Sparten » Handball » 2013/14 » 2. Herren

2. Herren

Tabelle

Tabellenstand

Spiele Gew. Verl. Unentsch. Tore Punkte
1. HSG OHA 20 18 0 2 532:384 38:2
2. SG Spanbeck-Billingshausen 20 16 3 1 547:406 33:7
3. HG Rosdorf-Grone 2 20 15 4 1 665:591 31:9
4. HSG Plesse-Hardenberg 2 20 8 9 3 585:575 19:21
5. HSG Schon/Uslar/Wiens. 20 9 11 0 536:510 18:22
6. HSG Rhumetal 2 20 8 11 1 543:590 17:23
7. HSG Plesse-Hardenberg 3 20 7 11 2 547:575 16:24
8. MTV Geismar 2 20 7 12 1 553:630 15:25
9. MTV Moringen 2 20 6 12 2 556:604 14:26
10. Nikolausberger SC 20 4 14 2 482:563 10:30
11. TG Münden 3 20 4 15 1 492:610 9:31
Die letzten Spiele
Sa, 15.03.14 Info_16
Cancellation_status_16
Nachholspiel
HSG Schon/Uslar/Wiens. - MTV Moringen 2 31 : 23
Sa, 22.03.14 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen 2 - HSG OHA 25 : 41
Sa, 29.03.14 Info_16
Punktspiel
TG Münden 3 - MTV Moringen 2 30 : 25
So, 04.05.14 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen 2 - HG Rosdorf-Grone 2 33 : 38

MTV Moringen II im Vormarsch

Freitag, 14. März 2014

HSG Plesse-Hardenberg 2 vs. MTV Moringen 2 31:36 vom 08. März 2014

Durch knappe und unötige Heimniederlagen gegen Plesse III und Rhumetal II, sowie den doppelten Punktverlust durch die Absage bei der SG Spanbeck-Billingshausen, befand sich die Reserve des MTV Moringen im Januar mitten im Abstiegskampf.  Der Abwärtstrend konnte im Spiel gegen den Tabellenletzten Geismar, die sich in den letzten Wochen stark verbessert zeigten, aufgehalten werden. In einer eher kämpferisch geführten Partie konnte Moringen wichtige und vor allem hoch verdiente Punkte einfahren.

Was der MTV aber in den letzten zwei Auswärtsspielen leistete, kann und muss in diesem Rahmen einmal erwähnt werden. Mit einem Minmalaufgebot reiste der MTV zum Rückspiel nach Katlenburg an, d.h. ohne Ersatzspieler. Von Anfang zeigte der Gast ein couragiertes Spiel und ging mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Auch nach dem Wiederanpfiff gestaltete der MTV das Spiel ausgeglichen und konnte konditionell gut mithalten. Zehn Minuten vor dem Ende geriet der Gast aus Moringen mit 23:25 ins Hintertreffen, stemmte sich aber gegen die drohende Niederlage. Gerade in dieser kritischen Phase zeigte sich die MTV-Abwehr energischer und der glänzend aufgelegte Max Lorenz im Tor entschäfte zwei hochkarätige Chancen der Gastgeber. Im Angriff wurden Spielzüge sicher, überlegt und vor allem erfolgreich vorgetragen. Das führte letztendlich zu einem 31:29 für den MTV, ein Sieg der im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten war.

Auch am letzten Wochenende musste Moringen erneut mit nur 6 Feldspielern, aber diesmal immerhin zwei Torhütern auskommen. Entgegen dem Bericht aus der HNA, handelte es sich bei der stark ersatzgeschwächte Mannschaft um den MTV, der Dank dem Einspringen von Kevin Ahlborn überhaupt mit 6 Feldspielern antreten konnte. Gastgeber war die spielstarke HSG Plesse II, eine Mannschaft die aus den letzten 10 Spielen 15:5 Punkte auf ihrer Habenseite verbuchen konnte. Auch hier zeigte der MTV eine starke und über weite Strecken souveräne Partie. Herausheben konnte man erneut Max Lorenz, der die Gastgeber ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte. Genannt sei hier das Entschärfen einer 100% Chance samt zweier Nachwürfe im ersten Durchgang. In Abwehr und Angriff zeigten unsere Jungs eine starke Leistung, obwohl in einer schnellen Partie kaum Zeit zum Verschnaufen war. Eine 19:13 Führung nach Ablauf der ersten 30 Minuten wurde auch im zweiten Durchgang taktisch gut verwaltet. Auf Treffer der Heimmannschaft antworte der MTV umgehend, so daß Plesse nur noch bis auf 4 Tore herankommen konnte. Das Spiel endete mit einem umjubelten 36:31 Sieg für die Reserve des MTV, die sich somit durch 6 Punkte in Folge aus der Abstiegszone entfernen konnte.

