Sparten » Badminton » 2009/10


HNA Informationen zum Badminton Länderspiel am 19. August in Moringen

Sonntag, 11. Juli 2010 Badminton » 2009/10
2e659b3c7bd92fa3dd8b549f1ba00f6e-180

Badminton vom Feinsten

Moringen. Der Deutsche Badminton-Verband (DBV) hat ein hochkarätiges Junioren-Länderspiel nach Moringen vergeben. Am Donnerstag, 19. August, ab 19 Uhr präsentiert die Badminton-Abteilung des MTV Moringen in Zusammenarbeit mit Advantage Sportmarketing aus Delmenhorst in der KGS-Sporthalle den U19-Ländervergleich Deutschland gegen Dänemark.

Deutschland als Dritter der letzten U19-Europameisterschaft in Mailand und Dänemark als amtierender Europameister repräsentieren die Spitzenklasse der Junioren in Europa. Die Moringer Zuschauer können sich auf spanende Spiele der Talente aus den beiden Nationen freuen, die seit über zehn Jahren insbesondere in der Nachwuchsarbeit zur Creme im europäischen Badminton zählen.

In schöner Regelmäßigkeit tauchen dänische Akteure, die den Leistungssprung von den Junioren in den Senioren-Bereich schafften, auf vorderen Plätzen der Weltranglisten auf. Aber Deutschlands erstklassige Nachwuchsarbeit seit 1997 zahlt sich aus. Ehemalige U 19-Akteure wie Petra Overzier (zweimal EM-Gold 1999), Juliane Schenk (zweimal EM-Gold 2001) oder Marc Zwiebler (dreimal EM-Gold 2003) feiern inzwischen bei internationalen Turnieren, Europa- und Weltmeisterschaften im Seniorenbereich Siege.

Weltklasse von morgen

Ihre künftigen Nachfolger stellen sich in Moringen unter dem Motto „Moringen sieht die Badminton-Weltklasse von morgen" vor. Seit nunmehr elf Jahren ist es Tradition, dass sich die U 19-Nationalteams beider Länder zu Saisonbeginn vor dem Langenfeld-Cup, einem der größten europäischen Badminton-Nachwuchsturniere, das vom 20. bis 22. August ausgetragen wird, zu Länderspielen treffen.

Mit erst drei Siegen gegen Dänemark fällt die deutsche Bilanz dabei bescheiden aus. Im Vorjahr allerdings gelang dem deutschen Team sogar ein Doppelerfolg in Solingen und Willich, jeweils mit 4:3. Der deutsche Badminton-Nachwuchs hat inzwischen deutlich Boden gegenüber den einst übermächtigen Dänen gut gemacht.

Beim Sechs-Nationen-Turnier 2010 mit den sechs besten Mannschaften Europas gelang der deutschen U 19-Nationalmannschaft in Dänemark ein grandioser Erfolg in der „Höhle des Löwen": Mit dem Sieg gegen Dänemark wurde das Team von Bundestrainer Holger Hasse Turniersieger und geht deshalb auch sehr zuversichtlich in die beiden Länderspiele gegen Dänemark in Moringen und am Tag zuvor in Neustadt am Rübenberge.

„Unser Abstand zu den Gästen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verringert. Wir werden wohl mit unserer derzeit stärksten Mannschaft in Moringen auftreten und wollen möglichst die beiden Vorjahressiege wiederholen," betont Holger Hasse.

Während des Ländervergleichs werden sieben Spiele ausgetragen (zwei Herreneinzel, zwei Dameneinzel, je ein Herren- und Damendoppel, ein Mixeddoppel). Die deutsche Auswahl wird in Kürze nominiert.

Für die Badmintonsparte des ausrichtenden Vereins MTV Moringen ist die Veranstaltung der Höhepunkt der Vereinsgeschichte. Mit Unterstützung der Stadtwerke Einbeck und Moringen und vieler örtlicher Sponsoren stellen sich die MTV-Verantwortlichen der Herausforderung.

Vorverkauf beginnt

Der Karten-Vorverkauf beginnt heute im Northeimer TUI-Reisecenter, Wieterstraße/Ecke Markt und im Moringer Reisebüro Stumpe, Amtsfreiheit 2.

Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten für die über dreistündige Veranstaltung 7 Euro (zzgl. Gebühren) für Erwachsene und 4,50 Euro (zzgl. Gebühren) für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte. An der Abendkasse am Veranstaltungstag kosten sie dann 9 Euro bzw. 6 Euro.

Quelle: HNA vom 09. Juli 2010

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Badminton Training Infos + Erfolge

Montag, 14. Juni 2010 Badminton » 2009/10
C51c22768a2c9b93eda14335c20fbbfa-180

Da am kommenden Freitag, 18. Juni 2010 die ehemalige Tennishalle für die Übernachtung einer Schulklasse genutzt wird, findet an diesem Tag kein Badminton Training statt! Dies betrifft sowohl das Kinder- als auch das Jugendtraining, genauso wie das Training der Erwachsenen.

Für den theoretischen Fall, dass die Schulklasse aufgrund des guten Wetters doch draußen übernachten sollte, könnte zumindest das Erwachsenen-Training doch stattfinden.

In den Sommerferien sind die Trainingszeiten wahrscheinlich (d.h. es kann noch Änderungen geben) wie folgt: die Jugendlichen trainieren Mittwochs von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Direkt im Anschluss folgt das Training für die Erwachsenen. Freitag findet von 20:00 bis 22:00 Uhr ein Training für Erwachsene bzw. für Familien statt. Die Trainingszeit am Montag entfällt in den Ferien.

Ausgezeichnet abgeschnitten haben die MTV Spielerinnen und Spieler bei den in Northeim ausgetragenen Jugend-Kreismeisterschaften. Bei den Mädchen U15 feierte Jana Bohne ihren vierten Turniersieg hintereinander! Zusätzlich belegte Lea Hausmann in dieser Altersklasse einen sehr guten dritten Platz. Ebenfalls Kreismeisterin wurde Luzie Hilke bei den Mädchen U11.
Auch bei den Jungen gab es Erfolge zu vermelden: Marcel Kollstedt wurde Vize-Kreismeister und Jan-Niklas Cramer belegte den dritten Platz in der Altersklasse U13. Zudem wurde Erik Mattern Dritter im U15 Turnier.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_yellow_9 2 Kommentare

Große Erfolge für die Badminton Jugend in Heiligenstadt

Montag, 26. April 2010 Badminton » 2009/10
2d10d5f7d06e1fd283d14ee42baf6a68-180
7312201bfca3742f8c689059889fe8ce-180
57773082bd5623c04a8d03396efa0e60-180

Mit insgesamt sechs Jugendlichen hat der MTV Moringen am 17. April 2010 an der offenen Stadtmeisterschaft im Rahmen des 11. Heiligenstädter Badmintontags teilgenommen. Es handelte sich um ein Einzel-Turnier, das nach dem Schweizer System gespielt wurde. Jedes Spiel bestand aus einem einzigen Satz, zu dessen Gewinn 30 Punkte erforderlich waren.

In der Klasse Mädchen U15 erreichte die Moringerin Jana Bohne mit insgesamt fünf Siegen ungeschlagen den ersten Platz! Dabei wurden in allen Spielen zusammen lediglich 32 Punkte gegen sie erzielt.

Den zweiten Moringer Turniersieg erzielte Jan-Niklas Cramer in der Klasse U13, der alle sechs gespielten Begegnungen für sich entscheiden konnte.

Ebenfalls erfolgreich war der MTV in der Klasse Jungen U15. Paul Teichmann landete nach vier Siegen und zwei Niederlagen auf dem 4. Rang. Yannik Jeep belegte mit identischer Bilanz den 5. Platz. Mit drei Siegen und drei Niederlagen beendete Marvin Krechsky das Turnier auf dem 9. Platz.

Zu guter Letzt spielte noch Johannes Teichman in der Klasse U17. Die Gegner von Jonannes waren teilweise fast zwei Jahre älter, trotzdem konnte er einen sehr respektablen 6. Platz (3 Siege, 3 Niederlagen) erreichen.

Am Turnier teilgenommen hatten die SG-Medizin Heiligenstadt, der SV 1883 Schwarza, der TSV Diemarden, der SV GutsMuth Jena, der SV Wartburgstadt Eisenach, der TV Jahn Duderstadt, Bad Frankenhausen, der SV Gernrode, der SV Bernterode, die SG Feinmess Suhl und der MTV Moringen.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Artikel zum Abschneiden der Badminton Junioren in Heiligenstadt

Montag, 26. April 2010 Badminton » 2009/10
0056b21dc166480654eea3fab93beca9-180

Moringer Badmintonerfolge

Moringen. Mit zwei Siegen kehrten Badminton-Jugendliche des MTV Moringen vom Turnier der SG Medizin Heiligenstadt zurück. Jana Bohne (U 15) und Jan-Niklas Cramer ( (U 13) setzten sich in ihren Altersklassen durch.

Die sechs Teilnehmer des MTV Moringen traten als Außenseiter an, denn sie verfügten bisher kaum über Wettkampf-Erfahrung. Umso überraschender war ihr Abschneiden. Gemeinsam mit dem SV Schwarza stellte Moringen die erfolgreichste Mannschaft.

Das Turnier wurde nach dem Schweizer System bis 30 Spielpunkte ausgetragen. Weitere Teilnehmer kamen aus Heiligenstadt, Bad Frankenhausen, Bernterode, Diemarden, Duderstadt, Eisenach, Gernrode, Jena, Schwarza und Suhl.

Jana Bohne setzte sich bei den Juniorinnen U 15 souverän mit fünf Siegen durch. Sie bewies dabei sehr gute Spielübersicht und war in keiner Partie ernsthaft gefordert, wie 150:32 Spielpunkte beweisen, die sie insgesamt erzielte.

Ebenfalls deutlich dominierte Jan-Niklas Cramer bei den Junioren U 13, wo er sechs Siege feierte. Vor allem durch seine Schnelligkeit war er allen Gegnern überlegen.

In der mit 18 Teilnehmern stark besetzten Konkurrenz der Junioren U 15 traten drei Moringer an. Der vierte Platz für Paul Teichmann (4:2 Siege), Platz fünf für Yannik Jeep (4:2 Siege) und Platz neun für Marvin Krechsky (3:3 Siege) konnten sich sehen lassen.

Lange Zeit sah es nach einem weiteren Moringer Turniersieg durch Paul Teichmann aus, der erst in seiner fünften Partie vom späteren Sieger Nico Kopitzsch (SV Schwarza) im vorweggenommenen Endspiel knapp mit 30:27 gestoppt wurde.

Im sechsten Spiel war dann bei Teichmann die Luft ein wenig heraus. Yannik Jeep beeindruckte mit seiner guten Lauftechnik und Spielübersicht; Marvin Krechsky mit seinem guten Smash und großem Kampfgeist.

Größter Außenseiter der MTV-Jugendlichen war Johannes Teichmann bei den Junioren U 17, wo er der jüngste Starter war. Nach zwei Auftaktniederlagen kämpfte er sich mit drei Siegen ins Turnier zurück und wurde schließlich mit 3:3 Siegen Sechster.

Quelle: HNA vom 24. April 2010

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Badminton Training in den Osterferien

Freitag, 19. März 2010 Badminton » 2009/10
C51c22768a2c9b93eda14335c20fbbfa-180

Auch in den Osterferien bietet die Badminton Sparte des MTV Moringen Trainingszeiten an.

Das Training für Erwachsene findet Mittwoch und Freitag um 20:00 Uhr statt. In der Woche vor Ostern wird Montag und Mittwoch um 20:00 Uhr trainiert.

Das Jugend Training ist Freitag um 18:30 Uhr, in der Woche vor Ostern wird es auf Mittwoch vorgezogen.

