Sparten » Handball » 2017/18 » Weibliche D-Jugend

Weibliche D-Jugend

Mannschaft Alina Meißner, Carolin Schröder, Carolin Baumbach, Ella Pfotzer, Emily Pormetter, Fenja Schünemann, Jette Knoke, Lena Bosse, Lena Kobbe, Lene Borchers, Leonie Schwede, Nike Teuteberg, Paula Guicking, Rosim Khallo
Tabelle

Tabellenstand

Spiele Gew. Verl. Unentsch. Tore Punkte
1. SV Einheit 1875 Worbis 1 1 0 0 18:14 2:0
2. MTV Moringen 0 0 0 0 0:0 0:0
3. Northeimer HC 0 0 0 0 0:0 0:0
4. TSV Landolfshausen 1 0 1 0 14:18 0:2
Aktueller Ausschnitt aus dem Spielplan
So, 19.11.17 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
TSV Landolfshausen - MTV Moringen 20 : 28
So, 26.11.17 Info_16
Punktspiel
JSG Münden/V. II - MTV Moringen 13 : 32
Mo, 27.11.17 Info_16
Punktspiel
HSG Plesse-H. - MTV Moringen 21 : 21
Sa, 16.12.17 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen - SV Einheit Worbis 22 : 26

Mi, 24.01.18 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen - TSV Landolfshausen 17:30 Uhr
So, 28.01.18 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen - Northeimer HC 10:45 Uhr
So, 18.02.18 Info_16
Punktspiel
TSV Landolfshausen - MTV Moringen 15:00 Uhr
Sa, 24.02.18 Info_16
Punktspiel
SV Einheit Worbis - MTV Moringen 14:30 Uhr

Schöne geschlossene Mannschaftsleistung

Sonntag, 26. November 2017

TSV Landolfshausen vs. MTV Moringen 20:28 (9:17) vom 19. November 2017

Aa3e3fdd0fb19950b67e8591a66b23e9-180
3ad5d5a9655c39e120d9ba6ac5d16516-180

Mit nur einer Auswechselspielerin traten wir unsere Reise nach Landolfshausen an, mit dem Ziel einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Das gelang uns mit einem 20:28 Sieg, der uns in das obere Mittelfeld der Tabelle platzierte.

Wir übernahmen schnell die Führung, die wir bis zum Ende nicht abgaben. Trotz der Führung hatten wir Probleme im Deckungsverband. Schwierig war es für uns, einfache Anspiele zu unterbinden, um einfache Tore zu verhindern. Das gelang uns in der 2. Halbzeit besser und so konnten wir einen 10 Tore Vorsprung erspielen.
In dieser Spielphase konnten wir uns öfter auf verschiedenen Positionen ausprobieren. Ella Bonhagen spielte auf der Mitte und meisterte ihre Aufgabe mit Bravour. Paula Guicking hat am Kreis überzeugt. Unsere Rückraumspieler müssen noch verstärkt ihren Kreisspieler einbinden.
Alina Meissner fügte sich nach langer Spielpause nahtlos ins Team wieder ein und unsere Torhüter haben super gehalten. Es war wieder eine schöne geschlossene Mannschaftsleistung und man sieht mit Freude, dass ihr zu einem tollem Team zusammengewachsen seid. Es ist schön wie ihr im und außerhalb vom Spielfeld miteinander umgeht. So macht Handball Spaß!!

 

Text: Ines Borchers

Es spielten: Carolin Baumbach, Paula Guicking, Jette Knoke (5), Ella Johanne Bonhagen, Alina Meißner (9), Lena-Marit Bosse (5), Emily Pormetter (9), Leonie Schwede

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Gegen einen starken Gegner hat es leider nicht ganz gereicht!

Montag, 13. November 2017

MTV Moringen vs. JSG Münden/Volkmarsh. 21:23 (8:12) vom 12. November 2017

Letzten Sonntag spielten wir zuhause gegen den Tabellenführer, die JSG Münden/Volksmarshausen, die bisher in acht Begegnungen nur in Northeim gegen den Northeimer HC II unentschieden spielte und sonst die anderen Spiele allesamt gewonnen hat. Es stand uns also nach dem Heimspiel gegen den Northeimer HC II eine weitere sehr schwierige Aufgabe in heimischer Halle bevor.