Bei den noch vier ausstehenden Saisonspielen hoffen wir natürlich, daß sich die Personalsorgen ein wenig entspannen. Trotz einiger Verletzungen, Ausfällen durch Schichtarbeit und leider auch nicht nachzuvollziehenden Absagen kann die Stimmung in der II.Herrenmannschaft als sehr gut beschrieben werden.

User_simple_14 Bertin Pajung Comment_9 Noch keine Kommentare

Aufsteiger bezwingt Sollingsieben

Sonntag, 08. Dezember 2013

MTV Moringen 2 vs. HSG Schon/Uslar/Wiens. 26:21 vom 08. Dezember 2013

Am heutigen Sonntag traf die Reserve des MTV Moringen auf die HSG Schoningen/Wiensen, die in Handballkreisen zum erweiterten Kreis der Aufstiegsaspiranten zählt.

Nach der herben Auswärtsniederlage in Rosdorf ging es für die Mannschaft von Trainer Jürgen Zech um Wiedergutmachung und zudem um wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Gegen den Gast aus dem Solling startete die Heimmannschaft verhalten, setzte aber nach einem 1:2 Rückstand erste spielerische Akzente. Eine kompakt auftretende Abwehr stemmte sich gegen die körperlich überlegenden Spieler der HSG und unterband erfolgreich deren Spielfluss. Gut vorgetragene Angriffe, Tempospiel und ein gut aufgelegter Max Lorenz im Tor sorgten für einen überaschenden 9:3 Vorsprung. Auch eine kurze Schwächephase, in der die HSG auf 8:11 verkürzte, trübte nicht die Spiellaune des Aufsteigers. Der MTV bekam wieder Oberwasser und konnte mit einem 15:10 Vorsprung in die Halbzeitpause gehen.

Auch Anfang der zweiten Halbzeit agierte die Abwehr des MTV sehr sicher und zeigte hier ihre bislang beste Saisonleistung. Bis zum 22:16 gelang es dem Gegner nur sehr selten, den Gastgeber unter Druck zu setzen. Erst eine weitere Schwächeperiode des MTV nutzte die HSG, und verkürzte in der 52. Minute auf 19:22.

Eine weitere Aufholjagd scheiterte aber, an der nicht nachlassenden Defensivarbeit des MTV, die der HSG nur wenige Chancen ermöglichte und der jetzt wieder sicheren Verwertung von Siebenmetern. Auch Max Lorenz behielt in der Schlussphase die Nerven und sorgte mit weiteren Glanztaten für eine beruhigende 25:19 Führung, die der MTV nicht mehr aus der Hand gab.

Das Spiel gegen die favorisierte HSG Schoningen/Wiensen endete mit einem überraschenden, aber letztendlich verdienten 26:21 für den MTV Moringen II.

Lorenz (TW), Doering (TW), Goldmann 3, Mick 11, Heinemann, Sinram 4, Sternberg, Haase 1, Scholz 1, Fischer 5, Ahlborn 1

User_simple_14 Bertin Pajung Comment_yellow_9 8 Kommentare

Mannschaftsfoto 2. Herren

Samstag, 30. November 2013
Faf3fe874add99c72d36da0edc0d2e80-180

Ab sofort haben wir auch für die 2. Herrenmannschaft ein aktuelles Mannschaftsfoto hier auf der Seite.

Die Mannschaft um Trainer Jürgen Zech und Betreuer Bertrin Pajung steht nach dem Aufstieg in die Regionsoberliga derzeit mit 5:9 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. 

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Schlussspurt sichert Unentschieden beim NSC

Dienstag, 26. November 2013

Nikolausberger SC vs. MTV Moringen 2 22:22 vom 23. November 2013

Mit einem sehr übersichtlichen Kader trat die Reserve des MTV Moringen zum Rückspiel beim Nikolausberger SC an. Aus beruflichen und verletzungsbedingten Gründen musste der MTV auf ein Dutzend Spieler verzichten. Neuzugang Maik Haase absolvierte in Göttingen sein erstes Saisonspiel für Moringen.

Trotz einer guten Vorbereitung und ausreichender Motivation agierte der MTV in den ersten 45 Minuten sehr unglücklich. Gegen einen nicht unbedingt überstarken NSC, fehlte es dem Gast besonders im Angriff am notwendigen Durchschlagsvermögen. Der Spielaufbau wirkte zu behäbig und ideenlos, so daß die Abwehr des NSC vor keine großen Probleme gestellt wurde. Zudem vereitelte der gut aufgelegte Torhüter der Heimmannschaft einige der wenig erspielten Großchancen des MTV. Da sich die Abwehr der II.Herren im Verlauf der ersten Halbzeit stabiliserte und der NSC seinerseits einige gute Chancen nicht nutze, wurde beim Stand von 6:10 die Seiten gewechselt. Auch ein Verdienst der beiden MTV-Keeper die zwei Siebenmeter parierten.

Der MTV startete gut in die zweite Halbzeit und konnte den Rückstand innerhalb der ersten 5 Minuten auf 2 Tore verkürzen. Bis zur 45 Minute vergaben die Spieler der II.Herren erneut gute Möglichkeiten, die der NSC gnadenlos ausnutzte. Beim Spielstand von 12:18 sah der NSC schon fast wie der sichere Sieger aus. Nachdem Trainer Jürgen Zech die Abwehr offensiver umstellte, kippte das Spiel zugunsten des MTV. Der Angriff des NSC hatte große Probleme, sich auf die Veränderung einzustellen und wirkte jetzt seinerseits sehr unbeholfen und ohne Zug zum Tor. Der MTV kämpfte sich allmählich heran und glich in der 59.Minuten zum 22:22 aus. Auch der letzte Angriff des NSC konnte von der Defensive des MTV erfolgreich unterbunden werden. Die verbleibenden 11 Sekunden reichten dem MTV nicht, um den Siegtreffer zu erzielen. Eine Leistungssteigerung in den letzten 12 Minuten wurde mit dem letztlich verdienten Punktgewinn belohnt und sorgte auch beim Betreuer für eine Normalisierung der Pulsfrequenz.

User_simple_14 Bertin Pajung Comment_9 Noch keine Kommentare

Knappe Niederlage des MTV beim Ligafavoriten HSG Osterode

Sonntag, 10. November 2013

HSG OHA vs. MTV Moringen 2 30:29 (17:16) vom 09. November 2013

Ohne allzu große Ambitionen trat die Reserve des MTV Moringen beim Ligafavoriten HSG Osterode an. Trotz einiger Absagen, darunter auch Coach Jürgen Zech, trat der MTV in Herzberg mit 9 Feldspielern und 3 Torhütern an. Darunter drei Spieler, die nach mehr als 6 Monaten erstmals wieder auf der Platte standen.

Entgegen aller Befürchtungen gestaltete sich das Spiel von Anfang an ausgeglichen, da der Gast aus Moringen hochmotiviert war und gut in die Partie startete. Schwächen in der Abwehr und Probleme bei der Rückwärtsbewegung wurden durch ein dynamisches Angriffspiel kompensiert. Immer wieder fanden die jungen Moringer dabei sich auftuende Lücken in der HSG-Abwehr und nutzten ihre Chancen. In einem temporeichen Spiel wechselte die Führung mehrmals, ohne das sich eine Mannschaft ausschlaggebend absetzen konnte. Die 17:16 Halbzeitführung für die HSG Osterode war mehr als glücklich, da die Moringer Chancenverwertung bei Gegenstößen zu wünschen übrig ließ.

Auch im zweiten Durchgang hielt die Reserve des MTV dagegen und schenkte dem Favoriten aus Osterode keinen Meter. Eine sich zunehmend stabilisierende Abwehr mit einem gut aufgelegten Max Lorenz im Tor unterband jetzt häufiger die Angriffsbemühungen der HSG. Auch im Angriff blieben die Moringer beim Stand von 20:22 auf Tuchfühlung. Strittige Entscheidungen des Schiedsrichtergespann Winkelvoß/Pullmann sorgten aber für Unmut in den Moringer Reihen. In der 36. Minute wurde eine Tätlichkeit durch Thorsten Morich an Julius Zech nur mit einer 2 Minuten Strafe geahndet. Auch weiteres harten Einsteigen gegen den MTV wurde zu selten geahndet. Auch der anderen Seite verteilten die beiden Referees nicht weniger als 9 Zeitstrafen. Aufgrund der besagten Umstände setzte sich die HSG auf 30:24 ab.

Das dieser Zwischenstand nicht unbedingt vorentscheidend war, bewiesen die Moringer Jungs mit ihrer tollen Moral und kämpferischen Einsatz. Innerhalb von 6 Minuten schaffte der Gast einen 5:0 Lauf und sorgte in der Mahnte-Sport-Halle für Spannung. Das Zeitspiel der HSG Osterode bei ihrem letzten Angriff wurde leider viel zu spät gepfiffen, so dass Moringen nicht mehr in das Spiel angreifen konnte.

Trotz der Niederlage zeigte die II. Herren des MTV Moringen eine tolle Leistung und verpasste nur knapp eine kleine Sensation.

Doering (TW), Riedel (TW), Lorenz (TW), Goldmann, M. 6, Warnecke, L. 4, Zech, J. 3, Skala, M. 2, Fischer, N. 4, Ahlborn, K. , Sinram, F. , Mick, W. 6, Sternberg, M. 4

User_simple_14 Bertin Pajung Comment_yellow_9 3 Kommentare

2. Herren bezwingt Nikolausberger SC

Sonntag, 10. November 2013

MTV Moringen 2 vs. Nikolausberger SC 29:25 (16:15) vom 06. Oktober 2013

Nach zwei deutlich verlorenen Auftaktpartien gegen Plesse III und Spanbeck-Billingshausen empfing die Reserve des MTV Moringen den Nikolausberger SC. Eine Einschätzung des Gegners gestaltete sich im Vorfeld äußerst schwierig, da die Göttinger gegen den MTV ihr erstes Saisonspiel bestritten. Zudem waren die Moringer durch die beiden Niederlagen der vergangenen Saison vorgewarnt.

Der MTV kam nur schwer in die Partie und geriet schnell mit 3:5 in Rückstand. Probleme bereitete den Moringern oftmals die halblinke Angriffsseite des NSC, deren druckvolles Spiel zu spät unterbunden wurde. Da aber auch der Gast seinerseits nicht immer sattelfest in der Abwehr stand, konnte der MTV das Spiel ausgeglichen gestalten und ging beim 8:7 erstmals in Führung. Dieser 1-Tore Vorsprung konnte bis in die Halbzeitpause gerettet werden, so daß beim Stand von 16:15 die Seiten gewechselt wurden.

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine stärker auftretende Moringer Defensive, die dem NSC zunehmend zusetzte und ihren Vorsprung auf 23:20 ausbauten konnte. Einziges Manko in dieser Phase war die mangelnde Chancenverwertung, da der MTV im Abschluß zu unkonzentriert wirkte. Der Gast aus Göttingen kämpfte sich heran und glich zum 23:23 aus. In den letzten 10 Minuten des Spiels konnten sich besonders zwei Moringer Akteure auszeichnen. Waldemar Mick verwandelte sämtliche Siebenmeter nervenstark und erzielte insgesamt 15 Treffer. Nach einer eher durchwachsenden letzten Saison knüpfte Waldi an die Form vergangener Jahre an.

Auch der jetzt eingewechselte Keeper Tim Doering wuchs über sich hinaus und entnervte die NSC Spieler durch 2 gehaltene Siebenmeter und weiteren Paraden.

Das Spiel endet nicht unverdient mit 29:25 für den MTV Moringen, der somit seine ersten beiden Punkte in der Regionsoberliga einfahren konnte.

User_simple_14 Bertin Pajung Comment_yellow_9 1 Kommentar

Weitere Artikel anzeigen