Presseartikel » Platz eins in vier Klassen

351fc2a0fa769b9cf071740dc99cb905-180

Der MTV Moringen hat seine Badminton-Turniersaison wieder - wie schon fast traditionell - mit dem Auftritt in Heiligenstadt eröffnet. Der MTV stellte mit 19 Spielern nicht nur das größte Team, sondern schnitt auch noch am erfolgreichsten ab. In vier Altersklasse ging der Sieg nach Moringen. Zehn MTV-Starter erhielten Medaillen, weil sie den Sprung unter die besten Drei geschafft hatten.

Publikumslieblinge waren wieder die jüngsten Spieler der U11. Im Jungeneinzel der Jahrgänge 2003 und jünger waren die Moringer Titus Parzich (Platz drei, 4:2 Spiele) und Viktor Stillig (Platz vier, 3:3 Spiele) erfolgreich. Auch im Mädcheneinzel erreichten Sophie Seliger (4:2 Spiele) und Liana Maleen Künzel (3:3 Spiele) die Plätze drei und vier. Michelle Rohde (2:4 Spiele) spielte ihr erstes Turnier und wurde gute Sechste.

In der U13 (Jahrgänge 2001/ 2002) hatten die Moringer die Nase vorn. Bei den Jungen gewann Jannek Wiechens (6:0 Spiele) vor seinem Vereinskameraden Patrick Brehmer (5:1 Spiele). Finn Bode, der wahrscheinlich beste Techniker in dieser Altersklasse, hatte Pech und verlor drei Mal äußerst knapp. Am Ende reichte es dennoch zum fünften Platz. Frederic Oehmigen wurde Neunter. Im Mädcheneinzel gewann Darlin Völkner alle Spiele und damit das Turnier. Kim Bohne wurde bei ihrem ersten U13-Turnier nach guter Leistung mit dem achten Platz (3:3 Spiele) belohnt.

Das Jungeneinzel der U15 war sehr stark umkämpft. Florian Wiechens, Quint Parzich und Jan Bergmann belegten nach spielerisch guten Fortschritten mit jeweils 3:3 Spielen die Plätze sechs, sieben und neun. Erstmalig konnte sich dabei Florian Wiechens in einem Turnier gegen seinen Vereinskameraden Jan Bergmann durchsetzen.

Die U17-Konkurrenzen wurden von den Moringer Spielern der 1. Jugend (Spielklasse Bezirksleistungsklasse U19) dominiert. Kein Spiel gegen einen anderen Gegner wurde abgegeben. Am Ende sprangen die Plätze eins bis drei heraus. Marvin Krechsky setzte sich gegen seine beiden Vereinskameraden Teichmann und Jeep durch und wurde mit sechs Siegen Erster. Paul Teichmann (5:1 Spiele) wiederum gewann knapp gegen Yannik Jeep (4:2 Spiele) und wurde vor Jeep Zweiter.

Das Mädcheneinzel dieser Altersklasse gewann Jana Bohne, die ebenfalls in der Bezirksleistungsklasse spielt, souverän. Alle sechs Spiele wurden von ihr deutlich dominiert. Die läuferisch sehr starke Julia Gießmann spielte ihr erstes Turnier und wurde nach großem Kampf noch Dritte (2:4 Spiele).


Quelle: HNA vom 17. April 2013