Das Spiel begann ausgeglichen. So führte zwar Münden ab der 4. Minute (2:3), konnte sich aber bis Spielminute 18 (8:10) nicht wirklich absetzen. Leider kam es dann zu einem Bruch in unserem Spiel, der sich über die Halbzeitpause hinweg noch bis zur 23. Minute erstreckte. Einige technische Fehler im Angriff und die Tatsache, dass wir in der Abwehr zu weit von den Gegnerinnen entfernt standen, konnte Münden nutzen, um sich ein kleines Polster durch einen 6:0-Torelauf (auf 8:15) zu erspielen. So schnell kann es im Handball gehen und wir mussten nun einem 7-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit fingen wir uns dann wieder. Dennoch hatten wir große Mühe die einstudierten Spielzüge des Gegners zu verteidigen. Erst in den letzten 10 Minuten des Spiels konnten wir durch verschiedene Umstellungen den Gegner in Bedrouille bringen. So holten wir nach und nach den Rückstand auf und auch eine Auszeit des merklich nervös gewordenen Gastes konnte unsere Aufholjagd nicht stoppen. In dieser Phase ist Leonie im Tor hervorzuheben, die neben einigen Bällen aus dem Spiel heraus sogar zwei Siebenmeter parierte. Leider reichte die Zeit am Ende nicht mehr und wir verloren die Partie mit 21:23.

Trotz der Niederlage blieb viel Positives in Erinnerung. Es zeigte sich im Spiel gerade zum Ende hin der große Kampfgeist der Mädels. Jette und Emily überzeugten wieder mal mit ihrer Torgefährlichkeit im Angriff, obwohl sie angeschlagen waren. Auch Paula, Lena und Alina konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Als die Mädels sich in der Abwehr fingen, hatten die Gegner auch erhebliche Probleme.

Es spielten: Carolin Baumbach, Paula Guicking (1), Jette Knoke (10), Ella Johanne Bonhagen, Alina Meißner (2), Rosim Khallo, Lena-Marit Bosse (3), Carolin Schröder, Emily Pormetter (5), Leonie Schwede

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen HSG Sch./Uslar/W.

Montag, 23. Oktober 2017

HSG Schoning./Uslar/Wiens. vs. MTV Moringen 7:25 (2:11) vom 21. Oktober 2017

8b71b53e729560096b9aa06262525419-180

Unser Spiel gegen Uslar war für uns unbequem, auch wenn das Ergebnis eine andere Aussage hat. Unsere ersten Angriffe waren sehr unkonzentriert und fehlerhaft im Wurfverhalten. Uns fehlte es an Spritzigkeit und Spielwitz geschuldet sicherlich der Trainingspause in den Ferien. Uslar ließ es zu, dass wir langsam in unser Spiel fanden und nach erst 9 Minuten einen größeren Vorsprung herausspielten. Viele Tore konnten wir durch Einzelaktionen erzielen. Leider blieb der Spielfluss oft aus. Meist gelang es uns den Ball im Angriff nur über zwei Spielpositionen zu spielen, so dass viele Spielerinnen nicht einmal Ballkontakt hatten.

Durch das hohe Ergebnis gab es für uns die Möglichkeit den Leistungsträger mehr Pause zu gönnen und unseren jüngeren Spielerinnen mehr Spielpraxis zu geben. Hier mussten wir feststellen, dass einfache Abläufe für unsere Kleinen noch große Hürden sind. Wobei man sagen muss, in der Abwehr haben unsere jüngeren Spielerinnen einen riesen Schritt nach vorn gemacht. Sie scheuten keinen Körperkontakt und konnten oft den Spielangriff der Uslarer Mädchen unterbrechen. Wir freuen uns über jeden Erfolg, auch wenn nicht jede Aktion gelang und werden fleißig weiter trainieren.

Paula Guicking, Jette Knoke 8, Ella Bonhagen, Lene Borchers, Rosim Khallo 1
Lena Bosse 7, Carolin Schröder, Emi Pormetter 9, Fenja Schünemann

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen HG Rosdorf-Grone

Montag, 23. Oktober 2017

HG Rosdorf-Grone vs. MTV Moringen 15:24 (6:13) vom 17. September 2017

In den letzten beiden Spiele waren wir erfolgreich und gewannen gegen Rosdorf und Uslar . Beide Spiele waren sehr unterschiedlich von ihrer Spielweise. Gegen Rosdorf gestalteten wir das Spiel sehr dynamisch und schnell. Im Angriff haben wir versucht durch gute Einzelaktionen Lücken zu schaffen. Hin und wieder gelang es uns, den Ball länger in unseren Reihen zu halten, so dass der Ball über mehrere Spielerpositionen lief und wir geduldig unsere Chancen nutzten.
Unser Deckungsverhalten war gut, durch gutes Stellungsspiel und permanentes decken am Gegenspieler, konnte der Spielfluss der Gegner unterbrochen werden. Hier galt ein besonderes Lob Emi Pormetter, die durch ihr starkes Abwehrverhalten der besten Spielerin von Rosdorf wenig Freiraum lies und so einige Tore verhinderte. Bei Spielerinnen wie Ella Bonhagen und Lena Bosse konnte man Fortschritte in ihrem Deckungsverhalten erkennen. Schöne Tore konnten auch über die Kreisposition erzielt werden. Hier glänzte Jette Knoke mit guten Anspielen zum Kreisläufer. Es haben sich wieder viele Spielerinnen in die Torschützenliste eingetragen. Lena Kobbe und Carolin Baumbach lieferten eine sehr gute Leistung im Tor.

