Sparten » Handball » 2018/19 » Weibliche C-Jugend

Weibliche C-Jugend

Tabelle

Tabellenstand

Spiele Gew. Verl. Unentsch. Tore Punkte
1. JMSG Geismar-Dud.-Landolfshs. 7 7 0 0 220:145 14:0
2. HSG Rhumetal 7 6 1 0 178:129 12:2
3. MTV Moringen 6 4 2 0 137:130 8:4
4. Northeimer HC II 6 3 3 0 117:124 6:6
5. HSG Plesse-Hardenberg II 7 2 5 0 137:158 4:10
6. HG Rosdorf-Grone 6 1 5 0 120:155 2:10
7. SV Einheit 1875 Worbis 7 0 7 0 111:179 0:14
Aktueller Ausschnitt aus dem Spielplan
Sa, 17.11.18 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
SV Einheit Worbis - MTV Moringen 19 : 26
So, 25.11.18 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen - JMSG Geismar-Dud.-Landolfshs. 28 : 29
Do, 06.12.18 Info_16
Punktspiel
Northeimer HC II - MTV Moringen 23 : 24
Mo, 17.12.18 Info_16
Punktspiel
HSG Plesse-H. II - MTV Moringen 19 : 22

So, 10.02.19 Info_16
Punktspiel
HG Rosdorf-Grone - MTV Moringen 13:00 Uhr
So, 17.02.19 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen - HSG Rhumetal 13:30 Uhr
So, 03.03.19 Info_16
Punktspiel
MTV Moringen - SV Einheit Worbis 10:00 Uhr
Sa, 09.03.19 Info_16
Punktspiel
JMSG Geismar-Dud.-Landolfshs. - MTV Moringen 15:15 Uhr

Glanzloser Sieg in Worbis

Mittwoch, 05. Dezember 2018

SV Einheit 1875 Worbis vs. MTV Moringen 19:26 (7:14) vom 17. November 2018

089729d379d1d31128a5b3d161f67bd9-180

Nur mit einem Minikader ging es für die Mädels der weiblichen C-Jugend auf die Reise nach Worbis. Lediglich 7 Spielerinnen standen dabei zur Verfügung und zusätzlich musste man noch auf beide Torhüterinnen verzichten. Dafür zeigten sich sowohl Irina als auch Anna Schön zum ersten Mal im Tor und konnten sich auch mit insgesamt über 15 Paraden auszeichnen.

Auf dem Spielfeld lief zunächst auch alles nach Plan, schnell führten die Mädels über 2:6 mit 4:11 nach 16 gespielten Minuten. Danach wurde das Ergebnis allerdings nur noch verwaltet, gute Torchancen vorne leichtfertig vergeben und hinten ohne Körperlichkeit gedeckt. Trotzdem ging es mit einem zufriedenstellenden 7:14 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf wenig, die Mädels überließen Worbis nun ein ebenbürtiges Spiel in dem keine der Mannschaften den Anschein erweckte am Ergebnis großartig etwas ändern zu wollen. So stand am Ende ein trockenes 19:26 für die Moringer.

Zu Gute halten muss man der Mannschaft, dass trotz der fehlenden Wechselmöglichkeiten nie ein Zweifel am Sieg entstand und das Spiel zwar glanzlos aber doch relativ souverän heruntergespielt wurde. Dennoch durfte danach lautstark gefeiert werden, als die Jungs der männlichen B-Jugend gegen Worbis antraten und von den Mädels lautstarke Unterstützung von den Rängen bekamen.

Es spielten: Paula Guicking, Jette Knoke (11), Anna-Maria Schön, Lena-Marit Bosse (6), Emily Pormetter (3), Leonie Schwede (6), Irina-Klementina Schön

User_simple_14 Sebastian Heiler Comment_9 Noch keine Kommentare

Weibliche C-Jugend mit erstem Heimsieg

Donnerstag, 01. November 2018

MTV Moringen vs. HSG Plesse-Hardenberg II 17:15 (10:5) vom 31. Oktober 2018

A2ae05d520c1fcdff597d76561576ee2-180

Bereits das erste Saisonspiel auswärts in Uslar konnten die Mädels der C-Jugend deutlich für sich entscheiden. Allerdings wurde das Spiel aus der Wertung genommen, da die Mannschaft aus Uslar vom Spielbetrieb abgemeldet wurde. So ging es also gegen die Mannschaft der HSG Plesse-Hardenberg erneut um die ersten Punkte der noch jungen Saison.

Durch einige krankheitsbedingte Ausfälle standen insgesamt nur sechs Feldspielerinnen zur Verfügung. Zudem fehlte mit Yanik auch der Taktikfuchs auf der Bank. Auch die Gäste waren ähnlich dünn besetzt, sodass für beide Teams keine Wechselmöglichkeit bestand. Die Bad Girls legten direkt konzentriert los, sodass durch eine hervorragende Abwehr- und Torhüterleistung eine 6:1 Führung herausgespielt wurde, die bis zur Halbzeit (10:5) verteidigt wurde.

Direkt nach Wiederanpfiff nutze Plesse die Unaufmerksamkeit der Moringer Mädels, die sich offenbar noch in der Pause befanden, zur Aufholjagt. So entwickelte sich ab der 36. Minute beim Stand vom 11:10 ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Moringerinnen allerdings immer mindestens mit einem Tor führten. Plesse ließ sich aber nie abschütteln, sodass die Entscheidung erst eine Minute vor Abpfiff mit dem Tor zum 17:14 stand.

Es spielten: Mara Gunkel, Jette Knoke (7), Sophie Seliger, Anna-Maria Schön, Lena-Marit Bosse (5), Emily Pormetter (4), Leonie Schwede (1), Irina-Klementina Schön

User_simple_14 Sebastian Heiler Comment_9 Noch keine Kommentare

2. Platz beim Rasenturnier in Sehnde

Dienstag, 11. September 2018
2391ab5abe08fffa7c094c37efcefe01-180

Gemeinsam mit der wD-, wB- und mC-Jugend ging es vom 22.06.-24.06. zum Rasenturnier des TVE Sehnde in der Region Hannover. Mit insgesamt 9 Mannschaften war das Turnier der C-Mädels sehr gut besucht und man durfte somit viel Spielpraxis sammeln. Verzichten mussten wir an diesem Wochenende leider auf Paula G., Nike und Yanik, dafür sprang zur Unterstützung auf der Coach-Position Fabi ein.

Allerdings verlief der Start zunächst sehr holprig und die Mädels verloren ihr erstes Spiel gegen Westercelle nach einer verschlafenen Leistung mit 4:6. Mit zunehmender Turnierdauer stellte sich aber schnell heraus, dass wir eine Turniermannschaft sind und die Leistung steigerte sich von Spiel zu Spiel. Gegen den Lehrter SV stand ein akzeptables 9:7, bevor es dann gegen den TuS Empelde ging, dem wir bereits in der Relegation zur Vorrunde Oberliga mit einem Tor unterlagen. Nach einer kämpferisch guten Vorstellung konnten sich unsere Mädels knapp mit 8:7 durchsetzen.

Aufgrund der anderen Ergebnisse ging es im letzten Gruppenspiel auch um die Tordifferenz, um noch das Halbfinale zu erreichen und eventuell dem TSV Burgdorf aus der anderen Gruppe zunächst aus dem Weg zu gehen. Durch ein überragendes 15:6 gegen Großburgwedel sicherten sich die Mädels hauchdünn mit gleicher Punktzahl, Tordifferenz und Anzahl geworfener Tore aber dem besseren direkten Vergleich vor Empelde den Gruppensieg. Auch das Halbfinale konnte gegen Allgermissen souverän mit 10:5 gewonnen werden.

Im Finale hieß der Gegner wie erwartet nun Burgdorf, der bereits vorher alle anderen Mannschaften regelrecht abgeschossen hatte. Einige Spielerinnen des Gegners konnten sich von der Körpergröße her bereits mit unseren Trainern messen. Trotz des klaren Kräfteverhältnisses stand es zur Halbzeit nur 3:3, im zweiten Durchgang zeigte sich aber die klare Überlegenheit des Kontrahenten und wir verloren mit 4:11.

Insgesamt stand am Ende ein toller zweiter Platz und eine überragende Spielatmosphäre, die durch die (vor allem musikalische) Unterstützung der wB-Jugend am Spielfeldrand angeheizt wurde. So wurde jedes Tor und jede gute Aktion lautstark gefeiert und mit Musik begleitet.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare