheizt wurde. So wurde jedes Tor und jede gute Aktion lautstark gefeiert und mit Musik begleitet.

User_simple_14 Kai Straßmann
Kommentare
Neuer Kommentar