Icon_handball_48

Weibliche E-Jugend ohne Chance in Münden

Montag, 16. September 2019 Handball » 2019/20 » Weibliche E-Jugend

JSG Münden/Volkmarsh. vs. MTV Moringen 25:8 (13:2) vom 15. September 2019


Am Sonntagmorgen stand für den MTV Moringen das erste Auswärtspiel bei der JSG Münden/Volkmarshausen auf dem Programm.
Unsere Mädels waren gewarnt, hatte doch die JSG ihren Saisonauftakt mit 31:4 in Osterode gewonnen. Schon beim Warmmachen zeigte sich, dass der Gegner körperlich und auch vom Alter eindeutig überlegen war.


In den ersten Minuten konnte der MTV Moringen einigermaßen gut mithalten, hielt den Rückstand bis zur 11.Minute in Grenzen (5:1). Durch das angedachte Spielsystem im ersten Durchgang kamen alle Moringer Spielerinnen zum Einsatz, was natürlich in der Abwehr durch die oben genannten Umstände zu erheblichen Unterschieden führte. Aber auch unsere jüngsten Mädchen, die nebenbei erwähnt noch bei den Mini's spielen könnten, zeigte eine bravouröse Leistung in Abwehr und Angriff. Wie so oft bei Spielen in dieser Klasse, wird sich nicht immer an die vorgegebenen Regeln gehalten. Nur so ist zu erklären, dass drei Spielerinnen aus Münden 12 der 13 Tore im ersten Durchgang erzielen konnte. Bei 10 Spielerinnen rein rechnerisch nicht möglich.


Also liebe JSG. Eine Spielerin die ein Tor wirft, geht vom Feld und sitzt jetzt am Ende der Bank. Eine Spielerin aus der Abwehr geht in den Angriff und das erste Mädel von der Bank geht in die Abwehr. Mit ein wenig Übung klappt das ganz gut und sorgt für ausreichend Spielzeit für alle Feldspieler.


Die zweite Halbzeit dominierte zwar auch der Gastgeber aus der Drei-Flüsse-Stadt, aber die Moringer kombinierten jetzt im Angriff gefälliger und erspielten sich zahlreiche Chancen. Die Zuordnung im Spiel und die Rückwärtsbewegung klappten in den zweiten 20 Minuten gut, wobei gegen die pfeilschnelle Fiona Heidrich (12 Tore) kaum ein Kraut gewachsen war. Aufgrund der hohen Laufbereitschaft aller Mädchen und zweier gut aufgelegten Tormädchen hielt sich der Rückstand mit 8:25 in Grenzen.

Der Sieg für die JSG Münden geht auch in dieser Höhe in Ordnung, wobei sich beim Gastgeber nur 4 Mädchen in die Torschützenliste eintragen konnten.


Unsere Mädchen haben gezeigt, dass sie sich von Spiel zu Spiel weiterentwickeln. Auch in dieser Saison ist trotz zweier Auftaktniederlagen die Stimmung gut und lässt auf weitere tolle Spiele hoffen.

 

Es spielten: Diyara Mohamad, Amira Elkenz, Elisabeth Baak, Marthe Zieker (1), Charlotte Grebe (2), Anna-Sophie Ahlborn, Annabell Lange, Emma Trubjanski (4), Vanessa Sterle, Klara Schwede, Suzan Ahmad (1)

User_simple_14 Bertin Pajung
Kommentare
Neuer Kommentar