Presseartikel » Titel in Sichtweite

787d6a11a65e0122f33824595138aa03-180

Nach dem sicheren 29:24 (14:11)-Erfolg bei MTV Braunschweig II ist der Titel in der Handball-Landesliga für die Männer des MTV Moringen zum Greifen nahe.

Den Grundstein legte Moringen mit einer guten Startphase. Die 9:5-Führung nach 15 Minuten brachte Sicherheit. Kurzzeitig kritisch wurde es nur, als Braunschweig auf 16:18 herankam. Mit einem Zwischenspurt zum 25:18 (45.) klärte der Spitzenreiter dann aber frühzeitig die Fronten.

Sascha Heiligenstadt lobte die kluge Verteidigung vor einem gut aufgelegten Keeper Sönke Pförtner und die klare spielerische Linie. „In der Schlussphase haben wir lange Angriffe gespielt, auf unsere Chancen gewartet und die dann auch genutzt“, berichtete der Spielertrainer.

Im Siegerteam zog Julius Zech einmal mehr geschickt die Fäden. Der Regisseur harmonierte glänzend mit Kreisläufer Max Sternberg. Wiederholt wurde Clemens Warnecke gekonnt frei gespielt. Sebastian Heiler gelangen erneut zwei wichtige Treffer.

MTV Moringen : Gloth, Pförtner - Nowakewitz 1, Sternberg 3, C. Warnecke 4, Heiligenstadt 11/5, Drews, Rethemeier 1, Fröchtenicht 1, Dewald, Heiler 2, Zech 5, Fischer, Skala 1.


Quelle: HNA vom 06. May 2013