Sparten » Handball » 2018/19 » Weibliche B-Jugend » Alle Artikel

Spielbericht zum Spiel gegen TV Jahn Duderstadt

Samstag, 23. Februar 2019

MTV Moringen vs. TV Jahn Duderstadt 21:19 (12:9) vom 19. Februar 2019

45987bc0cc1459a2f23703625eef5b71-180

Am 19.02.2019 kam der Tabellenführer aus Duderstadt zu uns. Hier galt es auch zu zeigen, das wir besser sind, als das Ergebnis im Hinspiel aussagte. Unsere Mädels sind mit vollen Elan gestartet, aber schnell war klar, dass es ein ganz enges Spiel werden wird. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte sich kein Team absetzen in der 17. Minute gelangen uns dann 2 Tore hintereinander und wir konnten uns auf 7:5 absetzten. Diesen Vorsprung konnten wir dann durch gutes agieren in Angriff und Abwehr bis zur Halbzeit zu einem 12:9 ausbauen. In der Halbzeit galt es wieder zu Kräften zu kommen und die Freude zu bremsen, damit die Mädels in der 2. Hälfte auch noch einmal voll zur Sache gehen konnten. Zu Beginn der 2. Hälfte merkten wir dann recht schnell, dass Duderstadt sich auch noch nicht aufgegeben hatte. Die Duderstädter Mädels hatten Ihre Abwehr umgestellt und kamen dadurch zu schnellen Ballgewinnen und durch einen 3:0 lauf nach nur 5 Minuten in der 2. Hälfte zum 12:12. Eine Auszeit sollte unsere Mädels wieder in die Spur bringen, was auch gelang. Uns gelang das erste Tor der 2. Hälfte. Nun kam die Zeit von unserer Anna im Tor. Sie hielt erstmal 2 Siebenmeter. Durch diesen starken Rückhalt gelang es uns wieder bis zur 40. Minute auf 16:14 in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung gaben wir auch in den letzten 10 Minuten nicht mehr her. Als Paula Skupin 45 Sekunden vor Schluss den Treffer zum Entstand von 21:19 erzielte war spätestens jeden klar, dass die Punkte dieses Mal bei uns bleiben. Die Freude über den Heimsieg war erstmal groß, die Saison kann also so weiter gehen. Auf geht es Mädels!

Besonderen Dank gilt auch wieder unserer super Aushilfe aus der C Jugend, Jette Knoke!

Es spielten gegen Duderstadt: Anna Fegebank (Tor), Paula Skupin (3), Hanna Bonkewitz (6), Jasmin Kierzynowski, Emily Hanna Waßmann (7), Hannah-Luisa Zill (3), Vanessa Rosenberg, Eyleen Rosenberg, Rike Milz, Jette Knoke (2)

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen HSG Rhumetal

Mittwoch, 20. Februar 2019

MTV Moringen vs. HSG Rhumetal 24:19 (11:9) vom 17. Februar 2019

Am 17.02.2019 stand unser 3. Saisonspiel gegen die HSG Rhumetal auf dem Plan. Hier galt es klarzustellen, dass die letzte Niederlage in Katlenburg, nur an dem eingesprungen einheimischen Schiedsrichter lag und nicht an unseren Mädels. Wir gingen mit viel Elan in das Spiel und konnten uns durch eine super Abwehr und eine gut aufgelegte Anna im Tor nach 11 Minuten auf 5:1 absetzten. In der Mitte der 1. Hälfte wurden wir ein wenig nachlässig in der Abwehr und Rhumetal kam auf 7:6 heran. Aber durch eine Auszeit, kamen wir wieder in die Spur zurück und wir konnten mit dem Halbzeitpfiff auf 11:9 erhöhen.

In der 2. Hälfte gingen wir in der Abwehr noch konzentrierter ans Werk und Anna parierte weitere 7m und Nachwürfe. So ließen unsere Mädels keinen Zweifel daran, dass wir die Punkte in Moringen lassen. 6 Minuten vor dem Ende lagen wir schon mit 23:15 in Front. Diesen Vorsprung konnten wir dann verwalten, bis zu dem Endstand von 24:19. Einen besonderen Dank geht in dem Spiel an Jette Knoke und Lena Bosse, die uns direkt nach Ihrem Spiel mit der C Jugend (vor uns ebenfalls gegen Rhumetal) noch unterstützt haben und ebenfalls einen großen Anteil am Erfolg haben.