Das Mini-Training entfällt in den Osterferien, stattdessen findet am 31. März eine Ferienspaßaktion von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Saisonfinale in eigener Halle

Dienstag, 16. März 2010 Badminton » 2009/10 » 2. BM Mannschaft

MTV Moringen 2 vs. Germania Gieboldehausen 5:1 vom 15. März 2010

Am 15.3.2010 trafen sich in der ehemaligen Tennishalle der MTV Moringen II und Germania Gieboldehausen zum Badmintonhobbligaspiel. Für die Moringer war es das letzte Saisonspiel. Sieg war Pflicht und um das Fernduell gegen Moringen I zu gewinnen, mussten die junge Moringermannschaft um Sabine Kniejski mit mindestens 4 Spielen Vorsprung gewinnen. Also 5:1 oder 6:0.

Vor gut 4 Tagen noch als "Rumpfmannschaft" degradiert, stand heute das Beste was die 2. Moringer Mannschaft zu bieten hat auf dem Spielfeld. Allen voran die zwei Wiedergenesenen Spieler Daniel Steinböck und Mathis Friedrichs. Leider verletzungsbedingt aussetzen musste Florian Völker. Die anderen Spieler waren Christian Krumme, Maik Straßmann, Jonas Komander und Nils Gerrit Markus. Letzterer versprach Wiedergutmachung, nachdem er im Spiel gegen den BC Einbeck seiner Form hinterher lief.

Die gegnerische Mannschaft aus Gieboldehausen trat mit 2 Damen und 3 Herren an.
Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es auch direkt los mit dem Mixed Sabine / Maik und dem Herrendoppel Daniel / Christian. Das Männerduo Christian / Daniel fanden schnell ins Spiel hinein und konnten sich frühzeitig absetzen. Ohne große Auffälligkeiten entschieden sie den Satz 21:16 für sich und führten demnach mit 1:0 nach Sätzen. Der 2. Satz wurde wieder gut begonnen. Aufgrund ein paar Fehlern kamen die Gäste ab und an wieder ran. Doch mit der nötigen Konzentration und der guten Spielübersicht brachten sie den ersten Punkt nach Hause. 21:16 hieß es wieder am Ende 2:0 nach Sätzen.
Zeitgleich lief das Mixed Maik / Sabine. Das in dieser Saison bisher ungeschlagene Mixedteam der Moringer wollte ihre weiße Weste unbedingt beibehalten. Doch der Beginn war verhalten, fast statisch. Wenig Bewegung und mangelnde Übersicht waren ein Grund für die schnelle hohe Führung der Gäste. Das vor 4 Tagen so hochgelobte "Auge" blieb zunächst blind, auch wenn die Bälle sehr platziert wurden, so gingen ein paar Bälle auch mal ins Aus, wodurch der erste Satz mit 11:21 verloren ging. Der Satz zeigte deutlich was verbessert werden musste. Absprache und Fehleranalyse sollten auf ein Comeback hoffen. Das bis dato ungeschlagene Mixedteam kam gut aus der Pause in den 2. Satz. Sie konnten Akzente setzen und hielten das Spiel weitgehend spannend. Nach der mittleren Phase konnten die Gäste sich ein wenig Absätzen und somit waren die Moringer gefordert nochmal Gas zu geben. Das Mixed kam bis auf 19:20 ran. Doch der letzte Punkt zum Ausgleich sollte nicht mehr fallen. Somit verlor das glorreiche Mixed ihr erstes Spiel mit 0:2. So stand es insgesamt 1:1 nach Spielen.

Als nächstes wurde das Herrendoppel von Mathis und Jonas gespielt. Ein Team, welches gegen Verliehausen eine sehr gute Vorstellung ablieferte und gegen Einbeck aufgrund der Verletzung von Mathis nicht zum Zuge kommen konnte. Heute jedoch stand das Doppel wieder auf dem Feld und wollte an ihre grandiose Leistung anknüpfen. Kurz vor der Partie beklagte jedoch Jonas Komander, er habe Schmerzen im Schlagarm. Daraus war zu schließen, dass vor allem Mathis Friedrichs gezwungen war eine gute Partie zu spielen. Ein schwacher Start und eine hohe Fehlerquote brachten die Gäste jedoch in Führung. Das Moringer Duo konnte kaum Akzente setzen und verloren den ersten Satz mit 15:21.

Einzige Besonderheit in diesem Satz war die schwere Verletzung am linken Knie von Jonas Komander. Blutend und mit schmerzverzerrten Gesicht musste der Spieler der Gastgeber behandelt werden. Um den ersten Satz nicht noch weiter unnötig in die Länge zu ziehen, wurde der Satz schnellstmöglich abgeschlossen. Immer noch stark blutend humpelte der Spieler mit einer Fleischwunde, welche man nur aus dem Fernsehen kennt zur Bank. Dank der schnellen Ersten Hilfe von Niklas Meinecke, der bei der Johanniter tätig ist, konnte das Knie von Jonas Komander gerettet werden und der Spielverlauf wieder aufgenommen werden. Zeitgleich startete auch das 2. Mixed Sabine / Nils. Durch die Erste Hilfe und die nötige Pause schien es, als ob das Moringer Duo neue Kraft gesammelt hätten. Sie standen nun auch mächtig unter Druck. Mit einem Gesamtstand von 1:1 und einem 0:1 nach Sätzen im Rücken waren die Bedingungen nicht gerade günstig. Mathis / Jonas kamen jedoch gut ins Spiel. Sie konnten sich eine klare Führung erarbeiten. Die Anfangsfehler aus dem 1. Satz schienen vergessen, doch dann kam der Einbruch im "Mid-Game" der mittleren Phase. Nach einem Ball, wo keiner genau wusste, war er nun noch im Feld oder bereits im Aus gewesen, entfachte eine heiße verbale Auseinandersetzung. Trotz heftiger Diskussionen wurde der Ball nicht wiederholt und ging an die Gäste zum 19:18. Aber vielleicht war genau das der letzte Antrieb, der letzte Push. Denn nachdem der nächste Ball als Punkt für die Moringer galt, schaltete das Heimduo nochmal einen Gang höher und erzwang mit einem 21:19 den 3. Satz. Der letzte Satz begann ausgeglichen, kein Team konnte sich absetzen. Ehe es zum Mid-Game kam und Moringen mit 11:9 zum Seitenwechsel antrat. Danach zeigte sich die gefürchtete Stärke dieses Duos. Viel Übersicht und die nötige Individualität der Spieler brachten den verdienten Sieg ein. 21:12 hieß es am Ende und man sah die Erleichterung der beiden im Gesicht deutlich an.

Während des 2. Satzes begann auch das 2. Mixed Spiel des Abends. Sabine / Nils, welche keine guten Erfahrungen aus Einbeck mitgebracht hatten, waren vor heimischer Kulisse auf Wiedergutmachung aus, allen voran Nils Gerrit Markus. Mit den ersten gespielten Punkten fanden das Moringer Mixed gut ins Spiel. Mit der ersten Führung setzten sie erste Zeichen, dass hier und heute eine gute Leistung zu erwarten ist. Unbeeindruckt vom Gegner und mit der guten Übersicht von Nils konnte der erste Satz kontrolliert mit 21:16 gewonnen werden. Ohne große Pause wurde der 2. Satz gespielt. Auch hier wurden die Weichen früh gestellt. Stabil und konzentriert wirkte das Mixed Sabine / Nils. Ohne große Fehler wurde auch dieser Satz mit 21:14 gewonnen. 3:1 nach Spielen also. Es sollten die letzten 2 Spiele folgen. Aufgrund der Konstellation konnten die Spiele nur nacheinander gespielt werden.

Das Herrendoppel Christian / Maik stand an. Der gegen Einbeck so groß aufspielende Maik Straßmann musste am heutigen Abend im Mixed bereits eine Niederlage hinnehmen, eine weitere Niederlage würde den Gleichstand der beiden Moringer Mannschaft gefährden. Der Start verlief verhalten. Ausgeglichenheit und Fehler auf beiden Seiten bestimmten die ersten Punkte. Keines von beiden Teams konnte sich so wirklich absetzen. Weshalb die Gäste immer wieder den Anschluss fanden. Doch mit dem längeren Atem und einem guten Stellungspiel konnte der erste Satz knapp mit 21:17 gewonnen werden. Das Duo schien sich nun richtig warm gespielt zu haben und so konnten sie weites gehend an ihre Leistung anknüpfen. Spielerisch überlegen und taktisch kluges Angriffsspiel waren die Grundlagen für den 21:15 Satzgewinn und dem 2:0 nach Sätzen. Somit konnte der MTV Moringen II seine Führung auf 4:1 ausbauen.

Nun hieß es auch das letzte Herrendoppel zu gewinnen um mit der 1. Mannschaft gleich zu ziehen. Dieses Doppel spielten die Moringer Daniel / Nils. Erstgenannter konnte nach einer Knieverletzung nun wieder voll ins Spielgeschehen eingreifen und bewies in seinem ersten Spiel, dass er wieder ganz der Alte ist. Mit seinem früheren Doppelpartner Nils begann er die Partie stark. Bestimmend und Konzentriert nahmen sie die Herausforderung an. Den Gegner ja nicht unterschätzen und den Sieg locker einfahren - so die Devise. Nach dem starken Beginn musste das Spiel die 2. Verletzung beklagen. Diesmal traf es einen Spieler der Gäste, der durch eine Zerrung im Bein aufgeben musste. Ein Mannschaftskamerad sprang für Ihn ein. Doch dieser konnte das 13:21 aus der Sicht der Gäste nicht abwenden. Mit einer großen spielerischen Leistung stellte Nils Gerrit Markus die Weichen im 2. Satz. Durch seinen starken Willen, seiner starken individuellen Spielart spielte er fast ausschließlich alleine. Sein Partner sorgte lediglich nur für die Angaben. Am Ende war es die große Laufbereitschaft beider Spieler und die große Übersicht, die den beiden auch den letzten Satz des Abends gewinnen ließ. 21:10 - mehr braucht man nicht sagen. 2:0 nach Sätzen, doch 5:1 nach Spielen. So das Resultat am Ende.

Durch den Sieg rutschte MTV Moringen II vorzeitig auf Platz 3 und Dank des besseren Satzverhältnisses zog man Ende der Saison sogar überraschend an MTV Moringen I vorbei. Die Mission am der Ende der Saison vor Moringen I zu landen, war damit geglückt.

Die gesamte Mannschaft bedankt sich bei allen Teams, die sich alle fair und freundlich verhielten. Ein großer Dank geht an alle Helfer, allen voran MTV Vorsitzender und Trainer Hajo Schmiel. Sie haben dafür gesorgt, dass die Mannschaft am Ende den Sprung in die Hobbyliga geschafft hat und in der Entwicklung alle Freiheiten genießen darf, die es gibt.

Für diese Saison und für die kommenden Aufgaben auch ein großes Dankeschön geht an unseren Sponsor Donald Schulz Sport aus Göttingen. Auf eine gute und erfolgreiche Zukunft.

Und wie heißt es so schön, nach der Saison ist vor der Saison. Während die einen sich erstmal eine Auszeit nehmen und ihr Studium wieder aufnehmen, so nehmen Christian Krumme und Daniel Steinböck am Aufbaulehrgang für den C-Schein in Hannover teil. Wir hoffen, dass sie gesund und mit vielen neuen Erfahrung zurückkehren.

Für die nächsten Turniere und vor allem für die nächste Saison werden weiterhin ambitionierte Spielerinnen gesucht. Wir freuen uns immer gerne ein neues oder bekanntes Gesicht begrüßen zu dürfen.

Bis zur nächsten Saison/Turnier sagt die 2. Mannschaft

Auf Wiedersehen

User_simple_14 Florian Völker Comment_yellow_9 2 Kommentare