Presseartikel » Eine erste Standortbestimmung

4a0ba6ea91ae7d7f1cef93ff3b0136b8-180

Die Vorbereitung der Handballer des MTV Moringen auf die erste Verbandsligasaison läuft bereits seit Wochen auf Hochtouren. Zu einer ersten Standortbestimmung kommt es nun am morgigen Samstag. Im Programm der Moringer Handballtage trifft der Aufsteiger beim Turnier um den Dental-Cup in der Sporthalle Burgbreite auf starke Kontrahenten aus der Region.

Rhumetal sagt Teilnahme ab

Gespielt werden soll ab 12 Uhr eigentlich in zwei Gruppen mit je drei Teams. Das Halbfinale steigt ab 17.15 Uhr. Die Endspiele sind für 18.45 Uhr und 19.30 Uhr vorgesehen. Ob dieser Plan eingehalten werden kann, ist aber unklar. Da die HSG Rhumetal ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt hat, ist man beim MTV auf der Suche nach Ersatz. Sollte dieser nicht gefunden werden, wird der Modus geändert und die Teams spielen in einer einfachen Punktrunde jeder gegen jeden.

Das Team des Ausrichters soll - falls in zwei Gruppen gespielt werden kann - gegen den SV Alfeld und den Nachrücker für die HSG Rhumetal antreten. Favorit dürfte hier der Oberligist aus Alfeld sein, der zu den etablierten Teams dieser Spielklasse gehört und dort jüngst auf Platz neun ins Ziel kam.

Auch in der zweiten potentiellen Vorrundengruppe gibt es mit dem Northeimer HC einen klaren Favoriten. Die Kreisstädter verpassten nur knapp den Aufstieg in die 3. Liga, werden aber in der kommenden Serie sicher einen weiteren Anlauf nehmen. Die NHC-Männer treffen in Moringen auf die Verbandsliga-Sieben vom TV Stadtoldendorf und den hessischen Vertreter HSG Wesertal (Bezirksoberliga).

Spannende Bruderduelle

Die hochkarätige Besetzung des Turniers verspricht aber nicht nur gutklassige Partien. Freuen dürfen sich die Zuschauer auch auf interessante Randaspekte. Dazu gehören die Bruderduelle zwischen Moringens Spielertrainer Sascha Heiligenstadt und Timo Heiligenstadt, der die Turnschuhe für Alfeld schnürt. Ebenfalls im SV-Dress läuft Maxi Zech auf. Er gehörte einst zum Moringer Nachwuchs und fiebert jetzt dem Kräftemessen mit Bruder Julius entgegen, der beim MTV die Fäden zieht. Dazu gibt sich auch die Familie Nowakewitz ein Stelldichein. Der Moringer Außenspieler Juri freut sich auf ein Wiedersehen mit den Zwillingen Sascha und Niklas, die nun für den Northeimer HC auflaufen.

Zweites Herrenturnier

Am Sonntag steigt an der Burgbreite ebenfalls ab 12 Uhr ein zweites Herrenturnier. Dann messen sich Teams bis zur Regionsoberliga. Neben der Reserve des MTV Moringen sind unter anderem Alfeld II und HBV Celle am Start.

Ihre Fortsetzung finden die Moringer Handballtage schließlich vom 16. bis 18. August mit den Jugendwettbewerben.


Quelle: HNA vom 02. August 2013