Carolin Baumbach, Guicking Paula, Jette Knoke 8, Ella Bonhagen, Lene Borchers 1, Rosim Khallo 2, Lena Bosse 4, Carolin Schröder, Emi Pormetter 4, Leonie Schwede 5, Lena Kobbe

 

Bericht: Ines Borchers

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen HSG Rhumetal

Montag, 11. September 2017

HSG Rhumetal vs. MTV Moringen 15:9 (7:6) vom 10. September 2017

729ff85e7489ed50d0fdc5b52b63d574-180

Die letzten zwei Wochen liefen nicht optimal. So wurde das Spiel gegen Landolfshausen letztes Wochenende kurzfristig abgesagt und letzten Mittwoch musste das Training ausfallen. Einige Spielerinnen waren auf Klassenfahrt oder angeschlagen. Dennoch konnten wir mit allen Spielerinnen am Sonntag in Rhumetal antreten.
Da Rhumetal ungefähr gleich hoch gegen Osterode gewonnen hatte, erwartete uns ein Gegner auf Augenhöhe. Entsprechend ausgeglichen gestaltete sich bis zum Ende der ersten Halbzeit die Partie. Am Anfang konnten wir zwar durch einige schöne Aktionen, vor allem von Jette Knoke, in der 8. Minute mit 1:4 in Führung gehen, allerdings fing sich Rhumetal und glich in der 16. Minute zum 6:6 aus.
Nach der Halbzeitpause konnte sich Rhumetal auf 10:6 absetzen. Wir verkürzten dann zwar noch bis zur 31. Minute auf 10:8, verloren dann aber die Konzentration. Es schlichen sich technische Fehler ein, wir schlossen zu früh ab und konnten schnelle Tore der Rhumetalerinnen nicht mehr verhindern, sodass sie am Ende mit 15:9 uns besiegten.
Das Spiel zeigte aber, dass wir mit guten Gegnern mithalten können und durchaus auch eine große Chance auf den Sieg gehabt haben. Es fehlte letztendlich an Wurfglück und Konzentration bis zum Abpfiff. Im Endeffekt ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen. Für uns muss es bedeuten nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Es gilt jetzt, die Lehren aus dem Spiel zu ziehen, es abzuhaken und kommende Woche gegen die HG Rosdorf-Grone wieder neu anzugreifen.

Text: Fabian Busse

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Auswärtsspiel WD-Jugend HSG OHA - MTV Moringen 6:23

Montag, 28. August 2017

HSG Oha vs. MTV Moringen 6:23 (2:13) vom 26. August 2017

Letztes Wochenende hatten wir unser erstes Punktspiel gegen die HSG OHA.
Wir waren alle sehr aufgeregt vor dem ersten Spiel der Saison. Die Aufregung legte sich und wir spielten befreit auf und gingen bis zur 6.Minute schnell mit 5:0 in Führung.
Dabei muss man fairerweise sagen, dass die HSG OHA Mannschaft im kompletten jüngeren Jahrgang gespielt hat und wir natürlich mit der Anfangsformation unserer Mannschaft fast alle um ein Jahr älter sind und somit auch körperlich Vorteile nutzen konnten. Bis zur 12. Minute spielten wir eine 8:0 Führung raus. In dieser Spielzeit zeichneten sich Emi Pormetter, Leonie Schwede und Jette Knoke mit sehr schönen Treffern aus. Aber auch die jüngeren Spieler unsere Mannschaft meisterten ihr Spiel mit bravour. Besonders gut lösten dabei Lena Kobbe und Carolin Schröder ihre Aufgaben im Deckungsverband. In der zweiten Halbzeit standen überwiegend unser jüngerer Jahrgang auf dem Spielfeld. Auch unsere „Kleinen“ nutzten ihre Chancen und trugen sich in die Torschützenliste ein. Unsere Torhüterinnen Carolin Baumbach und Leonie Sdchwede haben ihr Tor gut verteidigt!
Es war eine schöne geschlossene Mannschaftsleistung.

Emi Pormetter 9, Jette Knoke 5, Rosim Khallo 3, Leonie Schwede 2, Lene Borchers 2, Ella Pfotzer 1, Lena Bosse 1, Carolin Schröder, Lena Kobbe, Carolin Baumbach

 

Text: Ines Borchers

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare