Sparten » Handball » 2012/13 » Männliche A-Jugend

Männliche A-Jugend

Mannschaft Gerrit Bremer, Jonas Schmidt, Joshua Schubert, Julius Zech, Justus Hennemann, Marvin Curdt, Nico Burggraf, Nico Fischer, Oliver Hilke, Paul Hennies, Robin Goldmann, Sebastian Fröchtenicht
Tabelle

Tabellenstand

Spiele Gew. Verl. Unentsch. Tore Punkte
1. HSG oha 16 15 0 1 461:337 31:1
2. JSG Sickte/Hondelage/Schandelah 16 10 3 3 476:415 23:9
3. MTV Geismar 16 10 4 2 527:466 22:10
4. SG Zweidorf/Bortfeld 16 8 4 4 467:421 20:12
5. MTV Groß Lafferde 16 7 7 2 457:487 16:16
6. HSG Nord Edemissen 16 6 10 0 444:489 12:20
7. HSG Rhumetal 16 3 11 2 457:536 8:24
8. HG Rosdorf-Grone 16 1 10 5 374:444 7:25
9. JSG Moringen-Fredelsloh 16 2 13 1 436:504 5:27
Die letzten Spiele
So, 03.02.13 Info_16
Cancellation_status_16
Ausgefallen
JSG Sickte/Hondelage/S. - JSG Moringen 0 : 0
So, 24.02.13 Info_16
Punktspiel
JSG Moringen - MTV Groß Lafferde 32 : 32
Fr, 01.03.13 Info_16
Cancellation_status_16
Nachholspiel
HSG Nord Edemissen - JSG Moringen 39 : 29
So, 10.03.13 Info_16
Punktspiel
HSG Rhumetal - JSG Moringen 40 : 34

HNA Bericht zur A-Jugendsaison

Dienstag, 07. Mai 2013

Steigerung in der Rückrunde

Moringen. Nach vielen fetten Jahren mit goldenen Jahrgängen musste die JSG Moringen-Fredelsloh in der Alterklasse männlich A in der abgelaufenen Spielzeit wieder deutlich kleinere Brötchen backen. Trotz eines kleinen Kaders hatte Trainer Nico Sternberg vorab einen Platz im oberen Mittelfeld angepeilt. Am Ende kam die JSG jedoch nicht über den neunten und damit auch letzten Tabellenplatz hinaus.

Bei der Ursachenforschung wird man schnell fündig. 436 geworfene Tore, nur 30 weniger als der neue Meister aus Osterode, können sich sehen lassen. Auf der anderen Seite schlug es dafür im Schnitt zehn Mal mehr im Moringer Kasten ein. Folgerichtig dauerte es richtig lange, bis der Moringer Nachwuchs sein erstes Erfolgserlebnis feiern durfte. Die Saison begann mit einer langen Durststrecke und gleich neun Niederlagen am Stück. Zu Weihnachten stand noch immer die Null.

Das änderte sich aber gleich nach dem Jahreswechsel. Beim späteren Tabellendritten MTV Geismar gelang ein unerwarteter 32:31-Erfolg. Diesem Überraschungscoup ließ man gleich noch ein 36:26 über Rosdorf folgen. Die Tendenz war positiv, was auch mit der Rückkehr des lange verletzten Julius Zech zu tun hat. Dennoch sprang nur noch bei der Punkteteilung gegen Groß Lafferde Zählbares heraus. Die rote Laterne konnten die JSG-Jungen nicht mehr weiterreichen. Dennoch: In Moringen ist es erneut gelungen, Talente aus den eigenen Reihen in die erste und zweite Herrenmannschaft einzubauen. Bei der Landesliga-Sieben zählt Julius Zech zum Stamm. Gleiches gilt für Sebastian Fröchtenicht. Daneben durften auch schon Nico Fischer und Robin Goldmann ihr Können unter Beweis stellen.

Quelle: HNA vom 03. Mai 2013

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Bericht zur Lage der männlichen A-Jugend

Dienstag, 19. Februar 2013
2f00361f3297591304a8ea835733b101-180
4604f2eb4b09b862a3c72b648df6c78e-180

Drei Pflichtspiele hat die männliche A-Jugend noch in der Landesliga Braunschweig und momentan ist die Mannschaft Tabellenletzter. Die gesamte Saison über hatte die A-Jugend einen sehr dünnen Spielerkader und die Leistungsträger des Teams spielten auch in der ersten Herrenmannschaft mit. Julius Zech und Marvin Curdt konnten erst in der Rückserie eingreifen, dankenswerterweise halfen die Spieler der männlichen B-Jugend aus. Körperlich waren sie jedoch ihren Gegenspielern unterlegen und das konnte die Mannschaft in vielen Spielen nicht auffangen. Bei den meisten Begegnungen reichte die Kraft dann auch nicht für die gesamte Spieldauer, so dass in der Schlussphase regelmäßig Punkte liegen gelassen wurden. Das Rückspiel in Schöningen wurde wegen der Doppelbelastung einiger A-Jugendspieler nicht mehr ausgetragen. Es kein Vorwurf an die Mannschaft und den Trainer.

In der Vorsaison haben wir das Landesligastartrecht erkämpft und haben es für 2012/2013 wahrgenommen. Sollte die Mannschaft noch hier und da Punkte sammeln, könnte die Truppe die rote Laterne am Ende doch noch weiterreichen. Am 10. März findet in Rhumetal das letzte Punktspiel statt. Dann ist das Thema A-Jugend für ein Jahr zu den Akten gelegt. Es ist immer das Ziel der JSG Moringen-Fredelsloh möglichst alle Altersklassen zu besetzen. Dazu müssen wir jedoch ausreichend Spieler und Spielerinnen in den betreffenden Jahrgängen haben. Leider ist es schon seit Jahren der Fall, dass die Handballmädels ab der D-Jugend nach Northeim wechseln um am Punktspielbetrieb teil zu nehmen.

Schon früh war dem verantwortlichen Trainer Nico Sternberg und dem 2. Vorsitzenden Hans-Hermann Schulz klar, dass es in der kommenden Saison keine A-Jugendmannschaft mehr geben wird. Die Gründe sind vielfältig. Die Spieler haben mit 17 Jahren die Möglichkeit das Herrenspielrecht wahrzunehmen. Die Spieler des Jahrganges 1995 zogen diese Option und wurden in den Herrenmannschaften gut aufgenommen. Im Jahrgang 1996 haben wir nur zwei Spieler und auch wenn die vier Spieler des Jahrganges 1995 auch noch in der A-Jugend spielen würden, hätten wir immer noch keinen Kader um in der Landesliga bestehen zu können. Die B-Jugend müsste permanent bei den Spielen aushelfen. Bei Spielüberschneidungen hätten wir dann ein Problem und die Kosten für Spielverlegungen würden sprunghaft ansteigen.

Die Philosophie der Verantwortlichen in der JSG Moringen-Fredelsloh („ausbildungsorientiert geht vor erfolgsorientiert“) soll den A-Jugendlichen die Möglichkeit geben um das handballerische Rüstzeug weiter zu trainieren. Gut ausgebildete Jugendspieler helfen den Herrenmannschaften sehr und im Herrentraining sind sie doch mehr spielorientiert an taktische Vorgaben gebunden. Früh wurde deshalb mit dem Jugendkoordinator der HSG Plesse-Hardenberg das Gespräch gesucht. Man war sich darüber einig unter der Führung der HSG Plesse-Hardenberg eine spielfähige Mannschaft mit dem Ziel „Oberligarelegation“ zu bilden. Ein erstes Training mit dem neuen Trainer Olaf Gehrke hat am 13.02.2013 stattgefunden.

Warum können wir keine eigene A-Jugend stellen?

Die A-Jugend hat nicht den Kader um in der Landesliga bestehen zu können. Außerdem hat die Mannschaft körperliche Defizite, man müsste daher statt in der Landesliga auf Regionsebene in Südniedersachsen antreten. Ein Spielbetrieb auf dieser Ebene ist für männliche und weibliche A-Jugendmannschaften jedoch nicht gegeben, da es nicht ausreichend Mannschaften gibt um einen Ligabetrieb nach den Wettspielbestimmungen zu ermöglichen.

Ich glaube diese grundlegende Entscheidung, die uns sehr schwer gefallen ist, ist eine Entscheidung für die Jugend. Ein Jugendlicher mit 17 Jahren sollte die Möglichkeit erhalten, noch zwei weitere Jahre ausgebildet zu werden.

User_simple_14 Hans-Hermann Schulz Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Bericht zur Niederlage gegen Rhumetal

Freitag, 07. Dezember 2012

JSG Moringen-Fredelsloh vs. HSG Rhumetal 29:37 (11:17) vom 02. Dezember 2012

A571f9a5f1345f4e43204fc86fb5d078-180

Derbyerfolg für die HSG Rhumetal

Erwartungsgemäß setzte sich die HSG Rhumetal in der Handball-Landesliga der männlichen A-Jugend mit 37:29 bei der JSG Moringen-Fredelsloh durch.

Mit einer schlechten Rückwärtsbewegung spielte Moringen dem Gegner in die Karten. Diese Schwäche nutzten die Gäste zu Kontertoren. Trotz einer umstrittenen roten Karte für Robin Goldmann steckte die Heimsieben nie auf und blieb bis zum 24:29 auf Tuchfühlung.

Einen guten Einstand feierte Julius Zech. Bei Rhumetal zeigte Torwart Magnus Gebhardt eine starke Vorstellung.

Tore JSG: Fischer 7, Zech, R. Goldmann je 4, Fröchtenicht, Hilke, Burggraf je 3, Bremer je 2, Schmidt.
Tore HSG: Mittelstädt 9, Bierwirth 7, Engelberg, Scheidemann je 6, Rethemeier je 5, Schmidt, Schneider je 2.

Quelle: HNA vom 04. Dezember 2012

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare