Sparten » Handball » 2013/14 » Männliche C-Jugend

Männliche C-Jugend

Mannschaft Bastian Bornemann, Fynn Schäfer, Glenn Eggert, Jonas Kleinert, Jonas Bornemann, Loris Strutz, Malte Büttner, Tim Eggers
Tabelle

Tabellenstand

Spiele Gew. Verl. Unentsch. Tore Punkte
1. Eintracht Hildesheim 18 18 0 0 698:308 36:0
2. JSG Moringen-Fredelsloh 18 14 4 0 612:458 28:8
3. TV Mascherode 18 14 4 0 541:416 28:8
4. JSG Warberg/Lelm 18 13 5 0 594:519 26:10
5. HSG Plesse-Hardenberg 18 9 9 0 530:520 18:18
6. HSG Nord Edemissen 18 7 11 0 497:551 14:22
7. JSG Münden/Volkmarshausen 18 7 11 0 431:544 14:22
8. MTV Groß Lafferde 18 4 14 0 457:564 8:28
9. FC Viktoria Thiede 18 3 15 0 412:622 6:30
10. HG Rosdorf-Grone 18 1 17 0 380:650 2:34
Die letzten Spiele
Sa, 29.03.14 Info_16
HVN/BHV Meisterschaft
JSG Altenwalde/Otterndorf - JSG Moringen 16 : 15
Sa, 29.03.14 Info_16
HVN/BHV Meisterschaft
JSG Moringen - TSV Burgdorf 14 : 23
So, 30.03.14
HVN/BHV Meisterschaft
JSG Moringen - VFL Hameln 19 : 16
So, 30.03.14
HVN/BHV Meisterschaft
HSG Aurich - JSG Moringen 19 : 22

Erfolgreiches Abschneiden in Bremen

Mittwoch, 02. April 2014
59942e37f9056b159f418a0286d7fea0-180

Zum Saisonabschluss nahmen unsere Jungs an den HVN/BHV Verbandsmeisterschaften in Bremen-Hastedt teil. Als eine von insgesamt acht Mannschaften galt es, noch mal attraktiven Handball zu zeigen und der erfolgreichen Saison in der Landesliga Süd mit Platz zwei noch einmal alles zu geben. Gegner in der Gruppenphase waren der TuS Haren, JSG Altenwalde/Otterndorf und der TSV Burgdorf. Angereist waren wir mit nur 9 Jungen, Jonas Bornemann war leider erkrankt.

Im ersten Spiel gelang es unseren Jungs den Landesliga Meister der Staffel West, dem TuS Haren, mit 16:10 zu bezwingen. Hier setzten unsere Jungs schon ein erstes Ausrufezeichen. Mit einer hervorragend eingestellten Abwehr und einem glänzend aufgelegtem Glenn im Tor spielten wir uns schnell ein und ließen keinen Zweifel am ersten Sieg.
Tore: Fynn Schäfer (3), Jonas Kleinert (3), Finnian Lutze (5), Loris Strutz (2), Malte Büttner (3).

Entsprechend gut gelaunt und euphorisch ging man ins zweite Spiel gegen die JSG Altenwalde/Otterndorf, in der Saison zweiter der Landesligastaffel Nord. Diese hatten sich im ersten Spiel gegen TuS Haren mit einem Unentschieden zufrieden geben müssen. Ein Unentschieden hätte uns gereicht, um ins Halbfinale am nächsten Tag vorzustoßen. Doch es kam anders. In den ersten 10 Minuten lief bei unseren Jungs so ziemlich gar nichts zusammen. Mit zehn Fehlwürfen brachten wir uns um den verdienten Lohn und warfen den Torhüter der Gegner zum Helden. Umgekehrt schenkten uns die Altendorfer zu leichte Gegentreffer, die Abwehr stand längst nicht mehr so wie noch in Spiel eins. In den letzten zwei Minuten kippte dann das Spiel, eine zwei Minuten Zeitstrafe gegen Loris erschwerte den Moment und somit verloren wir leider mit 16:17. Dementsprechend enttäuscht waren unsere Jungen danach.
Tore: Fynn Schäfer (2), Jonas Kleinert (3), Finnian Lutze (3), Loris Strutz (3), Malte Büttner (5).

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den Favoriten TSV Burgdorf. Hier galt es gegen den Staffelsieger der Landesliga Ost nicht unterzugehen. Die Spannung war durch die Niederlage vorher natürlich raus. Schadensbegrenzung war gegen den Titelverteidiger und Favoriten auf den diesjährigen Titel angesagt. Pedro schonte hier Teile der Mannschaft im Hinblick auf die Platzierungsspiele am nächsten Tag. Somit kamen auch Dolovan und Tim zu Ihrem Recht. Trotzdem verlor man mit 14:23.
Tore: Fynn Schäfer (2), Jonas Kleinert (4), Finnian Lutze (3), Loris Strutz (1), Malte Büttner (3), Tim Eggers (1).

Als Tabellendritter ging man am heutigen Sonntag in das Platzierungsspiel gegen den Vierten aus der Gruppe 1, dem VfL Hameln, zweiter der Staffel Ost. Die kurze Nacht merkte man unseren Jungs nicht an und wieder wurde die kraftanstrengende, aber effiziente moderne Abwehr, die uns schon so manchen Erfolg in der Saison bescherte, zum Schlüssel des Spiels. Viele Laufwege und frühes stören bereits ab neun bis zwölf Metern vor Glenns Kasten ließen Hameln nicht zu sehr ins Spiel kommen. Mit 19:16 begann der Tag somit für uns erfreulich und ließen den Fauxpas am Vortag vergessen. Platz 5 schien in Reichweite.
Tore: Fynn Schäfer (5), Jonas Kleinert (3), Finnian Lutze (2), Loris Strutz (3), Malte Büttner (6).

Um Platz 5 ging es nun gegen die HSG Aurich, zweiter der Staffel West. Mit dieser sympathischen Mannschaft durften wir im selben Hostel die Nacht verbringen. Auch diese Mannschaft hat wie wir mit einem kleinen Kader feinen Handball geboten. Somit fand ein Spiel auf Augenhöhe statt. Beim letzten Auftritt unserer 9 Jungs hatten wir viel Arbeit mit dem flinken Linksaußen der Auricher, der ein ums andere Mal unsere Abwehr passierte und Glenn unhaltbare Bälle bescherte. Aber eine Umstellung innerhalb der Abwehr brachte dann mehr Stabilität. Mit schlussendlich 19:22 konnten wir dann ein für uns versöhnlichen Abschluss bei herrlichem Wetter feiern und als fünftbeste Mannschaft beider Verbände einen Achtungserfolg feiern.
Tore: Fynn Schäfer (5), Jonas Kleinert (5), Finnian Lutze (4), Loris Strutz (4), Malte Büttner (4).

Meister wurde Eintracht Hildesheim, die die Vertretung von JSG Hastedt/Bremen im Finale mit 24:16 bezwang und verdient den Titel gewann. Auf Platz drei kam TSV Burgdorf vor Altenwalde / Otterndorf.

Fazit: alle Jungen haben sich persönlich wie spielerisch unheimlich weiterentwickelt und eine glänzende Saison bei kleinem Kader gespielt. Konditionell spielten unsere Jungen auf einem sehr hohem Niveau. Für Pedro ist klar: es gibt keinen einzelnen Star, der Star ist die Mannschaft.
Die Ergebnisse gegen die großen Mannschaften zeigen, dass man durchaus mithalten kann und durch die besondere Abwehr hier spielerisch und mannschaftlich stärkere Vertretungen durchaus gewachsen ist. Dieses zeigen auch Reaktionen der generischen Mannschaften, die dieses lobend erwähnten. Ein Dank gilt dem Ausrichter, der trotz der relativ kleinen Halle das Beste daraus machte und es uns Gästen sehr angenehm gestaltete.

Das war das letzte Spiel in dieser Zusammensetzung, nun wird er Fokus auf die neue Saison auf die B-Jugend gelegt, die schon bald in die Relegationsspiele zur Oberliga antreten darf.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 9 Kommentare

Saisonfazit männliche C-Jugend

Montag, 24. März 2014

Unterm Strich hat unsere Mannschaft eine Topleistung abgegeben. Die Vizemeisterschaft sieht im Folgenden so aus:

Wir sind mit zehn Jungs in die Saison gestartet. Für eine Landesliga-Mannschaft an und für sich undenkbar, bedenkt man, dass man meist nur (wenn alle dabei waren) drei Auswechsler hatte. Und das war nicht immer so. Fünf Spieler waren bei allen 18 Spielen dabei, drei haben 17 mitgemacht, einer 16 und der letzte 12. Immer mussten wir fürchten, zu wenige zu sein. Aber es ist unterm Strich gut ausgegangen.

Die Top 3 der Torschützen waren Finnian (196), Malte (138) und Fynn (85). Es folgen Jonas K. (71), Loris (62), Bastian (22), Tim (21), Jonas B. (14) und Dolovan (3). Nicht zu vergessen unser Glenn im Tor. Leider habe ich keine Statistik der gehaltenen Würfe. Nochmals Respekt an diesen kleinen Kader, der vorzügliches geleistet hat. Somit habt ihr Euch das kommende Wochenende mehr als verdient und könnt dieses als krönenden Abschluss mitnehmen und Euch später einmal gerne daran zurück erinnern. Ein Dank auch an Pedro als Trainer, der seinen Teil dazu beigetragen hat und die Jungs immer wieder zum richtigen Zeitpunkt super eingestellt hat.

Die Eltern waren klasse, ohne deren Unterstützung bei den Heimspielen mit Büffetangebot und Kaffee- und Getränkeverkauf vieles nicht machbar wäre. Manch Gast war dankbar für das reichhaltige Angebot. Und dann die respektable selbst gefahrenene Leistung von 4.996 km! Auch das ist heutzutage nicht selbstverständlich und darf nicht unerwähnt bleiben.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Gönnern. Wir freuen uns auf die kommende Saison, deren Vorbereitung unmittelbar nach der Niedersachsenmeisterschaft starten wird.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 1 Kommentar

Niederlage im letzten Punktspiel

Montag, 24. März 2014

Eintracht Hildesheim vs. JSG Moringen-Fredelsloh 33:23 (16:12) vom 22. März 2014

Beim letzten Ligaspiel mussten wir auswärts beim ungeschlagenen Tabellenführer in Hildesheim antreten. Für uns stand von vornherein fest, dass dieses ein Spiel mit Lerneffekt sein musste. Spielte man doch in der sehr modernen S-Arena der Hildesheimer, die meisten Jungs kamen heute zum ersten Mal mit Haftmitteln in Kontakt und obendrein war man schon vorher für den Saisonabschluss in der kommenden Woche bei der Niedersachsenmeisterschaft in Bremen qualifiziert.

Im Hinspiel vor wenigen Wochen konnte man unterm Strich sagen, dass sich unser Team einen gewissen Respekt erspielt hat (zur Erinnerung: wir haben die zweite Halbzeit für uns entschieden und nur mit sechs Toren Unterschied verloren). Die Vorzeichen im Auswärtsspiel waren anders. Hildesheim dominierte von Beginn an das Spiel und wir kamen mit den Umständen klebriger Bälle nicht wirklich klar. Das machte heute einen Unterschied aus. Die Pässe kamen unkontrolliert und waren leichte Beute für die Hausherren. Außerdem war die Auswechselbank der Hildesheimer gleich stark besetzt, so dass Wechsel keinen Abbruch im Spiel nach sich zogen. Auch die 5:1 Zeitstrafen brachten uns nicht wirklich den gewünschten Vorteil. Auffällig war heute, dass vor allem das bislang so hervorragend funktionierende Abwehrspiel hakte und unsere Tormaschine im Harztopf stecken blieb. Lag man zur Halbzeit mit respektablen vier Toren hinten (16:12), war der Sieg mit nur 10 Toren Unterschied am Ende für Hildesheim vollkommen in Ordnung (33:23). Hildesheim ist verdient Landesligameister unserer Staffel geworden, hierzu von uns herzlichen Glückwunsch.

Es spielten: Glenn Eggert, Jonas Kleinert (3), Fynn Schäfer (1), Bastian Bornemann (1), Finnian Lutze (8), Dolovan Omar (1), Loris Strutz (4/1), Malte Büttner (4), Tim Eggers (1).

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare

Spannendes letztes Heimspiel mit Happy End

Montag, 17. März 2014

JSG Moringen-Fredelsloh vs. HSG Nord Edemissen 41:34 (23:18) vom 15. März 2014

5753c2e97c38cdac849f55fe4a1f5e7f-180

Beim Spiel unserer C-Jugend gegen die HSG Nord-Edemissen spannten unsere Jungs uns lange auf die Folter und machten das Spiel unnötig spannend. Es musste ein Sieg her, damit wir uns für die Niedersachsen-Meisterschaft in zwei Wochen in Bremen qualifizieren konnten. Entsprechend nervös war der Beginn. Es wurden zu viele Bälle unnötig verloren und unsere Abwehr hatte heute nicht den gewohnt sicheren Rückhalt wie in den Spielen zuvor. Das erklärt die hohe Anzahl an Toren. Unser Glück war, dass auch die gegnerische Abwehr viel durchließ und der Gästetorwart in Abschnitt eins nicht alles anfasste. Schließlich ging man mit 23:18 zum Halbzeittee.

War man es gewohnt, dass nach dem Wechsel Moringen zuletzt immer furios vorlegte, war es dieses mal anders. Nord-Edemissen schaffte es immer wieder, den Abstand erträglich zu gestalten. Zwischenzeitlich waren es sogar nur drei Tore Abstand. Doch letztendlich wurde in den letzten zehn Minuten das Spiel unnötig nervös, unter anderen durch die ein oder andere Entscheidung des Unabhängigen-Gespanns. Zum Glück brannte nichts mehr an und Spieler, Trainer und Zuschauer konnten den Sieg und die Quali für Bremen feiern. Das Spiel endete mit 41:34.

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter unseren Jungs, die in fast identischer Besetzung am Mittwoch beim Landesentscheid für „Jugend trainiert für Olympia“ für die KGS Moringen einen hervorragenden zweiten Platz belegten, aber leider nicht den Sprung nach Berlin schafften. Es wurden Hameln und Oldenburg besiegt, jedoch verlor man gegen Buxtehude. Nächste Woche bestreiten die Jungs von Pedro ihr letztes Punktspiel beim Tabellenkrösus Eintracht Hildesheim, welches wir als Trainingsspiel für die Niedersachsenmeisterschaft betrachten sollten, um sich mit den ungewohnten Haftmitteln vertraut zu machen, welche auch in Bremen angewendet werden.

Es spielten: Glenn Eggert, Jonas Bornemann (1), Jonas Kleinert (6), Fynn Schäfer (2), Bastian Bornemann (1), Finnian Lutze (12), Dilovan Omar (1), Loris Strutz (5), Malte Büttner (10), Tim Eggers (3)

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 2 Kommentare

Letztes Heimspiel der C-Jugend

Mittwoch, 12. März 2014

JSG Moringen-Fredelsloh vs. HSG Nord Edemissen 41:34 (23:18) vom 15. März 2014

Am Samstag treten unsere Jungs zum letzten Mal in dieser Saison zu einem Heimspiel in der Landesliga an. Um 15.40 Uhr beginnt das Spiel gegen Nord-Edemissen.

Hat man das Hinspiel gerade noch mit einer kämpferischen Leistung in den Schlussminuten zu unseren Gunsten entschieden, so wollen wir doch am Samstag den Sack zumachen und uns für die Niedersachsen-Meisterschaft in Bremen am 29./30. März qualifizieren. Wir wollen uns auf diesem Weg bei den Zuschauern, Familien, den Freunden und Förderern bedanken, am besten natürlich mit einem Sieg.

Für Eure lautstarke Unterstützung wären wir Euch dankbar, um mit diesen Schwung nach Bremen zu fahren. Also notiert Euch den Termin!

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare

Spannendes Derby mit besserem Ende für uns

Samstag, 08. März 2014

HSG Plesse-Hardenberg vs. JSG Moringen-Fredelsloh 26:32 (12:13) vom 08. März 2014

Wie nicht anders zu erwarten hat uns die Truppe von Andi Rau heute in Bovenden das Leben schwer gemacht. Gut aufgelegt, gut eingestellt und hoch motiviert startete die HSGPH gegen uns und wir hatten so unsere Startschwierigkeiten. Vervollständigt wurden wir heute wieder durch unsere Skifahrer, die wichtige Aktivposten im Abwehrverbund waren. Bis zum 4:4 mussten wir der Führung der HSGPH hinterherlaufen, bis wir ab dem Zeitpunkt die Führung nicht mehr aus der Hand gaben. Trotzdem haben wir in der ersten Halbzeit nervös, zum Teil zu lässig agiert. Somit reichte es nur zu einem 12:13 für uns zur Halbzeit.

Was Pedro den Jungs in der Halbzeit mitgegeben hat, bleibt sein Geheimnis. Fakt ist, dass nach dem Seitenwechsel eine andere Einstellung vorhanden war. Mit einem 8:1 Lauf legten die Jungs die Grundlage zum heutigen Erfolg. Bemerkenswert wieder die hervorragende Abwehrarbeit, die kräftezehrend, aber dennoch effektiv ist. Auch erwähnen muss man, dass die Gastgeber nicht aufsteckten und weiter kräftig gegenhielten und somit ein munterer Schlagabtausch stattfand. Das Spiel endete 26:32 für uns.

Bleibt im Restprogramm noch das Spiel am kommenden Samstag um 15:40 Uhr gegen Nord-Edemissen, welches wir auf dem Weg zum Tabellenplatz zwei noch für uns entscheiden müssen. Danach haben wir dann nur noch das Spiel am 22.3. in Hildesheim, wo die Favoritenrolle klar auf Seiten der Gastgeber liegt.

Es spielten: Glenn Eggert, Jonas Bornemann, Jonas Kleinert (4), Bastian Bornemann (2), Fynn Schäfer (6), Finnian Lutze (10), Loris Strutz, Tim Eggers, Malte Büttner (10)

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_yellow_9 2 Kommentare

Weitere Artikel anzeigen