Es spielten gegen Rhumetal: Anna Fegebank (Tor), Paula Skupin (5), Hanna Bonkewitz (1), Jasmin Kierzynowski, Emily Hanna Waßmann (12), Hannah-Luisa Zill, Vanessa Rosenberg (3), Eyleen Rosenberg, Rike Milz, Jette Knoke (3) und Lena Bosse

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen SV Einheit Worbis

Mittwoch, 20. Februar 2019
55ab55534a6bd48455e794ba7b749380-180

Durch die Handball-WM der Herren und den damit verbunden Terminen, an denen an den Wochenenden im Januar gespielt werden konnte, starteten wir erst am 26.01. ins neue Jahr. Wir fuhren nach Worbis, leider hatten wir an dem Tag nur eine Rumpfmannschaft am Start und dank Lara Penno aus der C Jugend, hatten wir auch eine Auswechselspielerin. Aber es lief besser als vorher erwartet, jeder kämpfte in der Abwehr für jeden und im Angriff war ebenfalls auf alle verlasst. Wir setzten uns schnell auf 5:0 ab und konnten diesen Vorsprung dann bis zur Halbzeit verwalten wir gingen mit 10:5 in die Pause. Die 2. Hälfte startete dann etwas holperig und Worbis kam auf 10:7 heran, ehe wir erst in der 30. Minute unser 1. Tor in der 2. Hälfte erzielten. Mit dem Tor ging dann ein Ruck durch das Team und wir spielten in den nächsten 10 Minuten einen sehr schönen Handball. Nach diesem Zwischenspurt waren wir den Worbiser Mädels auf 21:11 enteilt. Wir bauten den Vorsprung in den letzten 10 Minuten noch auf 11 Tore aus und fast alle Mädchen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Hier gilt ein besonderer Glückwunsch an Jasmin, die Ihre Tolle Leistung mit Ihrem ersten Tor in Ihrer neuen Mannschaft krönte. Am Ende fuhren wir glücklich mit einem 28:17 nach Hause fahren.

Es spielten gegen Worbis: Anna Fegebank (Tor), Paula Skupin (9), Hanna Bonkewitz (2), Jasmin Kierzynowski (1), Emily Hanna Waßmann (13), Vanessa Rosenberg (2), Eyleen Rosenberg (1), Lara Penno

 

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Ein Spiel der Torhüterinen.

Freitag, 14. Dezember 2018

TV Jahn Duderstadt vs. MTV Moringen 18:8 (7:5) vom 07. Dezember 2018

F80afdce05d0087eb7f5d1c1f3cc4c83-180

Das Spiel wurde geprägt von Anna Fegebank auf unserer Seite und Emma Post auf der anderen Seite. Dazu kommt noch das Pech der vielen Alutreffer, wenn wir mal nicht am Torwart gescheitert sind. Wenn wir dann einmal konzentriert bei der Sache waren, konnten wir mit einigen schönen Spielzügen und Kombinationen den Ball im Tor unterbringen. Zur Halbzeit stand es nur 7:5 für Duderstadt und der Spielausgang war offen.
Die 2. Hälfte fing ein wenig konfus an. Unsere Mädels hatten sich Respekt erarbeitet und Duderstadt wechselte erstmals nicht in der Halbzeit die Tormädels. Emma Post blieb somit zwischen den Pfosten. Duderstadt konnte sich nicht absetzen und wir haben langsam aufgeholt. Eigentlich glich Vanessa Rosenberg zum 8:8 aus… aber nun stellten wir fest, dass der Treffer zum 8:7 von Hanna Bonkewitz nicht gegeben wurde, obwohl die Feldschiedsrichterin Tor gepfiffen und angezeigt hatte. Das der Treffer nicht anerkannt wurde, ging bei uns im Jubel unter. Dieses war nur eine von mehreren fragwürdigen Entscheidungen der Schiedsrichter aus Worbis. Nachdem Paula Skupin durch ein heftiges faul (es gab gerade mal eine Gelbe Karte) für mehrere Minuten ausgeschaltet wurde und Emily Wassmann, nach einem nichtgepfiffenen Fußspiel der Duderstädter durch die daraus resultierende Rangelei mit einer Knieverletzung ausschied, konnte sich Duderstadt dann einen viel zu hohen 18:8 Sieg sichern, der so leider nicht wiederspiegelt, wie das Spiel war. 
Es war ein Spiel 2er Super Tormädchen und 2er überforderten Unparteiischen, die leider so einem Spiel nicht würdig waren.
Mädels, Mundabwischen und weitermachen… / Im Foto ein Blaues Auge aus dem Spiel nach knapp einer Woche!
Es Spielten: Anna Fegebank (Tor), Paula Skupin (2), Hanna Bonkewitz (2), Jasmin Kierzynowski, Emily Hanna Waßmann (3), Hannah-Luisa Zill, Vanessa Rosenberg (1), Eyleen Rosenberg, Rike Milz, Marie Lawrenz

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen HSG Sch./Uslar/W.

Sonntag, 02. Dezember 2018

MTV Moringen vs. HSG Schoning./Uslar/Wiens. 28:13 (14:6) vom 02. Dezember 2018

96b3aa0a9bc8db92c57b7cfaa64a743c-180

Am 02.12. empfingen wir die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen. Wir starteten top motiviert in die Partie und konnten bis zur 9.Spielminute den zweiten Gegentreffer verhindern. Es gelang uns immer wieder durch eine starke Abwehr und eine sehr starke Torfrau keine Gegentore zu kassieren, sodass wir eine 8:3 Führung ausbauen konnten(14.). Unseren guten Lauf ließen wir uns nicht nehmen und zogen weiter voran auf eine 8-Tore Führung, mit der wir in die Kabine gingen. Schon bei unserer letzten Begegnung mit der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen gingen wir mit genau diesem Stand (14:6) in die Halbzeit. In der Kabine kamen starke Worte vom Kapitän und vom Trainer, sodass wir alle überzeugt waren, dass das Spiel nicht so knapp wie das letzte gegen Schoningen enden sollte. Wir packten all unsere Motivation und gingen zurück auf´s Spielfeld- Anwurf HSG Schoningen/Uslar/Wiensen. Wir gaben sofort Vollgas in der 2.Hälfte und bauten unsere Führung immer weiter aus, wodurch wir unser Spiel Erfolgreich mit einer 15-Tore Führung beenden konnten (28:13).
Es spielten: Anna Fegebank(Tor), Jette Knoke(5), Paula Skupin(9), Hanna Bonkewitz(4), Jasmin Kierzynowski, Emily Hanna Waßmann(8), Hannah-Luisa Zill(2), Vanessa Rosenberg, Rike Milz, Marie Lawrenz

Text: Emily Wassmann

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen HSG Rhumetal

Montag, 26. November 2018

HSG Rhumetal vs. MTV Moringen 21:19 (8:10) vom 24. November 2018

Am Samstag, dem 24.11. waren wir zu Gast bei der HSG Rhumetal. Die Angesetzten Schiedsrichter der HSG OHA sind leider nicht zum Spiel erschienen, darum einigten wir uns auf einen heimischen Schiedsrichter, der sich noch in der Halle befand. Wir starteten nicht so gut in die Partie, wie bei unserer letzten Begegnung mit der HSG, wodurch Rhumtal knapp führte. In der 20. Spielminute schaffte es Vanessa Rosenberg den Ausgleich zum 7:7 zu erzielen und im Anschluss traf sie zum 7:8 - unsere erste Führung in dem Spiel. Zur Halbzeit gab es einen 7-Meter gegen uns, den Anna Fegebank hielt- zwei von zwei 7-Meter hielt sie an dem Tag. Wir gingen mit einer 8:10 Führung in die Halbzeit. Der Start in die zweite Halbzeit war auf bei beiden Seiten nicht erfolgreich. Erst in der 34.Spielminute erzielten wir unser erstes Tor in der zweiten Halbzeit. Durch zwei starke 7-Meter von Paula Skupin und einer starken Leistung unserer Mitte Hanna Bonkewitz und unserer Kreisläuferin Hannah-Luisa Zill gelang es uns die Führung auf 11:15 (39.) auszubauen. Leider konnte ein Schiedsrichter allein nicht alles sehen und ahnden, daher gab es einige Entscheidungen gegen uns, die uns aus der Fassung brachten. Somit konnten wir den Vorsprung nicht lange halten und es folgten fünf aufeinander folgende Tore der Gegner. Dem konnten wir nicht mehr entgegenhalten und mussten uns mit einem Endstand von 21:19 zufrieden geben, wobei wirklich keiner zufrieden war. Ein großes Danke an Jette Knoke, die mal wieder sehr erfolgreich aus unserer C-Jugend ausgeholfen hat und an die nicht erschienen Schiedsrichter der HSG OHA.


Es spielten: Anna Fegebank(Tor) ,Jette Knoke(3) ,Paula Skupin(4), Hanna Bonkewitz(3), Jasmin Kierzynowski, Emily Hanna Waßmann(3), Hannah-Luisa Zill(3), Vanessa Rosenberg(3), Eyleen Rosenberg, Marie Lawrenz und Rike Milz

Text: Emily Wassmann/Matthias Rosenberg

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

weibliche B Jugend mit Traumstart in die neue Saison

Samstag, 29. September 2018
2e373453052983ccbe5633451f23ee4f-180

Zwei Spiele, zwei Siege - mit einem Traumstart in die neue Saison! Den Schwung aus den beiden Vorbereitungsturnieren haben die Mädels mit in die neue Saison genommen und die gute Trainingsmitarbeit zahlt sich bei den Spielen aus.

Im ersten Spiel der Saison gegen die HSG Rhumetal sind wir gleich gut ins Spiel gekommen und mit 5:1 in Führung gegangen. Dann stellte der Gegner sein Spiel um und stellte sich auf unsere Spielweise besser ein, so dass wir nur noch mit einem zwei Tore Vorsprung (8:6) in die Halbzeit gingen. In der Halbzeit besprachen wir, was wir besser machen können und haben dieses nach leichten Anlaufschwierigkeiten der zweiten Hälfte auch umgesetzt. Wir mussten zwar am Anfang erst noch den 10:10 Ausgleichstreffer hinnehmen, dann besannen sich die Mädels doch noch meiner Worte aus der Halbzeit und zogen wieder auf vier Tore Vorsprung davon. Diesen Vorsprung gaben wir dann auch nicht mehr her und gewannen in einem schön anzusehenden Spiel mit 25:21.

Im zweiten Spiel ging es nach Uslar. Wir starteten überragend in diese Partie. Alles hat geklappt, Anna im Tor vernichtete dazu jede Menge 100prozentige Chancen der Gegner und im Angriff erspielten wir uns eine Torchance nach der anderen und erzielten ein Tor schöner als das andere. Mit einem deutlichen Vorsprung ging es in Kabine. Das war denke ich auch das Problem, keiner nahm die zweite Hälfte noch richtig ernst. Im Angriff klappte gar nichts mehr. Leichtfertig wurden Bälle verspielt, so konnte der Gegner Tor um Tor verkürzen und schöpfte noch mal Mut. Am Ende konnten wir aber mit ganz viel Glück noch das 16:15 über die Ziellinie retten. Aber auch so ein Spiel muss man erst mal gewinnen.

Am 21. Oktober haben wir unser nächstes Heimspiel gegen die HSG Plesse-Hardenberg 2. Die Mädels würden sich wieder über ein paar Zuschauer zum anfeuern freuen.

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

weibliche B Jugend belegt 3. Platz beim Paul-Otto-Turnier in Geismar

Mittwoch, 12. September 2018
3f0dbe4a2b6bab93be8db052a87bf486-180

Mit einer tollen Leistung beim POT errangen die Mädels am Ende des Tages den 3. Platz.

Nach Erfolgen gegen HSG Hoof/Sand/Wolfhagen (7:4) sowie HSG Schoningen/U/W (8:4) folgten dann die schlechtesten 10 Minuten des Turniers. Gegen den Bundesliganachwuchs der HSG Bad Wildungen Vipers lagen wir bereits nach 10 Minuten mit 1:6 hinten. Nach einer kompletten Umstellung des Teams bewiesen wir dann aber Teamgeist und starteten unsere Aufholjagd. Dies war leider zu spät und am Ende reichte es nur noch zu einem 7:10.

Trotz der Niederlage ging es im letzen Spiel noch um den Turniersieg. Mit einem Sieg wäre das durch den direkten Vergleich drin gewesen.

Leider haben wir nur bis zum 4:4 mithalten können um uns dann dem stärksten Gegner des Tages, der WJSG Dittershausen/Waldau, mit 5:12 geschlagen geben zu müssen. Die drei Hessischen Teams spielen alle in der dortigen Bezirksoberliga, die vergleichbar mit unserer Landesliga ist.

Die Formkurve in der Vorbereitung zeigt also nach unseren Handballtagen weiter nach oben. Mit dem Abschneiden beim POT bin ich als Trainer sehr zufrieden. Nun Fiebern wir den Saisonstart gegen die HSG Rhumetal am Sonntag, 16.09.2018 um 14:30 in eigener Halle entgegen. Die Mädels hoffen auf viel und laute Unterstützung von den Rängen.

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare